The Internet belongs to everyone. Let’s keep it that way.

Protect Net Neutrality
Loading presentation...

Present Remotely

Send the link below via email or IM

Copy

Present to your audience

Start remote presentation

  • Invited audience members will follow you as you navigate and present
  • People invited to a presentation do not need a Prezi account
  • This link expires 10 minutes after you close the presentation
  • A maximum of 30 users can follow your presentation
  • Learn more about this feature in our knowledge base article

Do you really want to delete this prezi?

Neither you, nor the coeditors you shared it with will be able to recover it again.

DeleteCancel

BRD

No description
by

Lisa Schulze

on 23 February 2014

Comments (0)

Please log in to add your comment.

Report abuse

Transcript of BRD

BRD
Frauenbild, Ökologie, Friedensbewegung, Atomkraft
Frauenbild
Viele Frauen und wenige Männer
Nach dem Kriegsende lebten in ganz Deutschland 36,6 Millionen Frauen und nur 29,3 Millionen Männer.
Auf 125 Frauen kamen damit 100 Männer.
Quelle: http://www.bpb.de/cache/images/6/61126-3x2-article620.jpg%3F92D0C
Quelle: Statistisches Bundesamt
Die Pille
- Frauen konnten selbst entscheiden.
- Doch wurde in Deutschland die Pille zunächst nur verheirateten Frauen verschrieben.
- Weniger Geburten waren die Folge! So hatte die Pille eine positive Wirkung auf die Freiheit und Selbstbestimmung der Frauen.

Rückschritte in den 50er Jahren
Pillenknick
- Sie wurden Hausfrauen und Mütter, wollten nichts anderes sein, gaben ihre Berufe auf oder strebten erst gar keinen an.
- Junge Mädchen wurden auf ihre spätere Rolle als Hausfrauen vorbereitet.
- Küche, Kirche, Kind
Quelle: http://www.wienerzeitung.at/_em_daten/_cache/image/wzo/0xUmFuZG9tSVYwMTIzNDU2N1nidusCFNxphSs5MK7fsdw1bON921IarX914HW2EabxZUQyALZBu70bTdR44YChIcNXQXahHWCXdJIgQe7D+uQ=.jpg
Quelle: http://schlussmitluschig.files.wordpress.com/2012/12/alice_schwarzer.jpg
Möglichkeiten zur Kinderbetreuung fehlten
- So blieb es erst einmal dabei, dass eine Familie mit möglichst vielen Kindern und die Ehefrau, die sich um Ehemann und Kinder kümmerte, zum Idealbild der 50er Jahre wurde.
- Die Folge davon war, es gab viel zu wenig Kinderbetreuungsmöglichkeiten und es wurden auch keine aufgebaut.
- Frauen konnten gar nicht erwerbstätig sein und hatten auch wenig Möglichkeiten, sich selbst finanziell abzusichern.
- Sie wurden und blieben von ihrem Mann abhängig.
Alice Schwarzer
- Alice Sophie Schwarzer ist eine deutsche Journalistin und Publizistin.
- Die Gründerin und Herausgeberin der Frauenzeitschrift Emma ist eine der bekanntesten Vertreterinnen der deutschen Frauenbewegung und versteht sich als Feministin.
Die 68er: Proteste für die Frauenrechte
Quelle: http://www.hdg.de/lemo/objekte/pict/KontinuitaetUndWandel_zeitschriftSternWirHabenAbgetrieben/index.jpg
§ 218 Schwangerschaftsabbruch

