Loading presentation...

Present Remotely

Send the link below via email or IM

Copy

Present to your audience

Start remote presentation

  • Invited audience members will follow you as you navigate and present
  • People invited to a presentation do not need a Prezi account
  • This link expires 10 minutes after you close the presentation
  • A maximum of 30 users can follow your presentation
  • Learn more about this feature in our knowledge base article

Do you really want to delete this prezi?

Neither you, nor the coeditors you shared it with will be able to recover it again.

DeleteCancel

Make your likes visible on Facebook?

Connect your Facebook account to Prezi and let your likes appear on your timeline.
You can change this under Settings & Account at any time.

No, thanks

Reli-Referat

No description
by

Lena Günther

on 17 April 2013

Comments (0)

Please log in to add your comment.

Report abuse

Transcript of Reli-Referat

-Entscheiden über Leben und Tod Wann ist ein Mensch ein Mensch? These 2: Nach dem 3. Schwangerschaftsmonat Definition Ethik ēethikēe (epistēemeē) "das sittliche (Verständnis)" von ēethos "ethos" (griech.) Sinnesart
eines der großen Teilgebiete der Philosophie
befasst sich mit der Moral
Die Ethik – und davon abgeleiteten Disziplinen bezeichnet man auch als „praktische Philosophie“, da sie sich mit dem menschlichen Handeln befasst Da in vielen Ländern bis zu diesem Zeitpunkt eine Abtreibung möglich ist

Embryo noch klein genug These 3: Ab ersten Gehirnfunktionen Embryo empfindet Schmerz
Der Embryo kann seine Mutter und Umgebung wahrnehmen These 4: Beginnt mit der Niditation Verschmelzung von Eizelle und Samenzelle ist Beginn des Lebens
Ab Niditation entwickelt sich schon ein neues Menschenleben These 5: Haeckelsche Evolutionslehre "Die Ontogenese ist eine Rekapitulation der Phylogenese"
These aber schon lange durch Wissenschaft wiederlegt! Bloßer Zellklumpen
oder bereits ein Mensch!? 5 Thesen zum Beginn des Menschseins These 1: Ab der Geburt ein Mensch nach Geburt von Mutter getrennt (eigenständig)

ABER: immer noch auf Hilfe angewiesen!!! Religion Gesetzmäßigkeit in Deutschland Medizin Abtreibung Methoden zur Abtreibung Folgen einer Abtreibung AKTUELLER FALL PRO / CONTRA § 218 ff. StGB besagt, dass ein Schwangerschaftsabbruch in Deutschland verboten ist und mit Freiheitsstrafe geahndet wird! Juristisch beginnt die Schwangerschaft aber (erst) mit der Nidation. Vorherige Maßnahmen gelten somit nicht als Schwangerschaftsabbruch (Bsp.: Mini-Pille, Spirale "Pille danach") Straffreie Ausnahmen:

- § 218a Abs. 1 : Fristenlösung mit Beratungspflicht

- § 218a Abs. 2 : Medizinische Indikation

- § 218a Abs. 3: Kriminogene oder kriminologische Indikation Schwangerschaftskonfliktberatung, 3 tägige Bedenkfrist, bis 12 Wochen p.c./14 Wochen p.m. Gefahr des Lebens oder der psychischen/physischen Gesundheit der Schwangeren, gesamte Schwangerschaft über möglich Wenn eine Vergewaltigung oder andere Sexualstraftat vorliegt, bis 12 Wochen p.c./14 Wochen p.m. Katholische Kirche Protestantismus Judentum Islam Buddhismus Berechnet eine Schwangerschaft ab dem 1. Tag der letzten Regelblutung ABTREIBUNG Eine 25-jährige Frau wurde Mitte Dezember 2012 an zwei katholischen Krankenhäusern abgewiesen, weil sie Spuren einer mutmaßlichen Vergewaltigung sichern lassen wollte.
Die Ärzte hatten Angst vor Konsequenzen, wenn sie sie untersuchen und mit ihr ein Beratungsgespräch führen würden. Auch das mögliche Verschreiben einer "Pille danach" hielt das Krankenhauspersonal davon ab der jungen Frau in ihrer Notlage zu helfen. nach Tanach nicht eindeutig definiert
Antike Judentum lehnt Abbrüche ab
Abtreibung nur bei Gefährdung des Lebens der Mutter akzeptiert
Leben wird mit Atem gleichgesetzt
bis zum 40. Tag nur Wasser
Abbruch nicht beliebig
Fötus = Teil der Mutter und Eigentum des Ehemanns Abbruch = Tötung = Sünde
menschliches Leben ab Augenblick der Empfängnis zu achten und zu schützen (nach Katechismus der kath. Kirche)
Rechte der Person ab Verschmelzung anzuerkennen
direkte Mitwirkung schweres Vergehen Keine Abweichung von kirchlicher Tradition
Luther: Zeugung eines Kindes = "Gottesdienst"
Schutzbedürftig
Abbruch unter Umständen ethisch vertretbar
geringeres Übel in unlösbarem Dilemma
Gewissensentscheid der betroffenen Frau sei zu respektieren Orthodoxie Berufung auf Kirchenväter
Abbruch = Sünde (Mord)
Abtreibung nur bei Gefährdung des Lebens der Mutter akzeptiert verschiedene Haltungen
Tötung ungeborenen Lebens wird missbilligt
Koran: Entwicklung eingeteilt in 3 Phasen à 40 Tage, danach wird Seele eingehaucht
zweite Interpretation, bereits nach 40 Tagen
Abbruch erlaubt in frühen Phasen bei körperlichen oder seelischen Leiden
Leibesfrucht von Allah anvertraut und somit unantastbar Nehmen des Lebens = schlechtes Karma
Laien und Mönchen ist untersagt Leben zu nehmen (Fünf Silas)
Abbruch min. indirekter Verstoß gegen buddhistische Gebote chemisch chirurgisch Nidationshemmer Aspiration (Absaugen)
Curettage (Ausschabung) Mifegyne ("Abtreibungspille") Mini Pille / Pille light ("Anti-Baby-Pille")
Spirale
Diaphragma
Kondom
Pille danach Risiken legaler Abbruch = einer der sichersten
medizinischen Eingriffe
Müttersterblichkeit nach Abbruch:
etwa 6 pro 1.000.000 Eingriffe
(88 pro 1.000.000 Lebendgeburten)
illegaler Abbruch = Komplikationsrate höher Fruchtbarkeit
Brustkrebsrisiko Post-Abortion-Syndrom Langzeitfolgen Psychische Folgen Symptome
- physisch
- psychosomatisch
- psychisch
- gesellschaftlich/sozial
- geistliche
Hilfe bei PAS
- geistliche Schuld
- medizinische und psychologische
Behandlung meist nicht ausreichend
- Gespräch mit gutem Seelsorger & ehrliche
Beichte = wirksame Hilfe
- geistliche Schuld kann nur von Gott
gelöst werden ! oder "Oldenburger Baby" Tim ( *6. Juli 1997)
Trisomie 21
Kalium Chlorid Injektion: 25. SSW
10 Stunden (Quelle: Focus)
www.Tim-lebt.de
Full transcript