Loading presentation...

Present Remotely

Send the link below via email or IM

Copy

Present to your audience

Start remote presentation

  • Invited audience members will follow you as you navigate and present
  • People invited to a presentation do not need a Prezi account
  • This link expires 10 minutes after you close the presentation
  • A maximum of 30 users can follow your presentation
  • Learn more about this feature in our knowledge base article

Do you really want to delete this prezi?

Neither you, nor the coeditors you shared it with will be able to recover it again.

DeleteCancel

Make your likes visible on Facebook?

Connect your Facebook account to Prezi and let your likes appear on your timeline.
You can change this under Settings & Account at any time.

No, thanks

Mischformen

No description
by

Umberto Procchio

on 17 September 2013

Comments (0)

Please log in to add your comment.

Report abuse

Transcript of Mischformen

Mischformen
LK Wirtschaft
Nils J. - Heiner W. - Umberto P.

Einführung
KGaA
GmbH & Co. KG
AG & Co. KG
Was ist eine Mischform?
Eine Mischform ist eine Rechtsform, die Eigenschaften von zwei Rechtsformen verbindet.
Warum gibt es Mischformen?
Es gibt somit eine spezifischere Auswahl an Rechtsformen.
Man kann die verschiedenen Vorteile einzelner Rechtsformen kombinieren.
Allgemeines
- KG mit GmbH als Komplementär
(Vollhafter)
- empfehlenswert für KG mit hoher
Einlagensumme, bei der nicht privat
gehaftet werden soll
- kann Person-, Sach- oder Fantasie-
firma sein
- im Namen muss Kommandit-
gesellschaft (KG) und Komplementär enthalten sein
- Komplementär ist Geschäftsführer,
Kommanditisten in der Regel von der Geschäftsführung ausgeschlossen

Die Kommanditgesellschaft auf Aktien ist eine Kapitalgesellschaft, die Eigenschaften einer AG und einer KG aufweist.
Für die Gründung werden 50.000€ benötigt und in Aktien zerlegt.
Kommanditaktionäre können Aktien erwerben.
Der Firmenzusatz KGaA muss im Namen enthalten sein.

Gründung
Es muss mindestens 5 Gründer geben, wobei es mindestens einen Komplementär gibt.
Es muss ein in Aktien zerlegtes Grundkapital von 50.000€ geben.
Die Gründung muss notariell beurkundet werden.
Organe
Komplementär
Geschäftsführung der KGaA
namentliche Nennung in der Satzung
behält immer Kontrolle über die KGaA
kann weder bestellt noch abberufen werden
Hauptversammlung
Bestehend aus Kommanditaktionären
fasst wesentliche Beschlüsse
bedarf jedoch der Zustimmung des Komplementärs
bei über den gewöhnlichen Geschäftsbetrieb hinaus gehende Geschäfte haben die Kommanditaktionäre ein Widerspruchsrecht gegenüber dem Komplementär
stellt den Jahresabschluss fest
Aufsichtsrat
kontrolliert Komplementär, welcher dem Aufsichtsrat eine Berichtspflicht gegenüber hat
führt Beschlüsse der Hauptversammlung aus
Gründung
Abschluss von zwei Gesellschaftsverträgen erforderlich (bei GmbH schriftlich, bei KG formlos möglich)
- > separate Gründung
Kommanditisten zahlen Pflichteinlage an GmbH


Eintragung ins HR
Eintragung erfolgt in Abteilung A
alle Komplementäre (hier GmbH, Abteilung B), Kommanditisten, Sitz der Firma, Zeitpunkt der Gründung, Höhe der Haftsumme und Geschäftszweig sind einzutragen