(1) Wer eine Schwangerschaft abbricht, wird mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.
zwei Lebensfragen
- Was soll ich anziehen?
- Was soll ich Kochen?
- Eine Hälfte der Bundesrepublick begann in den 60er Jahren über Sexualität zu reden
- Es waren Themen wie: Aufklärungsfilme, die Pille und Verhütungsmittel
- Die 68er Bewegung entstand durch eine Studentenbewegung
- Die damalige Frauenbewegung setzte sich für ein Recht auf Abtreibung im Falle einer ungewollten Schwangerschaft ein.
1971 Aktion: Ich habe Abgetrieben!
DDR
Frauenbild
BRD
Frauenbild
DDR
Quelle: http://www.hdg.de/uploads/pics/pic2890-0_01.jpg
Quelle: http://rheinraum-online.de/wp-content/uploads/IMPORT/embedded/RTEmagicC_friedensdemo81_8_01.jpg.jpg
Friedensbewegung
Quelle: http://www.dw.de/image/0,,512090_4,00.jpg
Atomkraft
Quelle: http://www.freiburg-schwarzwald.de/akws-in-d.gif
Lisa Schulze
Kim-Michelle Gumz
Kim-Michelle Gumz
- Es existierten bereits weltweit 17 Atomkraftwerke
- Im Jahr 1967 wurde für das Jahr 2000 in den Kraftwerken Deutschland 200 000 MW prognostiziert
- Es gab die soziale und politische Orientierung, kirchliche Gruppen, etwas mit Parteien (DKP, Grünen, SPD, CDU) und Vertreter aus allen Schichten stammten
- Im Bundestag 1983 gab es Diskussion der Sicherheitspolitik und damit scheiterte die Friedensbewegung
- "Pillenknick"? Dies bedeutet, dass seit der Einführung der Pille die Zahl der Neugeborenen erheblich zurückging.
Berufstätigkeit der Frau: weltanschauliche und wirtschaftliche Gründe
Kinder und Beruf
Lisa Schulze
internationaler Frauentag
- Aus politischen und wirtschaftlichen Gründen wurde die Gleichberechtigung der Frauen in der DDR in der Verfassung festgeschrieben.
- Das war die Grundlage für ihre uneingeschränkte Einbeziehung in den Arbeitsprozess.
- Während 1950 49 Prozent der Frauen in der DDR berufstätig waren, belief sich ihr Anteil 1989 auf mehr als 90 Prozent.
- Der Anteil der Studentinnen an den Universitäten erhöhte sich von 25,2 Prozent 1960 auf 50,2 Prozent in 1987.
- "Nur-Hausfrauen" gab es kaum.
- Doch Standort entschied über Berufswahl
- Kaum Aufstiegschancen
- Kind und Karriere waren für berufstätige Mütter u. a. durch spezielle sozialpolitische Maßnahmen wie Babyjahr, Haushaltstag, Frauensonderstudium, staatliche Hilfen bei der Geburt, Betreuung und Erziehung der Kinder möglich.
Ökologie
Protest gegen die Wiederaufbereitungsanlage in Gorleben 1979

Quelle: http://polpix.sueddeutsche.com/bild/1.1083717.1355660443/860x860/weltgeschichte-umweltbewegungen.jpg

- Fröhlich und vor Selbstbewusstsein nur so strotzend zogen die ersten grünen Parlamentarier am 29. März 1983 durch die Straßen am damaligen westdeutschen Regierungssitz Bonn in Richtung des Bundestagsgebäudes: Gerd Bastian, Petra Kelly und Otto Schily (von links nach rechts). Die Grünen stellten insgesamt 28 von 520 Sitzen.
Der Einzug in das Parlament
Umweltbundesamt in West-Berlin
Quelle: http://www.dw.de/image/0,,16632632_303,00.jpg
Quelle: http://fuer-mensch-und-umwelt.de/wp-content/uploads/2010/04/UBA_Schild_Bismarckplatz.jpg
Quelle:http://vimu.info/files/animation/17_3_mm_brokdorf/17_3_mm_brokdorf.jpg
Quelle: http://www.hinifoto.de/akw/brokdorf1.jpg
Quelle: http://www.morgenweb.de/images2/galerie/atomwiderstand/xm_brokdorf_3.jpg
Atomwiderstand in Brokdorf
- bei den Auseinandersetzungen um Brokdorf 1982 und Wackersdorf bis 1986 war es mehrmals zu regelrechten Schlachten zwischen Demonstranten und polizeilicher Staatsgewalt gekommen
Lisa Schulze
Full transcript