Loading presentation...

Present Remotely

Send the link below via email or IM

Copy

Present to your audience

Start remote presentation

  • Invited audience members will follow you as you navigate and present
  • People invited to a presentation do not need a Prezi account
  • This link expires 10 minutes after you close the presentation
  • A maximum of 30 users can follow your presentation
  • Learn more about this feature in our knowledge base article

Do you really want to delete this prezi?

Neither you, nor the coeditors you shared it with will be able to recover it again.

DeleteCancel

hdz-zielgruppen

"geführte tour" v1
by

michael mayr-ebert

on 29 April 2010

Comments (0)

Please log in to add your comment.

Report abuse

Transcript of hdz-zielgruppen

Double click anywhere & add an idea Mehrgeschossiger sozialer Passivwohnbau mit 39 Wohneinheiten
1140 Wien Utendorfgasse 7
Phase Errichtung projekte planende
baumeisterInnen installateurInnen weitere
ausführende lehrende unternehmen,
hersteller zielgruppen
info Ganzheitliches Konzept für den mehrgeschossigen Wohnbau
Planung und Errichtung eines Wohnprojektes in der Solar City Linz-Pichling in hoher ökologischer Qualität - vom Niedrigenergiehausstandard bis zum Passivhaus Multifunktionales Betriebs- und Verwaltungsgebäude mit Logistik- und Kulturzentrum in Passivhausstandard und nachhaltiger Holzbauweise http://www.hausderzukunft.at/results.html/id2801 http://www.hausderzukunft.at/results.html/id2084 http://www.hausderzukunft.at/results.html/id2822 mit Heilpädagogischer Integrationskindergruppe
Öffentliches Gebäude in Passivhaus-Technik unter Verwendung von lokal verfügbaren Baustoffen mit der Vorgabe eines streng limitierten Kostenrahmens. http://www.hausderzukunft.at/results.html/id2088 Forschung, Entwicklung und Realisierung von ganzheitlichen Baukonzepten in Passivhausqualität! http://www.hausderzukunft.at/results.html/id1754 Zentrum am Eichkogel
Beispiel für nachhaltiges Bauen, Arbeiten und Leben http://www.hausderzukunft.at/results.html/id3604 beispielgebendes Ökologisches Modell für die konsequente Ökologisierung von öffentlichen Ausschreibungen mit dem Ergebnis eines nachhaltigen Bauprojektes, das ohne wesentliche Mehrkosten realisiert werden konnte http://www.hausderzukunft.at/results.html/id3569 Mehrgeschossiger sozialer Wohnbau 1210 Wien
70 Wohneinheiten in Holzmassivbauweise und Passivhausstandard http://www.hausderzukunft.at/results.html/id3875 Gebäude aus Holz, Stroh & Lehm
Raumklimatisierung mit Hilfe von Pflanzen http://www.hausderzukunft.at/results.html/id3869 ein integriertes Gesamtkonzept für eine Alpine Schutzhütte auf Basis von Solarenergie und Passivhaustechnologie http://www.hausderzukunft.at/results.html?id=1753 nach allen Grundsätzen der Nachhaltigkeit und der Baubiologie aus industriell vorgefertigten, großflächigen Bauteilen errichtet. http://www.hausderzukunft.at/results.html/id2758 Sanierung eines großvolumigen Wohnbaues zum Passivhaus http://www.hausderzukunft.at/results.html/id3606 Makartstraße, Linz
