Loading presentation...

Present Remotely

Send the link below via email or IM

Copy

Present to your audience

Start remote presentation

  • Invited audience members will follow you as you navigate and present
  • People invited to a presentation do not need a Prezi account
  • This link expires 10 minutes after you close the presentation
  • A maximum of 30 users can follow your presentation
  • Learn more about this feature in our knowledge base article

Do you really want to delete this prezi?

Neither you, nor the coeditors you shared it with will be able to recover it again.

DeleteCancel

Make your likes visible on Facebook?

Connect your Facebook account to Prezi and let your likes appear on your timeline.
You can change this under Settings & Account at any time.

No, thanks

Vietnam unter französischer Kolonialherrschaft

No description
by

L. Litz

on 14 July 2013

Comments (0)

Please log in to add your comment.

Report abuse

Transcript of Vietnam unter französischer Kolonialherrschaft

Vietnam unter französischer Kolonialherrschaft
Vietnam vor der Kolonialisierung
Indochina bot aufgrund der armen Bevölkerung wenig Handelsmöglichkeiten für Europa
In Vietnam arbeiteten französische Missionare, ab der Mitte des 19. Jhd. übten sie verstärkten Druck auf die dortige Regierung aus
Vietnams Bevölkerung war verarmt
Es kam zu Ausschreitungen gegenüber den Missionaren
Frankreich als Schutzmacht der Missionare demonstriert Stärke
1858 greifen französische Kanonenboote den Hafen Da Nang und das Delta des Mekong-Flusses an
nicht nur der Schutz der Missionare, auch die Errichtung eines Handelsstützpunktes gehörte zu den Zielen der militärischen Aktionen
französische Kanonenboote befuhren auch den Parfüm-Fluss zur Hauptstadt Hue

die vietnamesischen Truppen leisteten erfolgreich Widerstand

die vietnamesische Regierung verweigerte Verhandlungen
Frankreich eroberte Saigon


zusätzliche Unruhen brachen in der zivilen Bevölkerung aus
von 1862 an muss Vietnam Gebiete an Frankreich abgeben
Wie wurde Vietnam kolonialisiert?
neue Einschränkungen sorgten für Aufstände in Tongking

Frankreich entsandte Truppen, schlug den Aufstand nieder und drohte der Regierung

1883 wurden die Protektorate Annam, Cochinchina & Tonkin gegründet, die der vietnamesische Kaiser akzeptieren musste

im Chinesisch-Französischen Krieg übernahm Frankreich Tongking von China (1885)

General de Courcy provozierte 1885 einen militärischen Konflikt

die vietnamesische Regierung rief zum Widerstand auf

Guerillatruppen rekrutierten jahrzehntelang große Teile Bevölkerung (Bauern)

der Widerstand wurde durch zahllose Hinrichtungen seitens der Franzosen sowie der Zersplitterung der Bewegung herbeigeführt

entgegen des Protektoratsvertrages musste der Kaiser 1887 seine Rechte an einen Vizekönig abgeben, die vietnamesische Regierung hatte keinen Einfluss mehr
Was änderte sich in Vietnam?
Frankreich führte Geld als Wirtsschaftssystem ein

die Kolonie sollte selbst finanzierend unterhalten werden, daher stiegen die Steuern

wenige Großgrundbesitzer bildeten eine neue Schicht in der Bevölkerung

die chinesische Minderheit kontrollierte die Wirtschaft des Landes

es wurde viel Reis exportiert, was früher verboten worden war, um eine Hungersnot zu vermeiden

eine direkte französische Verwaltung wurde eingeführt, die Politik wurde kontrolliert

nach dem Ersten Weltkrieg entstanden viele kommunistische Gruppierungen, die bekannteste war die Viet Nam Quoc Dan Dang, die zerschlagen wurde

