Loading presentation...

Present Remotely

Send the link below via email or IM

Copy

Present to your audience

Start remote presentation

  • Invited audience members will follow you as you navigate and present
  • People invited to a presentation do not need a Prezi account
  • This link expires 10 minutes after you close the presentation
  • A maximum of 30 users can follow your presentation
  • Learn more about this feature in our knowledge base article

Do you really want to delete this prezi?

Neither you, nor the coeditors you shared it with will be able to recover it again.

DeleteCancel

Make your likes visible on Facebook?

Connect your Facebook account to Prezi and let your likes appear on your timeline.
You can change this under Settings & Account at any time.

No, thanks

5. PK

No description
by

Muriel Tiger

on 21 March 2013

Comments (0)

Please log in to add your comment.

Report abuse

Transcript of 5. PK

In Mutters Armen -
Ist körperliche Nähe für die Entstehung einer sicheren Bindung des Kleinkindes unverzichtbar? Was heißt "sichere Bindung" in der psychologischen Theorie? Welche Erklärungen gibt es für die Entstehung einer sicheren Bindung? Eine Streitfrage zu Beginn:
Das Neugeborene und die Mutter -
sofort zusammen oder zunächst getrennt? Kulturelle Unterschiede in Bezug auf Körperkontakt zu Kindern Körperliche Nähe - wirklich unverzichtbar für die Entstehung einer sicheren Bindung? Die Prägungstheorie der Verhaltensforschung und ihre Rezeption in der aktuellen Bindungsforschung Psychologische Bindungstheorien Der Grundversorgungsansatz

Die Theorie des Körperkontakts und die Bedeutung von Oxytocin Bindung durch Triebbefriedigung Triebbefriedigung durch Füttern NS CS UCS UCR NS+UCS UCR NCR CR Baby wird auf Mutter konditioniert Der Grundversorgungsansatz Theorie des Körperkontakts "sofort zusammen" "zunächst getrennt" "emotionales Band" Bindung - emotionale Beziehung zwischen 2 Menschen - wechselseitig Notwendigkeit von Bindung: umweltstabil Qualität der Bindung: umweltlabil "Fremde Situation" - Bindungsqualiätstest - - Annahme: Kind nutzt Bezugsperson als
Explorationsbasis Mary Ainsworth 1 sicherer Bindungstyp 3 unsichere Bindungstypen Das sicher gebundene Kind Verhalten in der "Fremden Situation" Eigenschaften - Bindung durch Überlebenssicherung - - Säugling: passiv und triebgesteuert
- Füttern: primär
- Hautkontakt: sekundär Psychoanalytische Perspektive Behaviorismus Harry Harlow Hypothese: Bindung durch körperliche Zuwendung Versuch: Beobachtungen: - Regulierung von Nähe und Distanz
- bei Verlassen: Irritation, Trennungsstress
- lässt sich beruhigen
- spielt mit Versuchsperson
- Bei Wiederkehr: Freude und
Kontaktaufnahme Erklärung - Säugling hat Vertrauen
- Mutter: feinfühlig, sichere Basis sozial kompetent selbstbewusst enge Beziehungen emphatisch kann vertrauen - Äffchen klammern sich an "Kuschelmutter"
- "Kuschelmutter": Explorationsbasis und Zufluchtsort Schlussfolgerung: Bindung nicht durch Füttern sondern durch Hautkontakt
und Wärme - Hormon
- Ausschüttung bei Geburt und
Haut-zu-Hautkontakt
- Effekte:
Kontraktion der Gebärmutter
Bildung von Muttermilch
Rückgang von Cortisol
gute Gefühle, mütterliches Verhalten Prägung Konrad Lorenz - Bindung durch Nachfolgeprägung - - Schutz vor Infektionen
- Ruhe für die Mutter - sensible Phase
- "Bonding" traditionelle Bauernfamilie westliche Mittelschichtfamilie ← → - proximale Strategie Traditionelle Bauernfamilie ← → Westliche Mittelschichtfamilie - distale Strategie - Haut-zu-Hautkontakt - westliche Kleidungsstandards - allgemein lockerer Umgang
mit Körperkontakt - allgemeine Distanz - Gefühl der Sicherheit - Gefühl der Entbehrung - Signale über Haut - Signale über Hören und Sehen Oxytocin Signale - Lernprozess: kein gespeichertes Bild; folgen beliebigem Objekt
- sensible Phase
- dient Überleben
- irreversibel Die "Prägung" des Säuglings - "Imprinting" - - während des "Bondings"
- Haut-zu-Hautkontakt, Augenkontakt, Riechen, Stillen
- vorgeburtliche Erfahrungen
- natürliche Instinkte Oxytocin - "Bindungshormon" - - Säugling: aktives Wesen mit differenzierten
Bedürfnissen
- Hautkontakt und Wärme: primär
- Füttern: sekundär - Wohlbefinden und Entspannung beim Kind
- mütterliches Verhalten; Stärkung der Instinkte - deutlichere Äußerung; keine Missverständnisse
- angemessene Reaktion der Mutter Sicherheit - keine Entbehrungsgefühle Ja, körperliche Nähe ist unverzichtbar ... © Atze Baumann
Full transcript