Modernisierung eines mehrgeschossigen Wohnbaues mit 50 WE http://www.hausderzukunft.at/results.html/id3872 Umfassende Sanierung einer denkmalgeschützten Arbeiterwohnanlage (1880) in Felixdorf NÖ http://www.hausderzukunft.at/results.html/id4581?active= Kostenbewusste Entwicklung von Bauweisen für den hochverdichteten Wohnungsbau in Holz unter besonderer Berücksichtigung künftiger Bauordnungen http://www.hausderzukunft.at/results.html?id=1747 Fallbeispiel für unterschiedliche Energiestandards in Massivbauweise
Hoch bewertete Planungsqualität Alle wesentlichen Passivhausfragen im Geschoßwohnbau gut dokumentiert,
gute Aufbereitung zu Kosten im Passivhaus Modellhafte Berechnung der Erschließungskosten für eine Siedlungserweiterung im ländlichen Raum Zementfreier Beton (Slagstar) und großformatige Lehmbausteinen für tragende Innenwände reduzieren Graue Energie (PEI).
Bauteilaktivierung Beispiel für guten Planungsablauf für ein Gemeindebauvorhaben Hinweise zur Anwendung von Lehmbaustoffen mit dokumentiertem Einfluss auf Raumklima
Leichtbau, Holzriegelkonstruktion mit 40cm Strohdämmung
Sondermaßnahme Bauteilaktivierung Erkenntnisse
aus Monitoring Fallbeispiel:
1) Wasserlose Urinale und low-flush Toiletten,
2) Grauwassersammlung, -behandlung und -speicherung,
3) Regenwasser-filterung und -speicherung
4) Brauchwassernutzung
5) Autowaschanlage Richtwert:
Frischluftrate pro Kind um max. 800ppm CO2: 25m³/ h Fallbeispiel:
Erdsonden 7 mal je 80 m tief,
free cooling,
Bauteilaktivierung,
Solarspeicher 2500 l,
Durchlauferhitzer Fallbeispiel:
Grundwasserbrunnen für die passive Kühlung
+ Biomasse-Nahwärmeversorgungsprojekt
+ Abwärme-Rückgewinnungsanlage der gewerblichen Kälteanlage für Grundlastabdeckung des Energiebedarfs für die Warmwasserbereitung
+ Solarthermie mit Latentwärmespeicher Innovatives Haustechnikkonzept:
1500 l Pufferspeicher + fassadenintegrierte Solarkollektoranlage mit 17 kWth (24 m² Kollektorfläche) + Lehm-Heizelemente + Brunnenwasser als Kühlung in Heizkreis; Die Frischluft wird auf der straßenabgewandten Seite angesaugt und in 2 Rohren (je 250
mm Durchmesser) unterirdisch weitergeleitet.
Diese Luft wird in einem Wasser-/Luft-Wärmetauscher über einen im Erdreich verlegten Solekreis vorgewärmt bzw. abgekühlt.
Die Wärme bzw. Kälte wird von einem Wasserrohrregister entlang des Abwasserkanals geliefert.
Die so vortemperierte Außenluft wird im Lüftungsgerät mittels Abluftwärmetauscher weiter erwärmt und über Lehm-Röhrenziegel in den Fußböden und auch in den Wänden weitergeleitet.
Das Lüftungsgerät verfügt sowohl über eine Wärme- als auch eine Feuchterückgewinnung. Fallbeispiel: kontrrollierte Wohnraumlüftung in der Sanierung mit Einzelraumgeräten
Wärmerückgewinnung ca. 70%
Warmwasser > Fernwärmedurchlauferhitzer Details:
Wärmebrückenminimiert
Attika, Fenster mit Rolladen Fallsbeispiel Holzbau Praxisbeispiel für den Einsatz ökologischer Bauprodukte Zementfreier Beton (Slagstar),
Lehmbausteine, Chemikalienmanagement Umsetzung von Chemikalienmanagement dokumentiert Vergleich der OI3 Bewertung:
Massivbauweise Bauaufgabe kann als Beispiel in Übungen verwendet werden (siehe FH Technikum)
sh. Insbes Kostenanalyse ! Beispiel für den Stellenwert der Siedlungsplanung im Bezug auf Energieeffizienz und Umweltwirkung