Was änderte sich für die Bevölkerung?
die Steuern der Bevölkerung Cochinchinas verzehnfachten sich bis 1879

die einfache Bevölkerung wurde noch ärmer

die Reispreise stiegen, die Bauern hatten keine Vorräte mehr und mussten Fronarbeit leisten

es gab viele Zwangsenteignungen

Bauern standen den Franzosen ebenso wie die Gelehrten feindlich gegenüber

Frankreich schlug zahlreiche Aufstände nieder
Ho Chi Minh
vietnamesische Intellektuelle lernten in Europa Nationalismus und Kommunismus kennen

Ho Chi Minh führte 1929 die einzelnen kommunistischen Parteien der Protektorate zusammen, gründete die Kommunistische Partei Indochinas

1930 wurde die Partei nach einem fehlgeschlagenen Aufstand geschwächt

1941 wird die Viet Minh gegründet

Ho Chi Minh ist eine der einflussreichsten oder sogar die einflussreichste Person in der Geschichte Vietnams
Ende der Kolonialherrschaft
die Kolonialregierung zerschlug zu Beginn des Zweiten Weltkrieges alle kommunistischen Organisationen
aufgrund des zweiten japanisch-chinesischen Krieges übte Japan Druck auf Frankreich aus, um Hilfslieferungen an China zu unterbinden

Frankreich lenkte ein und gewährte Japanern das Durchmarschrecht

Frankreich gewährte Japan so viele Rechte, dass Vietnam fünf Jahre unter einer Doppelherrschaft stand
die Liga für die Unabhängigkeit Vietnams (Viet Minh) unter Ho Chi Minh leistete Widerstand
die Viet Minh wurde dabei von den USA finanziell unterstützt
Frankreich wollte Kontrolle zurück, Japan stellte Ultimatum und entwaffnete anschließend alle französischen Truppen in Vietnam

Japaner übernahmen Führungspositionen, unterstützten jedoch eine unabhängige Regierung unter Tran Trong Kim

der Viet Minh wurde zum offiziellen Alliierten – Verbündeten

nach Ende des Zweiten Weltkrieges und der Kapitulation Japans rief Ho Chi Minh am 2. September 1945 die Demokratische Republik Vietnam aus

die französische Regierung wollte den Koloniestatus wieder herstellen

der folgende Indochinakrieg (1946 bis 1954) endete nach der Niederlage der Franzosen bei Dien Biên Phu


einer Abmachung des Viet Minh folgend wurden fast 70.000 Japaner zurück nach Japan geschickt (repatriiert)
Im 19. Jhd. bot Vietnam jedoch einen Landweg und sicheren Seeweg nach China, mit dem nun Handel getrieben werden konnte
Spuren des Kolonialismus in Vietnam
auf der Indochinakonferenz (21. Juli 1954) beschloss man die Teilung Vietnams

nördlich des 17. Breitengrades entstand Nordvietnam unter Ho Chi Minh, südlich Südvietnam unter Ngô Dình Diem (nicht anerkannt von den USA)

USA fürchtete den sich ausbreitenden Kommunismus

ab 1957 begann der Vietnamkrieg, der als Bürgerkrieg zwischen Nord- und Südvietnam durch die Verfolgung früherer Viet Minh – Mitglieder durch Ngô Dình Diem verursacht wurde

die Kommunistische Partei Vietnams, die aus der von Ho Chi Minh gegründeten Kommunistischen Partei Indochinas entstanden ist, hat heute laut Verfassung eine führende Rolle im Staat


Quellen
http://www.planet-wissen.de/laender_leute/suedostasien/vietnam/geschichte_vietnam.jsp
http://de.wikipedia.org/wiki/Vietnam#Franz.C3.B6sische_Kolonialherrschaft
http://de.wikipedia.org/wiki/Vietnam_unter_franz%C3%B6sischer_Kolonialherrschaft
http://de.wikipedia.org/wiki/Vietnam_w%C3%A4hrend_des_Zweiten_Weltkrieges
http://de.wikipedia.org/wiki/Ho_Chi_Minh
http://www.auswaertiges-amt.de/sid_24DE595A350CCBCC70D71504C819707C/DE/Aussenpolitik/Laender/Laenderinfos/Vietnam/Innenpolitik_node.html
Full transcript