Loading presentation...

Present Remotely

Send the link below via email or IM

Copy

Present to your audience

Start remote presentation

  • Invited audience members will follow you as you navigate and present
  • People invited to a presentation do not need a Prezi account
  • This link expires 10 minutes after you close the presentation
  • A maximum of 30 users can follow your presentation
  • Learn more about this feature in our knowledge base article

Do you really want to delete this prezi?

Neither you, nor the coeditors you shared it with will be able to recover it again.

DeleteCancel

Make your likes visible on Facebook?

Connect your Facebook account to Prezi and let your likes appear on your timeline.
You can change this under Settings & Account at any time.

No, thanks

Parfüm

No description
by

Helen Ziegler

on 25 November 2013

Comments (0)

Please log in to add your comment.

Report abuse

Transcript of Parfüm

Definition
alkoholische Flüssigkeit, in der Duftstoffe gelöst sind
Bestandteile
Pflanzliche Quellen (ätherische Öle & Aromastoffe)
Geschichte
Hochkulturen Ägypten & Indien
Parfum
1. Definition
Herstellung
Kalte Enfleurage
Flüssigkeit mit intensivem, lang anhaltendem Geruch (als Kosmetikartikel)
Ägypten: Götteropfer & Mitgabe für Tote
Kyphie, Mischung aus Weihrauch, Styrax amber, Zimtrinde, Myrrhe, Benzoeharz, Sandelholz, Öl, Wein, Rosinen
Indien: medizinische Zwecke & Reinigung des Körpers
Entstehung der Parfümerie: Apotheker & Alchemist Francesco Tombarelli wird nach dem Eintrefffen von Katharina von Medici am Hofe Heinrich II nach Grasse gebeten und gründet dort Laboratorium
16. Jahrhundert: technischer Fortschritt ermöglicht Destillation
Tierische Quellen
Synthetische Duftstoffe
Destillation
Expression
Heiße Enfleurage (Mazeration)
Extraktion
sanfte Extraktion
Synthetisierung
Duft- und Aromastoffe meist Ester
Synthese eines Fruchtaromas - Beispiel:
Essigsäure + Hexanol -> Essigsäurehexylester
weitere Fruchtester:
Essigsäurepentylester (C6H14)
Butansäuremethylester (C5H10O2)
Butansäureethylester (C6H12O2)
Benzoesäureethylester (C9H10O2)
Verdünnung
und Verdünnungsklassen
beschreiben Verhältnis von Duftstoffen zu Lösungsmitteln (meist Ethanol oder Wasser-Ethanol Gemisch)
Intensität und anhaltende Wirkung abhängig von Konzentration
Eau de solide (EdS) - 1-3%
Eau de Cologne (EdC) - 3-5%
Eau de Toilette (EdT) - 6-10%
Eau de Parfum (EdP) - 10-14%
Extrait Parfum - 15-30%
Duftnoten
Zusammensetzung aus:
Kopfnote - unmittelbar nach Auftragen bemerkbar; leichte Duftnoten (Zitrus)
Herznote - nach Verflüchtigung der Kopfnote; Vereinen der Düfte; Charakter des Parfums (Blütennoten)
Basisnote - schwer flüchtig und langanhaltend, basiert auf holzigen Duftstoffen (Sandelholz)
Gesundheit
Auftreten von Asthma oder asthmaähnlichen Reaktionen
Nebenwirkungen: Kopfschmerzen, allergische Hautreizungen, Schwindel
Nitro-Moschus kann krebserregend sein
Veränderung des Hormonhaushalts durch synthetischen Moschus
7. Gesundheit
6. Duftnoten
5. Verdünnung
4. Herstellung
3. Bestandteile
2. Geschichte
Vielen Dank für eure Aufmerksamkeit!
Full transcript