4Säulen-Innovationsmodell: Baukonzepte, Ökologisierung, Siedlungsmodelle, Siedlungsentwicklung
nachhaltige Siedlungsentwicklung ist in hohem Maße eine Angelegenheit der örtlichen Raumplanung ! 1. Beispiel für guten Planungsablauf für ein Gemeindebauvorhaben
2.Fallbeispiel: Auswahl von Lösungsvarianten für Energiesysteme Fallbeispiel für Passivhaus an Extremstandort
integriertes Gesamtkonzept für eine Alpine Schutzhütte auf Basis von Solarenergie Bauaufgabe kann als Beispiel für Sanierung in Übungen verwendet werden
erste Sanierung eines Mehrfamilienwohnbaus auf Passivhaus Standard > große Vorbildwirkung! Praxisbeispiel für den Einsatz/Produktentwicklung ökologischer Bauprodukte Zementfreier Beton (Slagstar),
Lehmbausteine, Chemikalienmanagement Interviews mit Handwerkern.
Schlussfolgerung: nach Auftragserteilung Information für Handwerker, in der auf die Besonderheiten der umweltverträglichen Materialien hingewiesen wird! Innovatives, hochwertiges Passivhaus (Holzbau) mit modernster ökologischer Haustechnik
in verkleinerter, bzw. veränderter Form in Europa wie in Übersee multiplizierbar Spezifisch-pädagogische Anforderungen = Herausforderung: ‚Kindergarten als Passivhaus’ Vereinfachungen der Baukonstruktion bzw. Bauweise der Baumeisterarbeiten
Diffusionsoffene, winddichte Bauweise
Schwerpunkte der Förderung / Fördermodule Einsatz von Holz, Lehm und Stroh
Entwicklung einer Holzsonderkonstruktion für Dach und Wände
Abstimmung der Tageslichtplanung im Sinne der Solararchitektur unter besonderer Rücksichtnahme auf die Erfordernisse für Pflanzen hohes Anforderungsprofil bezüglich Statik, Bauphysik und Konstruktion
Vorfertigung großer Elemente
Exzellente thermische Qualität der Gebäudehülle Vergleichsmatrix großes Volumen > Auswirkung auf U-Werte u. Dämmstärke
Tageslichtoptimierung - Nettoverglasung - Versetzen der Balkone - solare Gewinne
wohnungseigener Freiraum
professionelle Bauwerksbegrünung
Verringerung A/V-Verhältnis
Funktionelle Sanierung
Summe der Maßnahmen > PH-Kriterien werden erfüllt Einsatz der Solarwabenfassade in der Altbausanierung
Balkonvergrößerung / thermische Einbindung in die Fassade / Wohnraumerweiterung
verstärkte Dach- und Kellergeschossdeckendämmung beispielhaften Sanierung denkmalgeschützter Wohnhausanlagen
energetische Optimierung der thermischen Hülle (aufwendige Innendämmung aufgrund denkmalgeschützter Fassade) guter kurzer Überblick Holzbauweisen, Kostenkalkulationen
Unter gleichen bauphysikalischen Anforderungen können sowohl die optimierten Rahmenbaulösungen als auch die entwickelten Massivholzwände mit den marktgängigen Betonmassivbauweisen kostenmäßig konkurrenzieren. Semizentrale Lüftungsanlage: Zentrale Wärmerückgewinnung, Luftfilterung, Stützventilatoren und elektrisches Vorheizregister als Frostschutz
Heizung und Warmwasserbereitung mittels zentralem Gasbrennwertkessel Der Raum für die Haustechnik wurde aufs Nötigste reduziert und soll im Zusammenhang mit der Stiegeneinheit vorfabriziert
werden.
Auch die Länge der Lüftungsleitungen, für Zuluft und Abluft, wurde auf ein Minimum optimiert.
Zentrale/Dezentrale Versorgung möglich Zentrales statt dezentrales Lüftungssystem mit Wärmerückgewinnung