Steuerliche Behandlung
da Personengesellschaft: keine Körperschafts- und Einkommenssteuer
GmbH & Co. KG ist gewerbesteuerplichtig (ab Aufnahme von kaufmännischer Tätigkeiten)
Grunderwerbssteuer fällt (für KG) an
Kommanditisten können Gewerbesteuer von der eigenen Einkommenssteuer abrechnen
Gewinn- und Verlust-
verteilung
Haftung
Komplementär-GmbH wird
Vollhafter -> Risiko geht von Privat-
vermögen auf Firmenvrmögen der
GmbH über
GmbH hat zusätzlich auch beschränkte Haftung mit Einlage von min. 25.000€
Kommanditisten haften, wie bei Kommanditgesellschaft, nur mit Einlagen



erst Komplementärgehälter
dann 4% auf Einlagen
Rest anteilsmäßig nach Gesellschaftsvertrag
Haftung
Komplementär haftet voll
Kommanditaktionär haftet mit der Aktie
Eintragung ins HR
Es besteht Eintragungspflicht mit deklaratorischer Wirkung
KGaA zählt als Kapitalgesellschaft und wird in Abteilung B eingetragen
Steuerliche Behandlung
Gewinn- und Verlustverteilung
Komplementäre haben gesetzlich 4%ige Verzinsung auf Einlagen, es kann jedoch anders im Gesellschaftervertrag geregelt sein
Kommanditaktionäre erhalten, wie in der AG, Dividenden nach Nennwert der Aktie
Fazit
Vorteile
Firma kann an die Börse, ohne das der Gründer je die Führung verliert → leichterer Erhalt von Kapital
Firma ist juristische Person
Nachteile
Grundkapital von 50.000€ wird benötigt
Komplementär haftet mit Privatbesitz
Ebene KGaA
als Kapitalgesellschaft muss Körperschaftssteuer erbracht werden, wenn Geschäftsleitung oder Sitz im Inland liegen
gewerbesteuerpflichtig
Ebene Komplementär
Gewinnanteile des Komplementär, die auf Einlagen zurückgehen, die nicht Teil des Grundeinkommens sind, werden nach der Einkommenssteuer wie Mitunternehmer belastet.

Ebene Kommanditaktionär
Abgeltungssteuer, wenn Aktien im Privatverögen gehalten werden
Teileinkünfteverfahren, wenn Aktien von einer natürlichen Person im Betriebsvermögen gehalten werden
Quellen
http://www.mittelstandsdialog.de/Home/Die-Rechtsform-der-Kommanditgesellschaft-auf-Aktien-KGaA-Teil-1-42d394.html
http://www.mittelstandsdialog.de/Home/Die-Rechtsform-der-Kommanditgesellschaft-auf-Aktien-KGaA-Teil-2-42d397.html
http://www.mittelstandsdialog.de/Home/Die-Rechtsform-der-Kommanditgesellschaft-auf-Aktien-KGaA-Teil-3-42d402.html
http://de.wikipedia.org/wiki/Gesellschaft_mit_beschr%C3%A4nkter_Haftung_%28Deutschland%29
http://de.wikipedia.org/wiki/Satzung_%28%C3%B6ffentliches_Recht%29
http://de.wikipedia.org/wiki/Kommanditgesellschaft_auf_Aktien
http://www.heilbronn.ihk.de/ihkhnhandelsundgesellschaftsrechtkapitalgesellschaften/infothek.aspx?idIT=1700
http://www.fuer-gruender.de/wissen/existenzgruendung-planen/recht-und-steuern/rechtsform/kgaa/
http://www.finalex.de/lexikon/kgaa-kommanditgesellschaft-auf-aktien.html
http://finance.wiwi.tu-dresden.de/Wiki-fi/index.php/Kommanditgesellschaft_auf_Aktien
http://www.publicus-boorberg.de/sixcms/detail.php?template=pub_artikel&id=boorberg01.c.243243.de
http://www.smartsteuer.de/portal/lexikon/K/Kapitalgesellschaften.html
http://de.wikipedia.org/wiki/Aufl%C3%B6sung_%28Gesellschaftsrecht%29
http://www.fachadmin.de/index.php/Rechtsformen
http://www.ihk-berlin.de/linkableblob/816328/.18./data/Merkblatt_Kommanditgesellschaft-data.pdf;jsessionid=9122D29E562613563AB380EC7A321896.repl2
http://de.wikipedia.org/wiki/Kommanditgesellschaft_(Deutschland)
http://www.ihk-kassel.de/solva_docs/handelsregistereintragung1.pdf
http://de.wikipedia.org/wiki/GmbH_%26_Co._KG
http://www.existenzgruender.de/selbstaendigkeit/vorbereitung/gruendungswissen/rechtsform/09/index.php
http://wirtschaftslexikon.gabler.de/Definition/gmbh-co-kg.html
http://www.wachstums-champions.com/images/dmlogo_4c.jpg
http://utopia-index.com/uploads/10/10/22/1sf72b9yy0g9/218_218_7/bildschirmfoto-2010-10-22-um-10-02-54.png
http://www.centrale.de/media/gstb0105-3_lit.pdf
Jahresabschluss/Buchführung
GmbH und KG müssen jeweils doppelte Buchführung durchführen
GmbH nach Vorschriften von Kapitalgesellschaften, KG nach Vorschriften von Personengesellschaften
Publizieren der Jahresabschlüsse im elektronischen Bundesanzeiger
Auflösung
in der Satzung bestimmte Zeit ist abgelaufen
durch Beschluss bei der Hauptversammlung (75% Mehrheit, kann in der Satzung geändert werden)
durch Insolvenzverfahren
Beispiele KGaA

