Loading presentation...

Present Remotely

Send the link below via email or IM

Copy

Present to your audience

Start remote presentation

  • Invited audience members will follow you as you navigate and present
  • People invited to a presentation do not need a Prezi account
  • This link expires 10 minutes after you close the presentation
  • A maximum of 30 users can follow your presentation
  • Learn more about this feature in our knowledge base article

Do you really want to delete this prezi?

Neither you, nor the coeditors you shared it with will be able to recover it again.

DeleteCancel

arbeitsversion

Einrichtungsanalyse Condrops
by

Rainer Heinsdorff

on 6 May 2010

Comments (0)

Please log in to add your comment.

Report abuse

Transcript of arbeitsversion

Condrobs eV. = "mit" Drogenberatungsstelle Der Mensch im Mittelpunkt Herzlich Willkommen zur Einrichtungspräsentation
im Modul 2.2 B am 27.April.2010 Interview- und Ansprechpartnerin
Dipl. Sozialpädagogin Gabriele Lauck

Interview am 07.April.2010
bei Condrobs eV. Drogenberatung Müchen
Konradstr.2
80801 München IFT Intsitut für Therapieforschung, Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung, Deutsche Hauptstelle für Suchtfragen
Name der Erhebung: Drogen- und Suchtbericht,
Erhebungszeitraum 2001-2009 Gestern & Heute
Condrobs eV. wurde 1971 als Selbsthilfe- Initiative von Eltern drogenabhängiger Kinder und angergierter Fachkräfte gegründet.
1972 startete die erste Einrichtung des Vereins, die Drogenberatungsstelle in der Konradstrasse.
Unternehmensstruktur Finanzierung: Mischfinanzierung Bezirk Oberbayern übernimmt die Bezahlung der Gehälter Miete und andere Sachkosten werden anteilig von der Stadt München getragen Zusätzliche Einnahmen bestehen aus Spenden,
ambulanten Therapien und Selbstzahlern Einrichtungsform:
Eingetragener Verein
Freier Träger der Sozial und Jugendhilfe Personal:
Inzwischen umfasst Condrobs 25 Einrichtungen mit 400 MitarbeiterInnen in Bayern Personalstrukturen in der Konradstraße:
Momentan sind 8 MitarbeiterInnen in der Beratungsstelle Konradstraße tätig (4 männliche/ 4 weibliche) davon 7 SozialpädagogenInnen und ein Psychologe Kooperation:
Condrobs ist ein Teil eines Netzes des Suchthilfeangebots für den Grossraum München und anderen Regionen.
Die Vernetzung besteht hauptsächlich aus der engen Zusammenarbeit mit dem ASD (Allgemeiner Sozialer Dienst) und dem BSA (Bezirkssozialarbeit)
Die Kooperation mit anderen Einrichtungen der Sucht- und Drogenhilfen:
-Blaues Kreuz (Schwerpunkt Alkohol)
-Hekscher Klinik
-Klinikum Haar (Stationäre Therapie)
-Kontaktläden




Condrobs eV. Schwerpunkte in der Suchtberatung Klientel: Grundlegend KlientenInnen ab 18 J.
aus allen sozialen Schichten und unterschiedlichen kulturellen Hintergründen
Besonderheit:
bei illegalen Drogen tritt die Gewichtung zu zwei Dritteln bei den Männern zu einem Drittel bei Frauen in Erscheinung
Tätigkeitsbeschreibung des Sozialarbeiters bei Condrobs e.V. :
Beratung zur Stabilisierung des Lebensumfeldes
Unterstützung im Umgang mit Ämtern
Krisenintervention
kontinuierliche Gruppenarbeit
allgemeine Verwaltung & Korrespondenz
Statitstik Evaluation und Katamnese
Konzeptfortschreibung und Projektentwicklung
Einzelbetreuung
Koordination und Zertifizierung für die Maßnahme "Teilnehmer"
Maßnahmenplanung Maßnahmen & Angebote: Therapeutische Maßnahmen:
ambulante Therapie
stationäre Therapie (kurz- mittel- langfristig)
teilstationäre Therapie
betreutes Wohnen
Sozialpädagogische Angebote:
psychosoziale Betreuung und Beratung
sozialpädagogische Begleitung der Substitution im betrieblichen Alltag
die soziale Bedingtheit von Suchtproblemen herausarbeiten Angehörigen Arbeit:
Miteinbeziehung/Beratung des näheren sozialen Umfelds, Beispiel: Elternarbeit Clearing Gespräche
"Round Table" Rechtliche Grundlagen:
Schweigepflicht und Anonymität, Ausnahme bei §8a SGB8:
intensive sozialpädagogische Einzelbetreuung §35 SGB8
Meldepflicht bei Abstinenz der Maßnahmenverodnung

