Loading presentation...

Present Remotely

Send the link below via email or IM

Copy

Present to your audience

Start remote presentation

  • Invited audience members will follow you as you navigate and present
  • People invited to a presentation do not need a Prezi account
  • This link expires 10 minutes after you close the presentation
  • A maximum of 30 users can follow your presentation
  • Learn more about this feature in our knowledge base article

Do you really want to delete this prezi?

Neither you, nor the coeditors you shared it with will be able to recover it again.

DeleteCancel

Make your likes visible on Facebook?

Connect your Facebook account to Prezi and let your likes appear on your timeline.
You can change this under Settings & Account at any time.

No, thanks

Das Ökosystem der Wüste

No description
by

Eva Joh

on 20 May 2015

Comments (0)

Please log in to add your comment.

Report abuse

Transcript of Das Ökosystem der Wüste

Das Ökosystem der Wüste
-Wüste allgemein
-abiotische Faktoren
-beispiel Lebensgemeinschaft
-biotische Faktoren
-beispiel Tier
-Nutzung+Gefährdung
der Menschen



Alle Wüsten = 1/5 der Landoberfläche

5 mal größer als Europa
Gliederung
Einleitung
abiotische Faktoren
Sahara ist der Inbegriff aller Wüstengebiete der Erde

Trockenwüsten = unterträgliche Hitze, Wassermangel, Vegetationsarm und lebensfeindlich

befinden sich im Bereich des Wendekreises der Erde

Tagsüber bis zu 55°C doch Nachts kann es bis zu -20°C abfallen

Wüstenboden kann bis zu 80°C heiß werde

In allen Wüsten herrscht Arid
Es gibt viele verschiedene Oberflächen in den Wüsten
Wie zum Beispiel :
Stein- und Felswüste
Tagsüber extrem heiß und kühlen Nachts extrem ab.
Die größte Wüste dieser Art ist die Hammadah du Draa in der Westsahara.
Kieswüste
besteht aus kleinen zusammenliegenden Kiseln.
entsteht durch die Stein- und Felswüste
Sandwüste
Salzwüste
bestehen vor allem aus Quarzsand.
häufig findet man dort hohe Dünen.
Rub al Kahli in Saudi Arabien in die größte Sandwüste.
bestehen aus einer Salzkruste
Sind die lebensunfreundlichsten Wüsten.
Es gibt sie viel im Iran und Zentralasien.

Beispiel Lebensgemeinschaft
biotische Faktoren
Beispiel Tier
Es gibt viele verschiedene Wüsten
Nutzung und Gefährdung von Menschen
Gundis
Meerschweinchen Größe

leben in der Nord- und Zentralsahara

Nahrung rein Vegetarisch

Leben in kühlen Felsspalten

Brutverhalten kaum erforscht

brauchen kaum Wasser
Solaranlagen



Kamele



Wüsten werden durch den Mensch immer größer
Fläche der Wüsten
Fläche Europas
Leben in der Wüste
für viele Arten Lebensbedrohlich
Nahrungssuche nur mit bestimmter Strategie
Säugetiere eher selten

Wüstenbewohner :
Reptilien
Steppeniltis
*
Kropfgazelle
*

*leben in der Gobi Wüste
Konsumenten
z.B. Tiere und Menschen
Destruenten
z.B. Bakterien und Pilze
Produzenten
z.B. Pflanzen
Kamele
Konsumenten
Destruent
Sträucher
Produzent
Quellen

www.klassewasser.de
www.academic.de
www.myss.de
www.helpster.de
Produzent
Gräser
Konsument I
Gundis
Konsument II
Schlange
Konsument III
Falke
Nahrungskette
Pflanzen haben sich angepasst

Speichern Wasser

einige Kakteenarten können bis zu 10 Monate Wasser speichern

Viele Pflanzen können ihre Samen im Boden lagern
Pflanzen
Tiere
Haben sich der Wüste angepasst

Äthiopischer Wüstenigel, Klapperschlange, Wolf, Kamel, Ziege und Skorpion sind perfekt an die Trockenwüste angepasst

Äthiopischer Wüstenigel hällt "Sommerschlaf"
Äthiopischer Wüstenigel
Ziege
Klapperschlange
Skorpion
Kamel
Kropfgazelle
Steppeniltis
Räuber-Beute-Beziehung
Wüstenleguan
Schlange
Die arten der Wüstenböden
Full transcript