Loading presentation...

Present Remotely

Send the link below via email or IM

Copy

Present to your audience

Start remote presentation

  • Invited audience members will follow you as you navigate and present
  • People invited to a presentation do not need a Prezi account
  • This link expires 10 minutes after you close the presentation
  • A maximum of 30 users can follow your presentation
  • Learn more about this feature in our knowledge base article

Do you really want to delete this prezi?

Neither you, nor the coeditors you shared it with will be able to recover it again.

DeleteCancel

Der arme Spielmann

No description
by

Celina Schmitter

on 13 May 2014

Comments (0)

Please log in to add your comment.

Report abuse

Transcript of Der arme Spielmann

Franz Grillparzer
Der arme Spielmann
• Allgemeine Informationen
• Personenkonstellation
• Inhalt
• Erzählerische Gestaltung/ sprachliche Besonderheiten
• Protagonist als "tragischer Held"?
• Intention des Autors
• Persönliches Fazit
• Lesestück
Allgemeine Informationen:
• Titel: Der arme Spielmann
• Preis: 4,90€
• Verlag: dtv (Deutscher Taschenbuch Verlag)
• Erscheinungsort: Pest (Ungarn) 1848
• lterarische Epoche: österreichische Vormärzliteratur
Autor: Franz Grillparzer
 15. Januar 1791 in Wien; † 21. Januar 1872
 Vater: Rechtsanwalt, Mutter: Musikerin
 Österreichischer Schriftsteller
 österreichischer Nationaldichter (1945)
 komponierte, und dachte viel über Musik nach


das "lyrische Ich"
Jakob
Vater
Barbara
Barbaras Vater
ist an Jakob interessiert
Enttäuscht
liebt sie und will für sie nur das beste
Personenkonstellation
Erzählerische Gestaltung & sprachliche Besonderheiten
• Sprache: einfach und volkstümlich
 Jakob: oft Hypotaxe (-->gehobene Redensart (S. 17-18, Z. 23-4))
 Indirekte Rede (S.30 Z. 5f)
 2 Zeitsprünge
• Erzählperspektive: ich Perspektive/ auktorial/ erlebte Rede
• Erzähler: detaillierte Beschreibung durch Hypotaxe (S.23f Z. 25-7)
• Nicht in Kapitel unterteilt, sondern in Rahmen-und Binnenhandlung
1. Rahmenhandlung: das "Lyrische Ich" lernt Jakob kennen
Binnenhandlung: Jakobs Lebensgeschichte (S. 28 - 68)
2. Rahmenhandlung: Jakobs Tod
• Dingsymbol: Geige bzw. Musik
Lesestück
S. 23-24
Protagonist als ein "tragischer Held" ?
Jakob
Intention des Autors
Grillparzer stellt sich selbst dar (Jakob)
krampfhafte Ordnung --> Ausgleichsversuch
Vater-Sohn Konflikt --> Grillparzer hatte auch Konflikte mit seinem Vater
Persönliches Fazit
Held:
o Rettet Nachbarskinder aus dem überschwemmten Haus

Tragisch:
o Konnte sich nicht mit seinem Vater vertragen
o Kein Liebesglück (gescheiterte Heirat)
o Stirbt aufgrund der Rettung (Erkältung)


• Informationen zum Autor
• Quellen
Quellen
Textquellen:
http://www.franzgrillparzer.at/ 15.März (10 Uhr)
http://de.wikipedia.org/wiki/Franz_Grillparzer 15.März (10.30 Uhr)

Bildquellen:
http://commons.wikimedia.org/wiki/File:Grillparzer_Franz.JPG 17.März (16 Uhr)
http://www.dtv.de/_cover/640/der_arme_spielmann-9783423026154.jpg 17.März (16 Uhr)
http://static.idefix.com/cache/0/270/285511
http://germanhistorydocs.ghi-dc.org/images/20006957_Volksfest%20bei%20Cannstadt1.jpg 17.März (16 Uhr)
http://ebendorfnews.hobbyseiten.de/images/Bild%20091.jpg 18.März (15 Uhr)
http://www.fast-alles.net/pictures/bild-20130320181756.jpg 18.März (16 Uhr)
http://gallery.dralzheimer.stylesyndication.de/galleries/gedenkstaetten/judenfriedhof/Tholey/Grabsteine-3.jpg 18.März (16 Uhr)
http://images03.xn--sterreich-z7a.at/melkp.jpg/bigStory/106.049.836 18.März (16 Uhr)
http://pdmtourismgroup.com/wp-content/gallery/barcelona-gallery/strassenmusiker-barcelona-csueannasxc-hu_.jpg
Die Mitte des Zimmers von Wand zu Wand war am Boden mit einem dicken Kreidestriche bezeichnet, und man kann sich kaum einen grelleren Abstich von Schmutz und Reinlichkeit denken, als diesseits und jenseit der gezogenen Liene dieses Äquators einer Wlt im Kleinen, herrschte.
Ich will Ihnen daher nur die Ursachen angeben, obgleich ich oft deshalb verlacht worden bin, erstens war ich nie ein Nachtschwärmer und halte es auch nicht für recht, ander durch Spiel und Gesang zu einem solchen widerlichem Vergehen anzureizen; zweitens muss sich der Mensch in allen Dingen eine gewisse Ordnung festsetzten, sonst gerät er ins Wilde und Unaufhaltsame.
Full transcript