Loading presentation...

Present Remotely

Send the link below via email or IM

Copy

Present to your audience

Start remote presentation

  • Invited audience members will follow you as you navigate and present
  • People invited to a presentation do not need a Prezi account
  • This link expires 10 minutes after you close the presentation
  • A maximum of 30 users can follow your presentation
  • Learn more about this feature in our knowledge base article

Do you really want to delete this prezi?

Neither you, nor the coeditors you shared it with will be able to recover it again.

DeleteCancel

Bund Deutscher Mädel

No description
by

Jasmin Müller

on 5 November 2014

Comments (0)

Please log in to add your comment.

Report abuse

Transcript of Bund Deutscher Mädel

Bund Deutscher Mädel
Der Bund Deutscher Mädel (BDM)
Enstehungszeit (1922-1933):
1922-1923: Gründung einzelner Mädchengruppen
1925: Anschluss an die Hitlerjugend
1930: Umbenennung in "Bund Deutscher Mädel"
1935: Zusammenschluss Aller unter BDM
1936: 100 % Mitgliedschaft in der deutschen Jugend
Aufbau und Organisation
-Spitze der gesamten HJ bildete die Reichsführung in Berlin
- Reichsführer der HJ: Kurt Gruber
- zuständige BDM Rechtsreferentin: Jutta Rüdiger
- alles genauestens strukturiert
- gegliedert in "Gaue" ,
" Mädelringe " , " Gruppen " ,
" Schare " und " Mädel -
schaften "
- Mädelschaft : 10 - 15 Mädchen
- Untergau : 5 Mädelringe
- Mädelring : 4 Mädelgruppen ( 360-540 Mädchen )
- Obergau : 25 Untergaue
Gründe für die Teilnahme:
- attraktive Freizeitgestaltung
- im Zuge der Gleichschaltung übernommen aus anderen Vereinen
- Töchter von Beamten mussten beitreten, weil die Eltern unter Druck gesetzt wurden
- erhofften sich beruflichen Vorteil
- Töchter aus bürgerlichen Familien sahen dies als Flucht
- ab 01. Dezember 1936 verpflichtend
Hierarchie
Rangstufen im BDM:
1. BDM-Reichsreferentin
2. Gebietsmädelführerin
3. Hauptmädelführerin
4. Mädelführerin
5. Mädelgruppenführerin
6. Mädelscharführerin
7. Mädelschaftsführerin
8. Mädel
Unsere Quellen
http://www.jugend1918-1945.de/thema.aspx?s=5387&m=3448

http://www.grin.com/de/e-book/134248/erziehungsfunktion-des-bundes-deutscher-maedel-im-dritten-reich

https://www.dhm.de/lemo/kapitel/ns-regime/ns-organisationen/bund-deutscher-maedel.html
Alter
Alle Mädchen von:
10-14 Jahren: Jungmädelgruppen
14-21 Jahren: Mädelbund-Gruppen
ab 1938 17 < : Bund Deutscher Mädel
Der Alltag
-trieben sehr viel Sport, zelteten, unternahmen Wanderungen
--> Leichtathletik, Sportspiele, Gymnastik
--> förderte die Gesundheit
--> Mädchen sollten später als Mutter gesunde deutsche Soldaten gebären
--> Entwicklung von Anmut
--> Sport als Mittel der Erziehung zu unbedingter Disziplin
-Märchen- und Theateraufführungen, Volkstanz und Flötenmusik
--> Gruppengefühl
-Handarbeit und Bastelabende (,,Heimabende")
- trugen Uniformen
--> dunkelblauer Rock mit Gürtel, weiße Bluse mit schwarzem Halstuch und Lederknoten
Die Uniform
Danke für eure Aufmerksamkeit!
Manja, Elisa, Laura und Jasmin
Full transcript