Liquidation und Auflösung
Berühmte GmbH & Co. KG
da die GmbH juristische Person ist, gilt sie als "unsterblich" und kann von Erben weitergeführt werden
ansonsten gelten "normale" Gründe für Auflösungen
Vorteile
Nachteile
beschränkte Haftung durch Komplementär-GmbH
flexible Eigenkapitalbeschaffung der Kommanditisten
Geschäftsführung durch Kommanditisten/fremde Personen möglich
Gründungskapital für GmbH (25000€)
hoher Buchhaltungsaufwand
eingeschränkte Kreditwürdigkeit, da nur GmbH-Kapital und Haftsumme als Sicherheit
hohe Insolvenzanfälligkeit (durch risikoreiche Geschäfte wegen begrenzter Haftung)
Aktiengesellschaft & Co. Kommanditgesellschaft
Sonderform der Kommanditgesellschft (KG)
Personengesellschaft - Abteilung A des HR
keine juristische Person
Komplementär ist keine natürliche Person, sondern eine Aktiengesellschaft
Ziel: Haftungsrisiken begrenzen.
Allgemeines

Name, unter dem die AG & Co. KG ihre Geschäfte betreibt
Es muss „zur Kennzeichnung des Kaufmanns geeignet sein und Unterscheidungskraft besitzen“ (§ 18 Abs. 1 HGB) und „Kommanditgesellschaft“ enthalten (§ 19 Abs. 1 Nr. 3 HGB)
Personen-, Sach-, Misch- oder Phantasiefirma
Beispiel: Name AG & Co. KG.
Firma
AG vertritt die AG & Co. KG und hat meist eine alleinige Geschäftsführungsbefugnis
Kommanditist von der Geschäftsführung ausgeschlossen, hat aber bei außergewöhnlichen Geschäften sein Widerspruchsrecht (§ 164 Satz 1 HGB).
Geschäftsführer der AG kann auch Geschäftsführer der AG & Co. KG sein
Geschäftsführung
Um eine AG & Co. KG zu gründen muss entweder eine AG schon bestehen oder es muss eine gegründet werden.
1. Gründung der AG
Grundkapital von 50.000 Euro
im Handelsregister (Abteilung B) einzutragen.
konstitutiv
2. Gründung AG & Co. KG
Gesellschaftsvertrag zwischen min. einem Komplementär und einem Kommanditist
rechtsbekundende also deklaratorische Wirkung.
Eintragung im Handelsregister in Abteilung A Pflicht
Gründung
Steuerliche Behandlung

