Loading presentation...

Present Remotely

Send the link below via email or IM

Copy

Present to your audience

Start remote presentation

  • Invited audience members will follow you as you navigate and present
  • People invited to a presentation do not need a Prezi account
  • This link expires 10 minutes after you close the presentation
  • A maximum of 30 users can follow your presentation
  • Learn more about this feature in our knowledge base article

Do you really want to delete this prezi?

Neither you, nor the coeditors you shared it with will be able to recover it again.

DeleteCancel

John Dewey

No description
by

Carmen Schilcher

on 15 November 2013

Comments (0)

Please log in to add your comment.

Report abuse

Transcript of John Dewey

John Dewey
John Dewey
John Dewey
einer der einflussreichsten Vertreter des amerikanischen Pragmatismus

16 Jahre: Vermonter Universität

Doktortitel für Phil. & Psy.

Hauptinteressen : Psychologie, Philosophie und Pädagogik
John Dewey
Lehrstelle in Michigan für 10 Jahre

1894: folgte einem Kollegen nach Chicago

dort wich sein früherer Idealismus dem Pragmatismus

Gründung der "Dewey Schule"
setzte dort seine Pädagogik um
Dewey Schule
bot sozial schlechter gestellten Kindern Bildung an

verstand Bildung als Anleitung zur Entfaltung des kreativen Potenzials

Kinder wurden als eigenständige Persönlichkeiten ernst genommen

Erziehung, die keinem Kind ein willkürliches Schema aufzwingt
Dewey Schule
Probleme sind dazu da um gelöst zu werden

für einen demokratischen Pluralismus

für eine Entfaltung selbst verantwortlicher Individuen, die in einer Gesellschaft gleichberechtigt zusammenleben
1859 - 1952
"Der Sinn der Erziehung in einem demokratischen Gemeinwesen ist es, den Einzelnen zur Fortführung der Erziehung zu befähigen. Zweck und Lohn des Lernens ist die Fortdauer der Fähigkeit zu wachsen. In einer demokratischen Gesellschaft muss dieser Gedanke auf alle Mitglieder der Gesellschaft angewandt werden."
(John Dewey)
Full transcript