Loading presentation...

Present Remotely

Send the link below via email or IM

Copy

Present to your audience

Start remote presentation

  • Invited audience members will follow you as you navigate and present
  • People invited to a presentation do not need a Prezi account
  • This link expires 10 minutes after you close the presentation
  • A maximum of 30 users can follow your presentation
  • Learn more about this feature in our knowledge base article

Do you really want to delete this prezi?

Neither you, nor the coeditors you shared it with will be able to recover it again.

DeleteCancel

Make your likes visible on Facebook?

Connect your Facebook account to Prezi and let your likes appear on your timeline.
You can change this under Settings & Account at any time.

No, thanks

Alternative Energien- Geothermie, Gezeitenkraftwerk

No description
by

Moritz Wessely

on 22 January 2015

Comments (0)

Please log in to add your comment.

Report abuse

Transcript of Alternative Energien- Geothermie, Gezeitenkraftwerk

Nicht-erneuerbare Energien
-unter nicht-erneuerbaren Energien versteht man Energie, die mithilfe natürlicher Rohstoffe erzeugt wird, welche nicht durch Recycling wiedergewonnen werden können, da ihre Entwicklung sich in geologischen oder astronomischen Zeiträumen vollzieht
-nicht-erneuerbare Energien widersprechen dem Nachhaltigkeitsprinzip
Erneuerbare Energien
"Als erneuerbare Energien, regenerative Energien oder alternative Energien werden Energieträger bezeichnet, die im Rahmen des menschlichen Zeithorizonts praktisch unerschöpflich zur Verfügung stehen oder sich verhältnismäßig schnell „erneuern“."
Quelle: Wikipedia
Gezeitenkraftwerke
-funktionieren nach Staudammprinzip und werden an Meeresbuchten und in Flussmündungen errichtet,die einen besonders hohen Tidenhub haben
-Bucht wird mit Deich abgedämmt, in dem sich Turbinen befinden, die durch ein- (Flut) bzw. ausströmendes (Ebbe) Wasser betrieben werden
-kann auch als Pumpspeicherkraftwerk wirken
Geothermie
-im zugänglichen Teil der Erdkruste gespeicherte Wärme
-kann sowohl direkt genutzt werden...
... z.b. zum Heizen und Kühlen im Wärmemarkt
... als auch indirekt...
...z.b. zur Erzeugung von elektrischem Strom oder in einer Kraft-Wärme-Kopplung
Hydrothermale Systeme
-Förderung, Abkühlung und Reinjizierung von Fluiden aus einem Aquifer mit geeigneten Temperaturen
-je nach vorliegender Temperatur zur Wärme- oder Energiegewinnung geeignet
Geothermie aus Bergbauanlagen
Oberflächennahe Geothermie
Tiefe Geothermie
-Nutzung von stillgelegten Bergwerkstunneln
-Nutzung des in diesen Tiefen 60 °C bis 120 °C heißen Wassers in Kombination mit den bereits vorhandenen Schächten
Probleme erneuerbarer Energien
im speziellen Bezug auf...
Gezeitenkraftwerke
Geothermische Kraftwerke
-benötigt sehr sorgfältige Ausarbeitung und Planung
-Auslösen seismischer Erschütterungen durch Bohrungen
-eventuelle Umweltgefahren durch nicht reinjizierte Fluide
-wirtschaftliche Risiken
Gezeitenkraftwerke
-kostenintensiv durch starke Korrosion der Turbinen durch Salzwasser
-empfindliche Beeinflussung von Flora und Fauna der Küstenregion durch Veränderung des Gezeitenzyklus
-nicht in der Lage durchgängig Strom zu erzeugen -------> geringe Rentabilität
-weitere Einschränkung möglicher Standorte
Geothermiekraftwerke
Erneuerbare Energien
mit speziellem Bezug auf Geothermie und Gezeitenkraftwerke

Gliederung:
-Begriffserklärung nicht-erneuerbare Energien/ erneuerbare Energien
-Funktionsweise und Aufbau von Gezeitenkraftwerken
-Funktionsweise und Aufbau von Geothermiekraftwerken
-Probleme von Geothermie- und Gezeitenkraftwerken
-Bibliographie
Bibliographie
-eon.de
-uni-kassel.de
-wikipedia.org
-geothermie-bayern.de
-Informationsblatt Alternative Stoff- und Energiequellen
Gliederung
1. Erklärung nicht-erneuerbare Energie
2. Erklärung erneuerbare Energie
2.1. Gezeitenkraftwerk
2.2. Geothermische Kraftwerke
3. Problematik
4. Bibliographie
Full transcript