AG & Co. KG weder körperschaft- noch einkommensteuerpflichtig
Der Gewinnanteil der Komplementär-AG unterliegt der Körperschaftsteuer.
Die Gewinnanteile der Kommanditisten unterliegen – soweit sie natürliche Personen sind – der Einkommensteuer.
Einkommensteuer und Körperschaftsteuer

gewerbesteuerpflichtig


Nicht gewerblich tätige AG & Co. KG werden wie Privatvermögen behandelt
Gewerblich tätigen AG & Co. KG werden als Betriebsvermögen steuerlich begünstigt
Erbschaftsteuer/Schenkungsteuer
Gewerbesteuer

1. Komplementärgehälter
2. jeder Gesellschafter 4 %
3. übrig Gebliebene wird verteilt
Gewinnverteilung

Kaufmann im Sinne des Handelsgesetzbuches
Bücher zu führen und Jahresabschlüsse anzufertigen
Obwohl Personengesellschaft - wie Kapitalgesellschaften höheren Anforderungen an die Aufstellung des Jahresabschlusses
Veröffentlichung im elektronischen Bundesanzeiger
Jahresabschluss, Publizität
Fazit
Fazit
- In der AG & Co. KG wird die Rolle des persönlich haftenden Gesellschafters von der AG übernommen. Die Haftung der hinter der AG stehenden Gesellschafter beschränkt sich auf ihre Aktieneinlagen bei der Komplementär-AG bzw. auf ihre Kommanditeinlagen bei der KG.
- flexiblere Eigenkapitalbeschaffung über Kommanditeinlagen
- Steuerliche Behandlung einer Personengesellschaft

Vorteile
Nachteile
- Der Aufwand für die Buchführung ist entsprechend hoch, da sowohl für die KG als auch für die AG die Bücher zu führen und Abschlüsse zu erstellen sind.
- Es muss eine existierende AG geben oder es muss eine neue AG gegründet werden.

Komplementär-AG haftet mit dem ganzen Kapital in Aktien, also nicht unbeschränkt.
Kommanditisten haften mit der im HR eingetragenen Haftsumme, unabhängig von der einbezahlten Pflichteinlage.
Nach dem Ausscheiden Haftung für weitere fünf Jahre.
Haftung der Gesellschafter
GmbH & Co. KGaA
GmbH als Komplementär kann vererbt werden
AG & Co. KGaA
Haftung wird komplett auf Aktien beschränkt ohne die KGaA aufgeben zu müssen
Allgemeines
1
2
3
4
5
6
7
Gliederung
8
Einführung
AG & Co. KG
GmbH & Co. KG
KGaA
GmbH & Co. KGaA/ AG & Co. KGaA
Ergebnissicherung
Herr Schumm hat 1000000€ geerbt. Er liegt viel Wert auf sein Ansehen. Er hat einen großen Porsche und ein iPhone. Viele seiner Freunde sind im Immobiliengeschäft tätig. Dort gäbe es große Gewinnchancen. Er möchte jedoch aus steuerlichen Gründen eine Personengesellschaft gründen.
100 Punkte
Herr Schmidt hat ein Eigenkapital von 60'000€ und möchte davon eine Gesellschaft gründen. Eine Personengesellschaft währe für Herrn Schmidt aus steuerlichen Gründen besser.
Er möchte sein Unternehmen selbst führen und volle Entscheidungskraft besitzen. Er hat Frau und zwei kleine Kinder.
100 Punkte
Welche Mischform hat das geringste Ansehen und warum?
50 Punkte
Was für eine Art Gesellschaft ist die KGaA?
50 Punkte
Die Schuster KG hat ein risikoreiches Geschäft vor, welches möglicherweise Verluste bringt. Wie kann Vollhaft am besten ausgeschlossen werden?
100 Punkte
Wie sind die Haftungsverhältnisse bei der AG & Co. KG?
50 Punkte
Wo werden KGaA, GmbH & Co. KG und AG & Co. KG jeweils im Handelsregister eingetragen?
50 Punkte
Vielen Dank für ihre Aufmerksamkeit
Wie müssen die Gesellschaftsverträge der GmbH & Co. KG abgeschlossen werden?
50 Punkte
Full transcript