Solaranlage als Contracting Modell
Raumindividuell regelbares Heizsystem als kleine Radiatoren statt Mini-Fußbodenheizung
Wassersparende Armaturen und Spülsysteme Rückkühlung Gewerbekälte über Brunnen
Brunnenanlage für Wärmepumpe
Wärmepumpe zum Beheizen
Wärmepumpe zusätzlich mit Kühloption
Wärmerückgewinnung bei WP für Kühlung
Solaranlage für Warmwasserbereitung
Wärmerückgewinnung bei Gewerbekälte
Wärmerückgewinnung bei Lüftung (85 %) Thermische Sonnenkollektoren: Entscheidend ist das Hydraulikkonzept
Trinkwasserspeicher - Regenwasser über Dachfläche sammeln, Sammelfläche lebensmittelecht
Entsorgungssysteme in die Planung integriert - Abwasser:
97- 98% Reinigung (mechanisch, biologisch) nötig semizentrales Lüftungssystem geschossweise je Stiege
zwei Lüftungsgeräte pro Geschoss mit > 80% Wärme- und. Feuchterückgewinnung jeweils 10 Wohneinheiten
Die Wärmeabgabe im Raum erfolgt durch Wärmefrischluftbox Einbau einer kontrollierten Be- und Entlüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung
Errichtung einer für alle Bauteile zentralen Pelletsanlage
Um die Spitzen abdecken zu können, wird ein 1500 Liter Pufferspeicher eingebaut. Über
Heizungs-Transportleitungen in der Erde wird jeder Bauteil angeschlossen. Als Verbraucher werden
1 Warmwasser-Boiler mit 1000l und 2 gemischte Heizkreise für die Fußbodenheizung festgelegt Niedrige Kosten bei Fensterkonstruktion & -Einbau.
Höhere Baukosten einer Passivholzaußenwand durch Nutzflächengewinn überkompensiert Untersuchung von Stroh als Dämmstoff (s. 28) Passivhausstandard im verdichteten Flachbau und mehrgeschossigen
Wohnbau soll kostenneutral errichtet werden Passivhaus-Holz(Alu)Fenster
Einsatz von Vakuumdämmung im Hochbau
Zusätzliche Maßnahmen zur Reduktion des Schalldruckpegels. Bepflanzung entsprechend der professionellen Pflanzplanung und Anschaffung der erforderlichen Messeinrichtungen
Errichtung des Erdregisters sicheres Blitzschutzkonzept
Wärmebilanz des Wintergartens:Wärmebilanz eines Kollektors!
Entsorgungskonzept – Abwasserbehandlung und Reststoffverwertung neuartige Ausführung des Erdreichwärmetauschers
Lehm-Fachverarbeitungsbetriebe lernen die neuesten Verarbeitungstechniken im Zusammenhang mit dem PH-Bau kennen
gesamte Gebäudehülle mit Sonden zur Feuchtemessung bestückt
Präzises Versetzen und Verkleben der Module mit Lehm-Vliestechnik professionelle Bauwerksbegrünung Einsatz der Solarwabenfassade in der Altbausanierung
(Markt)Studie Einzelraumlüftungsgeräte Verwendung von Baustoffen aus nachwachsenden Rohstoffen im Innenausbau
Lichtsteuerung sowie die Heizungssteuerung
(Zonenventil) erfolgt mit Funk Bus System Bei Einsatz von mineralischen Vorsatzschalen können auch bei einschaligen durchlaufenden Wandelementen in Holzbauweise die Schallschutzanforderungen gemäß ÖNORM B 8110 erfüllt werden erster dreigeschossiger Holzrundbau in Passivhausstandard in Österreich
innovatives Kühl- und Lüftungskonzept, neu entwickelte bzw. angepasste Technik
Energiekonzept Die Wärmebedarfsberechnung erfordert eine verstärkte Berücksichtigung der eingeschränkten Nutzungszeiten
