Loading presentation...

Present Remotely

Send the link below via email or IM

Copy

Present to your audience

Start remote presentation

  • Invited audience members will follow you as you navigate and present
  • People invited to a presentation do not need a Prezi account
  • This link expires 10 minutes after you close the presentation
  • A maximum of 30 users can follow your presentation
  • Learn more about this feature in our knowledge base article

Do you really want to delete this prezi?

Neither you, nor the coeditors you shared it with will be able to recover it again.

DeleteCancel

Make your likes visible on Facebook?

Connect your Facebook account to Prezi and let your likes appear on your timeline.
You can change this under Settings & Account at any time.

No, thanks

Die Drei-Schluchten-Talsperre

No description
by

Amelie D

on 3 November 2014

Comments (0)

Please log in to add your comment.

Report abuse

Transcript of Die Drei-Schluchten-Talsperre

Die Drei-Schluchten-Talsperre:
Raumanalyse

Inhalt
Lage/ Umgebung
Daten zum Bauwerk
Bauverlauf
Vorgeschichte
Auswirkungen
Kritik
Vorgeschichte
Daten zum Bauwerk
1944 bis 1946: "United States Bureau of Reclamation" mit dem Bau beauftragt
Lage der Talsperre: China (Jangtsekiang)
1958: Mao Zedong scheiterte an den zu hohen Baukosten
Jangtsekiang:
1969: Provinz Hubei erweckte das Projekt wieder
Gezhouba-Talsperre als Ersatz
Bauzeit: 16 Jahre (1993-2009)
1985: Talsperre wird zum Schlüsselprojekt in Deng Xiaopings Reformpolitik
Kosten: über 75 Milliarden $
1986: Studien zum Projekt
Fläche: 9.571.302 km²
1992: Bau durch eine Abstimmung im Volkskongress genehmigt
Einwohner: 1.349.585.838
Länge: 2309m
Kritik dem Projekt gegenüber wurde untersagt (Bücherverbrennungen, Publikationsverbote, Gefängnisstrafen)
Verlauf: vom tibetischen Hochland ins Ostchinesische Meer (bei Shanghai)
Höhe: 185m
6380 km (längster Strom Chinas)
China:
Beton
Bevölkerungsdichte (Durchschnitt): 140 Einwohner pro km²
1919: Idee einer Talsperre erstmals geäußert
umfasst Lebensraum eines Drittels der Gesamtpopulation
Einzugsgebiet knapp 2 km² (25% des Ackerlandes)
ca. 20.000 Arbeitskräfte
Kritik
Bauverlauf
Turbinen produzieren zu viel Energie --> keine Nutzer
14. Dezember 1993: Beginn des Baus (18000 Arbeitskräfte)
Widerspruch bei Schutzfunktion und Energiegewinnung
Chinesische Regierung manipuliert Zahlen zu ihrem Vorteil

Schlimmere Umweltverschmutzungen als erwartet

Müll / Überreste von Wohngebieten gelangen ins Wasserreservoir

1. Bauabschnitt: 3.7 km langer Kanal zur Umleitung des Jangtsekiang (am 8. November 1997 eröffnet)
Kein Transport der überschüssigen Energie in andere Regionen möglich
pro Tag 350 LKW-Ladungen mit je 20 Tonnen Beton verbaut
1.Juni 2003: Wehrfelder der Staumauer wurden geschlossen (erste Teilflutung)
20: Mai 2006: letzte Betonladung auf die Staumauer gegossen/ Errichtung der Talsperre abgeschlossen
Fertigstellung: Februar 2007
24. Juni 2003: Inbetriebnahme der ersten Turbine
Auswirkungen
23.500 Megawatt Leistung (≈15 - 18 Atomkraftwerke)
Fertigstellung: 2006; Inbetriebnahme: 2009
Regierungsprojekt
Negative Auswirkungen
Positive Auswirkungen
Natur
Auswirkungen auf die Menschheit
diverse Tierarten bedroht
verminderter Nährstoffeintrag
Hochwasserschutz
Geplante Ziele
Schutz vor Überflutungen
Energieproduktion
Kontamination des Sees durch Müll
Ansiedlung von Firmen am Jangtsekiang
Gewinn an ausländischem Kapital
bessere Befahrbarkeit für den Schifftransport
verstärkter Tourismus
Verstopfung der Schleusen
Geplante Ziele
26 Turbinen
Erdbeben
Erdrutsche
Dammbruch
Quellen
http://www.focus.de/wissen/klima/klimaprognosen/drei-schluchten-damm-folgeschaeden-und-folgekosten_aid_629078.html
http://de.wikipedia.org/wiki/Drei-Schluchten-Talsperre
http://www.planet-wissen.de/natur_technik/fluesse_und_seen/staudaemme/drei_schluchten_staudamm.jsp
Umsiedlung von 1,4 Millionen Menschen
Überflutung von 14 Städten und 1500 Dörfern
Korruption bei Entschädigungen
Zerstörung historischer Städte
Technische Probleme
Lage/Umgebung
Energiegewinnung für den Osten
Vermeidung von CO2-Ausstoß durch fossile Brennstoffe
Schiffbarkeit
Güter werden billiger
Wasser für den Norden
Arbeitsplätze
neues Ackerland
http://www.chinaweb.de/china_politik/umwelt_china/china_staudamm_yangtze_drei_schluchten/yangtse_damm_drei_schluchten_china.htm
http://de.wikipedia.org/wiki/Jangtsekiang
http://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/erdrutsche-am-drei-schluchten-damm-tausende-chinesen-muessen-umziehen-1.1448054
http://www.focus.de/wissen/klima/klimaprognosen/drei-schluchten-damm-folgeschaeden-und-folgekosten_aid_629078.html
mehr Touristen
Vielen Dank für Eure Aufmerksamkeit!
Kolonialisierung
Resultat
mehr Schaden als Nutzen
Versandung
Resultat
erhebliche Auswirkungen auf Mensch und Natur
mehrere, kleinere Dämme sinnvoller als ein großer
Grund für diese Entscheidung:
Die Bevölkerung hat noch kein großes Mitspracherecht
Full transcript