Loading presentation...

Present Remotely

Send the link below via email or IM

Copy

Present to your audience

Start remote presentation

  • Invited audience members will follow you as you navigate and present
  • People invited to a presentation do not need a Prezi account
  • This link expires 10 minutes after you close the presentation
  • A maximum of 30 users can follow your presentation
  • Learn more about this feature in our knowledge base article

Do you really want to delete this prezi?

Neither you, nor the coeditors you shared it with will be able to recover it again.

DeleteCancel

Make your likes visible on Facebook?

Connect your Facebook account to Prezi and let your likes appear on your timeline.
You can change this under Settings & Account at any time.

No, thanks

Goethe und die Liebe

No description
by

Thomas Brose

on 13 May 2014

Comments (0)

Please log in to add your comment.

Report abuse

Transcript of Goethe und die Liebe

Goethe und die Liebe
Goethes Italienreise eine Art Liebesflucht
7 Jahre älter als er ( verheiratet und mehrfache Mutter
Kätchen (Annette) Schönkopf 19
Schönkopfs am Brüll
Ernst Wolfgang Behrisch
Welche Freude Gott wie eine Flamme zu brennen , welche Wollust wenn in meinen Armen bebend der Busen meines Mädchens meinen Busen wärmt unaufhörliche Küsse fließen von ihren Lippen
Annettenlieder
Annette heiratet Karl Kahne
körperlicher und seelischer Zusammenbruch
Erste Liebe
Am 19 Geburtstag verlässt Goethe Leipzig geht zurück nach Frankfurt
Sessenheim
Weyland
Brions Pfarrerfamilie
Friederike Brion 18
Ein allerliebster Stern am ländlichen Himmel sei für ihn aufgegangen
Sessenheimer Lieder
1771 Mädchen das wie ich empfindet reich mir deine liebe Hand und das Band das uns verbindet sei kein schwaches Rosenband
1765 nach Leipzig zum Jurastudium
Sah ein Knab ein Röslein stehn,
Röslein auf der Heiden,
War so jung und morgenschön,
Lief er schnell, es nah zu sehn,
Sah's mit vielen Freuden.
Röslein, Röslein, Röslein rot,
Röslein auf der Heiden.

Knabe sprach: „Ich breche dich,
Röslein auf der Heiden!“
Röslein sprach: „Ich steche dich,
Dass du ewig denkst an mich,
Und ich will's nicht leiden.“
Röslein, Röslein, Röslein rot,
Röslein auf der Heiden.

Und der wilde Knabe brach
's Röslein auf der Heiden;
Röslein wehrte sich und stach,
Half ihm doch kein Weh und Ach,
Musst es eben leiden.
Röslein, Röslein, Röslein rot,
Röslein auf der Heiden.
frühjahr 1772 verlässt goethe sie (Selbstmitleid)
Ein Strahl der Dichtersonne fiel auf sie , So reich das er Unsterblichkeit ihr lieh
Wetzler
Nach vier Wochen Reue
Charlotte Buff 19 bereits verlobt
Johann Christian Kestner
Ein Kuss zwischen den beiden
Charlotte entscheidet sich für ihren Verlobten
Ich bin nun allein und darf weinen, ich lasse euch glücklich
11.9.1772 verlässt Goethe Wetzler ohne Abschied
Leiden des Jungen Werthers 1774
Suiziedwelle ( Wertherfieber)
Goethe nun 25
1774 1775 Jahreswechsel
Elisabeth (Lili) Schönemann 16
Im Frühjahr Verlobung
Sie war die erste die ich tief und wahrhaft liebte auch kann ich sagen das sie die letzte gewesen. den alle kleinen neigungen die mich in meine leben berühten waren mit jener nur leicht und oberflächlich
Viertel Jahr nach der Verlobung verschwindet Goethe ohne abschied
Junger Mann frei ungebunden
Einladung von Karl August nach Weimar
Anna Amalia
Attraktive und Gebildetet Wittwe 36 Jahre
Ein einziger Kuss zwischen den beiden
Große Liebe in den ersten 10 Jahren in Weimar
Berühmte Tafelrunde (Musenhof) Bestand aus 1-2 Adligen
u.mehrere schönen Geistern( Musiziert und Theaterstücke verfasst)
Gesellschaftliches miteinander ohne Standesschranken
1700 Liebesbriefe
vielleicht nur die Postbotin von Anna Amalia
10 Geheimnisvolle Jahre
Goethe schreibt selbst von einem Geheimnis in diesen 10 Jahren
Die wahre Geschichte der ersten zehn Jahre meines weimarerischen Lebens könnte ich nur im Gewande einer Fabel oder eines Märchens darstellen in dem die Amalia als allmächtige Fee alles belebt und schafft als wirkliche Tatsache würde die Welt es nimmer mehr glauben wie es im einzelnen Zugang bleibe mein eigenstes Geheimnis
1776-1788
Welche Schätze und welch ein herrliches Licht werfen sie auf Goethe und der Herzogin Charakters
Kanzler Müller katalogisiert Briefe
Tasso (Unerfüllte Liebe eines Dichters zu einer Prinzessin)
Legende der Römerin Faustina
Kurze Locken ringelten sich ums ziehrliche Hälschen ungeflochtenes Haar krauste vom Scheitel sich auf und ich ergriff die eilende lieblich gab sie Umarmung und Kuss bald mir gelehrig zurück oh wie war ich beglückt
Römische Elegien
Neubeginn zurück ans Schreibpult
Inhalt
Mutter Frankfurter Bankierswitte
Charlotte von Stein
Italienreise
1786 wenige Tage nach seinem 38 Geb. verlässt Goethe Weimar ohne sich zu verabschieden
Christiane Vulpius
Park an der Ilm Weimar
Egmont
1789 vier Wochen nach seiner Rückkehr
Er genießt die stille Neigung einer Fürstin und die ausgesprochene eines Naturmädchens
Bettschatz
erst nach 18 Jahren heiratet Goethe sie
Full transcript