Drehung des Gebäudes um 45° aus der Südorientierung ( Vormittagsbetrieb) Durch die über die Mietergemeinschaft angebotenen (Bau-) Dienstleistungen von der Planung über Bauausführung, Facility Management, Schulung, usw. entsteht ein hoher Verbreitungseffekt im Sinne eines ökologischen Kompetenzzentrums. Hohe gestalterische Qualität der Freiräume, Baukörper und Wohnungen
Vereinfachte Konstruktionen auch im Holzbau
Schwerpunkte der Förderung / Fördermodule Demonstration des Einsatzes von Stroh
Raumklimatisierung mit Hilfe von Pflanzen
Einbindung der innovativen Ansätze in die thermische Gebäudesimulation Lehmbaustoffe > Eigenschaften !
Haustechnik
Raumklima
Das Bausystem „Lehm-Passivhaus“ ist eine vollständige Neuentwicklung Vergleichsmatrix großes Volumen > Auswirkung auf U-Werte u. Dämmstärke
Tageslichtoptimierung - solare Gewinne
wohnungseigener Freiraum
professionelle Bauwerksbegrünung energetische Optimierung der thermischen Hülle (aufwendige Innendämmung aufgrund denkmalgeschützter Fassade)
Heizwärmebedarf von
derzeit 170 kWh/m²a auf 31,00 kWh/m²a gesenkt. Der Passivhausstandard kann
aufgrund der denkmalgeschützten Fassade nicht erreicht werden Gesetzesnovellen eröffnen dem Holzbau Gebäudekategorien des verdichteten Wohnbaus, für die es bisher in Österreich und im deutschsprachigen Raum kaum Beispiele gibt. Neue Kenntnisse und Erfahrungen bei der Planung und Errichtung mehrgeschoßiger Holzbauten sind erforderlich > sh Ergebnisse Die handwerklichen Massivholzlösungen können trotz des höheren Holzverbrauchs kostenmäßig mit den Rahmenbaulösungen mithalten Reduktion von Belastungen durch Baustoffe (sh. Bewertungen) Marktanalyse Fenster (S. 139 ff) > u.a. Quantifizierung von Einsparungspotentialen Völlig neu entwickeltes, ökologisches Massivholz-Passivhausfenster Beachten der Ergänzungen bei den Auschreibungen bezügl. Baustoffe & -Material Die entwickelten Gebäudetypen und (Holzbau)Konstruktionen sind für die industrielle Fertigung eines Fertighausherstellers konzipiert
Lebenszyklusanalyse (Forcierte) Industrielle Vorfertigung der tragenden Holzstruktur
inklusive Fassade
KLH Massivholzplatte Entwicklung einer hinterlüfteten Glasfassade mit minimalstem Anteil von Stahlbauteilen maximaler Grad an Vorfertigung notwendig
an die Standortgegebenheiten angepaßtes Fertigteil-System
speziell für diesen Einsatzfall entwickelter bi-direktionale Wechselrichter (Stromnetz) Prototyp einer industriellen Fertigung
von Lehm-Passivhaus – Bauteilen
Zweilagige Beschichtung der Wandmodule mit Biofaserlehm
Mikrobielle statt chemischer Stabilisierung ermöglicht den Einsatz von Lehmbaustoff
auch an bewitterten Außenwänden
Bauteilaktivierung: Kooperation mit Wandheizungshersteller intelligentes Bus-System für begleitende Hausautomation Hoher Vorfertigungsgrad
vorgefertigte hinterlüftete GAP Solarfassade
Entwicklung von vorgefertigten Fassadenelementen mit eingebauten Fenstern und Kanalführung & E-Leitungen Einbau von zertifizierten Holzfenstern
Lichtsteuerung sowie die Heizungssteuerung