Entbindung der Schweigepflicht bei Kindeswohlgefärdung siehe Projektion Abrechnung über Krankenkasse und Rentenversicherungsträger
(Selbstzahler, die die Anonymität wahren wollen) Psychotherapie: 80 - 100,- Euro pro Std.
ambulante Therapie: 46,- Euro pro Std. Mit welchen Drogen wird ein Sozialarbeiter bei
Condrobs e.V. konfrontiert?
Illegale Substanzen:
Heroin
Kokain
Cannabis
Legale Substanzen:
Alkohol
pharmazeutische Präperate
Computersucht Ziele von Condrobs in der Suchtarbeit Was wird bei Condrobs unter Erfolg verstanden? Menschen, die wegen iherer Drogensucht den Halt und die Grundlangen ihrer Existenz verloren haben, sollen wieder in das soziale und berufliche Leben eingegliedert und somit befähigt werden ihr Leben in den Griff zu bekommen. "...Erfolg in der Suchtberatung ist nicht die schnellst mögliche Abstinenz, sondern tatsächlich, die Stabilisierung der Gesundheit, die Verwirklichung von Lebensfreude und Zufriedenheit..." (Diplom Sozialpädagogin Gabriele Lauck) Kritische Würdigung der Thematik ...den Drogenabhängigen mit seiner Sucht zu akzeptieren und mit seinem
gesamten sozialen Umfeld wahrzunehmen Drogenkonsum und Abhängigkeit ist keinesfalls eine schichtspezifische Problematik,
sondern eine anerkannte Krankheit die jedoch unter mangelndem Verständnis der Öffentlichkeit leidet. Ausblick:
fragliches Strafmaß im Bezug auf die Krankheitsthematik des Drogenproblems
fehlende gesellschaftliche Anerkennung
Finanzierungsproblematik

Teamarbeit und Qualitätssicherung - berufliche
Alltagsbewätligung eines Sozialarbeiters bei Condrobs e.V. wöchentliche Supervision Fallbesprechung im Team perönliche Grenzen wahrnehmen und akzeptieren Schaffen eines Ausgleichs durch individuelle Maßnahmen, der als Gegengewichtung zur hohen menschlichen Beanspruchung dienlich ist Es ist notwendig Diskussionsrunde ... Ein Rückfall ist immer eine Krise des Seins,...
...was ist noch nicht erledigt im Leben... Die Interviewsituation Kontaktläden
das Limit, in Schwabing
das Off, in Haidhausen
Pedro in Neuperlach kostenlose Hilfe und Beratung auch für Angehörige und Freunde Hilfe in Schwierigen Lebenssituationen Hilfe ohne Vorbedingungen Arbeitsangebote

Was spricht für bzw. gegen die Legalisierung von illegalen Drogen? Thema: Herzlichen Dank für die Aufmerksamkeit!
Quellenangabe: Was bedeutet es eigenlich von z.B. Heroin abhängig zu sein?
Wie kann man sich das vorstellen? Kann man sich das überhaupt vorstellen? Bilder:
www.comandantina.com
www.welt.de
www.focus.de
www.hall-tirol.at
www.wikipedia.de Interview am 07.04. bei Condrobs e.V.
Konradstr.2 80801 München
Interviewpartner: Diplom Sozialpädagogin Gabriele Lauck
Trainspotting (der Film)
Leitlinien von Condrobs e.V.
www. condrobs.de
IFT Institut für Therapieforschung/Bundeszentrale für
gesundheitliche Aufklärung, Deutsche Hauptstelle für Suchtfragen
Full transcript