Loading presentation...

Present Remotely

Send the link below via email or IM

Copy

Present to your audience

Start remote presentation

  • Invited audience members will follow you as you navigate and present
  • People invited to a presentation do not need a Prezi account
  • This link expires 10 minutes after you close the presentation
  • A maximum of 30 users can follow your presentation
  • Learn more about this feature in our knowledge base article

Do you really want to delete this prezi?

Neither you, nor the coeditors you shared it with will be able to recover it again.

DeleteCancel

Make your likes visible on Facebook?

Connect your Facebook account to Prezi and let your likes appear on your timeline.
You can change this under Settings & Account at any time.

No, thanks

Buisness at School - Phase 2

Recycling for live
by

Hannes Heu

on 10 June 2013

Comments (0)

Please log in to add your comment.

Report abuse

Transcript of Buisness at School - Phase 2

Steckbrief
Augenoptik
Spaethe
Wertschöpfung
Kunden
Wettbewerb
Kosten &
Umsatz
SWOT
Phase 2
Analyse eines Kleinunternehmens
Quellen
Eine Präsentation von:
Strenght
Individualität
Weaknesses
Keine Laufkundschaft
Starke Konkurenz durch bekannte Ketten
Opportunities
Durch EU-Reformen weitere Möglichkeiten mehr Medizin im Beruf
Demographischer Wandel
Schnelle Reaktion auf Veränderungen
Die Möglichkeit mit Internetportalen zusammenzuarbeiten
Threats
Einkaufsverhalten der Kunden
Firmen entwerfen und liefern neue Gestelle
Der Kunde sucht sich ein Gestell aus
Es erfolgt die Augenglas- bestimmung und die Bestellung der Gläser
Die externen Firmen schleifen die Glasrohlinge
Die gelieferten Gläser werden in die richtige Passform für das Gestell geschliffen
Das fertige Produkt wird an den Kunden übergeben
Gründungsjahr:
ca. 1930 von Familie Spaethe
Gründungsort:
In der Nähe der Stadtmitte von Darmstadt
Entwicklung des Unternehmens:
1970 - Übernahme von Familie Fischer
Produkte/ Dienstleistungen:
Produkte: Brillen und Kontaktlinsen
Dienstleistungen: Augenglasbestimmung und Analyse des vorderen Augenabschnitts
Erfolgsfaktoren:
Treue Stammkundenbasis
Hohe Qualität
6500 Einzelhändler
10000 Betriebstätten (Niederlassungen)
Zentralverband der Augenoptiker


26 Einzelhändler
Ketten (2x Fielmann,Apollo,Ice and more)
Kaufhäuser z.B. Karstadt, die verschiedene Brillenmarken anbieten


Internet wird immer stärker (z.B. Mister Spex)
flexibler, günstiger
3 verschiendene Kostenblöcke:
50 % Gehälter
20% Materialien
30% Fixkosten (Miete, Strom, Gas, Wasser,
Abschreibungen, Versicherung,…)

Saisonbedingt?
in und vor den Ferien weniger Aufträge (minimal)
Dunkelheit im Winter <-> Sonnenbrillen
früher hat Winter gewonnen

Gewinn:
"Wenn die Kostenblöcke bezahlt sind, ist der Rest der Gewinn."
"Einnahmen und Ausgaben können sich auch gleichstellen, sodass der Gewinn null ist."
Einteilung:
a) Brillen kaufen eher Ältere
b) Kontaktlinsen kaufen eher Jüngere
Jüngere kaufen insgesamt weniger als ältere Menschen
Ältere als Stammkunden
Kunden vertreten jegliche Nationalität
Zielfrage:
Kunden zu erreichen, die einer gehobenen Einkommensklasse angehören
Abhängigkeit von Kunden:
Stammkunden Mundpropaganda

Durch Randlage
keine Laufkundschaft
Gewerbe in Deutschland:
Wettbewerber in Darmstadt:
Weiterer Faktor:
Spaethe
Fazit/
Verbesserungsvorschläge
Spezialisierung z.B. auf Gleitsicht
Kooperation mit Augenärzten ( Weiterempfehlung)
Zweigleisigfahren
Mehr Werbung
Unternehemen ist ansprechend!
Kann erfolgreicher werden/
herausstechen durch:
ZVA:
Arbeitgeberverband
Innungsmitgliedschaft ist freiwillig
Ziel: wirlschaftliche Rahmenbedingungen
optimieren
Kostenblöcke des Unternehmens
Umsatz/ Gewinn
Steigende Konkurrenz aus dem Internet
Als Familienunternehmen mehr Flexibilität
Mitarbeiter
3 Meister
1 Geselle
4 Personen im Familienbetrieb
Zuständigkeit:
Chef: Kontaktlinsen + Dienstleistung für Kontaktlinsen
Meister: Augenglasbestimmung, etc.
Verkauf: Alle
Ausbildung/Studium :
3 Jährige Lehrlingsausbildung
Bachelorstudiengang (Augenoptik/Optometrie)
Masterstudiengang (Optometrie/Vision Science)
Max Reinheimer
Johannes Heuser
Svenja Vogt
Jacqueline Zeidler
http://www.optik-spaethe.de/
Daniel Erlhof
https://maps.google.de/maps?hl=de&tab=wl
Full transcript