(Zonenventil) erfolgt mit Funk Bus System Einfach:wohnen sozialer Wohnbau in Passivhaustechnologie ChristophorusHaus Passivhaus-Kindergarten S I P -Siedlungsmodelle in Passivhausqualität SOL4- Büro- und Seminarzentrum Gemeindezentrum Ludesch Holz-Passivhaus am Mühlweg Biohof Achleitner alpin-stützpunkt Schiestlhaus Lehm - Passiv Bürohaus Tattendorf grünes LICHT Holzbauweisen für den verdichteten Wohnbau Wohnhaussanierung "Tschechenring" Passivhausstandard-Wohnhaussanierung Makartstraße http://www.hausderzukunft.at/results.html/id2084 Einfach:wohnen Einfach:wohnen http://www.hausderzukunft.at/results.html/id2084 http://www.hausderzukunft.at/results.html/id2084 Einfach:wohnen Einfach:wohnen http://www.hausderzukunft.at/results.html/id2084 Einfach:wohnen http://www.hausderzukunft.at/results.html/id2084 sozialer Wohnbau in Passivhaustechnologie http://www.hausderzukunft.at/results.html/id2822 sozialer Wohnbau in Passivhaustechnologie http://www.hausderzukunft.at/results.html/id2822 http://www.hausderzukunft.at/results.html/id2822 sozialer Wohnbau in Passivhaustechnologie http://www.hausderzukunft.at/results.html/id2822 sozialer Wohnbau in Passivhaustechnologie http://www.hausderzukunft.at/results.html/id2822 sozialer Wohnbau in Passivhaustechnologie http://www.hausderzukunft.at/results.html/id2801 ChristophorusHaus http://www.hausderzukunft.at/results.html/id2801 ChristophorusHaus ChristophorusHaus http://www.hausderzukunft.at/results.html/id2801 ChristophorusHaus http://www.hausderzukunft.at/results.html/id2801 ChristophorusHaus http://www.hausderzukunft.at/results.html/id2801 Passivhaus-Kindergarten http://www.hausderzukunft.at/results.html/id2088 Passivhaus-Kindergarten http://www.hausderzukunft.at/results.html/id2088 http://www.hausderzukunft.at/results.html/id2088 Passivhaus-Kindergarten http://www.hausderzukunft.at/results.html/id2088 Passivhaus-Kindergarten Passivhaus-Kindergarten http://www.hausderzukunft.at/results.html/id2088 S I P -Siedlungsmodelle in Passivhausqualität Gemeindezentrum Ludesch http://www.hausderzukunft.at/results.html/id1754 http://www.hausderzukunft.at/results.html/id3569 SOL4- Büro- und Seminarzentrum http://www.hausderzukunft.at/results.html/id3604 SOL4- Büro- und Seminarzentrum S I P -Siedlungsmodelle in Passivhausqualität http://www.hausderzukunft.at/results.html/id3569 http://www.hausderzukunft.at/results.html/id3604 http://www.hausderzukunft.at/results.html/id1754 Gemeindezentrum Ludesch SOL4- Büro- und Seminarzentrum S I P -Siedlungsmodelle in Passivhausqualität http://www.hausderzukunft.at/results.html/id3569 http://www.hausderzukunft.at/results.html/id1754 Gemeindezentrum Ludesch http://www.hausderzukunft.at/results.html/id3604 http://www.hausderzukunft.at/results.html/id1754 http://www.hausderzukunft.at/results.html/id3604 Gemeindezentrum Ludesch http://www.hausderzukunft.at/results.html/id3569 SOL4- Büro- und Seminarzentrum S I P -Siedlungsmodelle in Passivhausqualität SOL4- Büro- und Seminarzentrum http://www.hausderzukunft.at/results.html/id3604 S I P -Siedlungsmodelle in Passivhausqualität Gemeindezentrum Ludesch http://www.hausderzukunft.at/results.html/id1754 http://www.hausderzukunft.at/results.html/id3569 Lehm - Passiv Bürohaus Tattendorf Biohof Achleitner http://www.hausderzukunft.at/results.html/id2758 