Loading presentation...

Present Remotely

Send the link below via email or IM

Copy

Present to your audience

Start remote presentation

  • Invited audience members will follow you as you navigate and present
  • People invited to a presentation do not need a Prezi account
  • This link expires 10 minutes after you close the presentation
  • A maximum of 30 users can follow your presentation
  • Learn more about this feature in our knowledge base article

Do you really want to delete this prezi?

Neither you, nor the coeditors you shared it with will be able to recover it again.

DeleteCancel

Make your likes visible on Facebook?

Connect your Facebook account to Prezi and let your likes appear on your timeline.
You can change this under Settings & Account at any time.

No, thanks

Krebs

No description
by

Leni Zoschke

on 18 December 2013

Comments (0)

Please log in to add your comment.

Report abuse

Transcript of Krebs

Krebs
Gliederung
Was ist Krebs überhaupt?
Ursachen

Entstehung
Behandlung / Heilung
Ein Leben mit und Krebs
Beispiele an bestimmten Krebsarten
Was ist Krebs überhaupt ?
Namensherkunft: altgriech.karkínos
schon bekannt in Antike
gutartige/bösartige Tumore
unkontrolliertes Zellwachstum
Gleichgewicht von Zellzyklus und Zelltod gestört
jedes Gewebe kan befallen sein
Onkologie

Ursachen
viele unbekannte Auslöser
Erbanlagen
Umwelteinflüsse/Lebensstil
Chemische Stoffe
Strahlen
Viren
Hormone
Entstehung
Behandlung/Heilung
verschiedene Methoden
Herkunft des Tumors ausschlaggebend
seltene Tumore schwer behandelbar
Therapie auf Patient abgestimmt
Beispiele für Behandlungen
Leben mit Krebs
Beispiele an bestimmten Krebsarten
Haut
Blut (Leukämie)
Brust
Prostata
Bauchspeicheldrüse
Hirn
Hautkrebs
Leukämie
Brustkrebs
Prostatakrebs
Bauchspeicheldrüsenkrebs
Hirntumore
Häufigkeit
Ursachen und Risikofaktoren
Krankheitszeichen/ Symptome
Untersuchungen
am wenigstens heilbarer Krebs
Diagnose: CT/MRT und Biopsie
Symptome: charakteristisch und spezifisch
Klassifikation und Stadieneinteilung: WHO-Klassifikation

Tumor Grad 1
sehr langsames Wachstum gutartige Tumoren

Tumor Grad 2
Wachstum etwas schneller als Grad 1 Zwischenstufe zwischen gutartigen und aggressiven Tumoren

Tumor Grad 3
schnelle Ausbreitung aggressiv

T
umor Grad 4
sehr schnelles Wachstum sehr aggressiv





Symptome
Knoten in der Brust
Veränderung der Brustwarze
Aussehens Veränderungen
Hautauffälligkeiten
zweit häufigster Krebs
keine typische Symptome
ab 45 Jahren
hohe überlebens Chance
Unterschiede Normale-&
Krebszelle
geregelt - chaotisch
sozial - asozial
ehrlich - tückisch
genügsam - gierig
beständig - invasiv
kommunikativ - egozentrisch
Medikamente
Medikament 1
Pro Apoptose
Medikament 2
Antiangigenese
Medikament 3
Immuntherapie
Quellen
Zellkern
identische Tochterzelle
identische Tochterzelle
Erbsubstanz
Erbsubstanz
Ausbreitung
schlimmste Eigenschaft bösartiger Tumore:
Metastasenbildung
Weg der Ausbreitung und Stellen der Metastasen abhängig von Art des Primärtumors:

1.
Ausbreitung durch Oberfläche eines Ursprungsorgans in Körperhöhle
2.
Tumore in Lymphbahnen oder Blutbahnen
3.
Mikrometastasen
"Ein Leben mit Krebs ist zwar bedrohlich und beängstigend, aber das Leben bleibt Lebenswert"
„Ich habe ungefähr ein Jahr gebraucht, um
den Schock zu verarbeiten. Dann kam so ein Gefühl von Demut. Das ist ein altes Wort, aber das Wissen, dass das Leben endlich ist, bewirkt, dass man anders damit umgeht. Heute weiß ich, was ich will und was ich nicht will. Und ich kann das Leben anders genießen. Ich erlebe jeden
Tag bewusster.“
Elke E.
"Ich habe einen zweieinhalbjährigen Sohn, muss kämpfen und leben. Es steht ein langer Kampf bevor gegen die Schmerzen, das Unwohlsein und die körperlichen Veränderungen. Aber ich bin guten Mutes, stark und zuversichtlich. Ich werde leben. Für meinen Sohn werde ich leben."
Sandra I. auf Krebsliga.de
Du bekommst die Diagnose Krebs und es wird schlagartig dunkel im Kopf.
Das glaubst du jetzt natürlich alles nicht, aber es ist kein Traum, aus dem du gleich aufwachen wirst,
es ist deine neue Realität, es gehört jetzt zu dir.
Finde dich damit ab, nimm es an.
Hodenkrebs hat sehr gute Heilungschancen.
Die Verzweiflung wird erträglich.
Jedes mal, wenn du mit jemandem darüber redest, geht es dir etwas besser.
Du wirst dich daran gewöhnen und du wirst ruhiger und gelassener als in deinem Leben zuvor.
Spätestens wenn die Theraphiemaschinerie los geht, fühlst du dich nicht mehr allein.
Während die Chemo in dich reintropft, isst du mit Genuss Hähnchenkeule oder Pudding.
Du bekommst ausreichende Pausen zwischen den Therapiezyklen.
Die Therapie ist kein Spaziergang, aber Nebenwirkungen und Schmerzen sind erträglich.
Die Therapie ist deine einzige Chance, es gibt keine Alternative,
wenn du überleben willst.

Jörg auf meinKrebs.de über Diagnose Hodenkrebs
300.000 Fälle jährlich in Deutschland
bösartige Melanome (schwarzer Hautkrebs) und Weißer Hautkrebs
Vorbeugung: Vermeidung von zu vielen UV-Strahlen!
Früherkennung
Selbstuntersuchung
Hautveränderungen beobachten
1.
Aufmerksamkeit auf alles, was an Haut neu entsteht
2.
Ugly ducking (das hässliche Entlein)
Welcher Fleck sieht anderes aus?

3.
ABCD - Regel
Einschätzung ob gutartig oder bösartig
A
symmetrie
B
C
D
egrenzung
olour
urchmesser
Sammelbegriff für bösartige Erkrankungen des blutbildenden Systems
unkontrollierte Erhöhung weißer Blutkörperchen
chronisch und akut
jährlich 9.100 Menschen in Deutschland
Quellen
Bio Markl/Grün Reihe
planet-wissen.de
Krebshilfe.de
Quarks & Co
Brockhaus der Gesundheit
Pschyrembel klinisches Wörterbuch
hautkrebs.de
stiftung-leben-mit-krebs.de
Full transcript