http://www.hausderzukunft.at/results.html/id3869 alpin-stützpunkt Schiestlhaus Holz-Passivhaus am Mühlweg http://www.hausderzukunft.at/results.html?id=1753 http://www.hausderzukunft.at/results.html/id3875 http://www.hausderzukunft.at/results.html/id2758 http://www.hausderzukunft.at/results.html/id3869 http://www.hausderzukunft.at/results.html/id3875 Biohof Achleitner Lehm - Passiv Bürohaus Tattendorf Holz-Passivhaus am Mühlweg alpin-stützpunkt Schiestlhaus http://www.hausderzukunft.at/results.html?id=1753 http://www.hausderzukunft.at/results.html/id3875 http://www.hausderzukunft.at/results.html/id3869 Lehm - Passiv Bürohaus Tattendorf alpin-stützpunkt Schiestlhaus http://www.hausderzukunft.at/results.html/id2758 Holz-Passivhaus am Mühlweg http://www.hausderzukunft.at/results.html?id=1753 Biohof Achleitner Biohof Achleitner http://www.hausderzukunft.at/results.html/id2758 http://www.hausderzukunft.at/results.html?id=1753 alpin-stützpunkt Schiestlhaus Lehm - Passiv Bürohaus Tattendorf http://www.hausderzukunft.at/results.html/id3875 Holz-Passivhaus am Mühlweg http://www.hausderzukunft.at/results.html/id3869 Holz-Passivhaus am Mühlweg Lehm - Passiv Bürohaus Tattendorf alpin-stützpunkt Schiestlhaus http://www.hausderzukunft.at/results.html?id=1753 http://www.hausderzukunft.at/results.html/id2758 Biohof Achleitner http://www.hausderzukunft.at/results.html/id3869 http://www.hausderzukunft.at/results.html/id3875 http://www.hausderzukunft.at/results.html/id3872 Passivhausstandard-Wohnhaussanierung Makartstraße Holzbauweisen für den verdichteten Wohnbau http://www.hausderzukunft.at/results.html/id3606 grünes LICHT http://www.hausderzukunft.at/results.html?id=1747 Wohnhaussanierung "Tschechenring" http://www.hausderzukunft.at/results.html/id4581?active= http://www.hausderzukunft.at/results.html/id3606 http://www.hausderzukunft.at/results.html/id4581?active= http://www.hausderzukunft.at/results.html?id=1747 Passivhausstandard-Wohnhaussanierung Makartstraße Holzbauweisen für den verdichteten Wohnbau grünes LICHT http://www.hausderzukunft.at/results.html/id3872 Wohnhaussanierung "Tschechenring" http://www.hausderzukunft.at/results.html?id=1747 grünes LICHT http://www.hausderzukunft.at/results.html/id3872 Wohnhaussanierung "Tschechenring" Holzbauweisen für den verdichteten Wohnbau http://www.hausderzukunft.at/results.html/id3606 http://www.hausderzukunft.at/results.html/id4581?active= Passivhausstandard-Wohnhaussanierung Makartstraße Passivhausstandard-Wohnhaussanierung Makartstraße grünes LICHT http://www.hausderzukunft.at/results.html/id3606 Wohnhaussanierung "Tschechenring" http://www.hausderzukunft.at/results.html?id=1747 http://www.hausderzukunft.at/results.html/id3872 http://www.hausderzukunft.at/results.html/id4581?active= Holzbauweisen für den verdichteten Wohnbau http://www.hausderzukunft.at/results.html/id4581?active= http://www.hausderzukunft.at/results.html/id3872 http://www.hausderzukunft.at/results.html?id=1747 Wohnhaussanierung "Tschechenring" grünes LICHT http://www.hausderzukunft.at/results.html/id3606 Holzbauweisen für den verdichteten Wohnbau Passivhausstandard-Wohnhaussanierung Makartstraße
Full transcript