Loading presentation...

Present Remotely

Send the link below via email or IM

Copy

Present to your audience

Start remote presentation

  • Invited audience members will follow you as you navigate and present
  • People invited to a presentation do not need a Prezi account
  • This link expires 10 minutes after you close the presentation
  • A maximum of 30 users can follow your presentation
  • Learn more about this feature in our knowledge base article

Do you really want to delete this prezi?

Neither you, nor the coeditors you shared it with will be able to recover it again.

DeleteCancel

Make your likes visible on Facebook?

Connect your Facebook account to Prezi and let your likes appear on your timeline.
You can change this under Settings & Account at any time.

No, thanks

Politainment

No description
by

Fabrice Henrici

on 4 June 2013

Comments (0)

Please log in to add your comment.

Report abuse

Transcript of Politainment

Demokratie und Medien Mehr politisches Interesse und demokratische Beteiligung durch Politainment? Gliederung: 1. Definition Politainment

2. Beispiele

3. Pro Politainment

4. Contra Politainment

5. Fazit Politainment http://upload.wikimedia.org/wikipedia/de/3/3d/Absolute_Mehrheit.jpg von Fabrice Henrici Politische Unterhaltung Unterhaltende Politik nach Andreas Dörner Beispiele Pro Contra Politik und poltische Inhalte als bewusst inszenierte Unterhaltung Eventpolitik (bspw. Inszenierung der Parteitage) Imagepolitik: Pflegen eines bestimmten Images Scheinpolitik ergänzt nach Thomas Meyer Politische Inhalte und Personen werden in ein unterhaltendes Produkt (Fernsehsendung, Zeitschrift) eingebunden "Reduzierte Wirklichkeit" Politik wird einfach dargestellt Oftmals entweder kritisch motiviert oder mit direkter Einbindung von Politikern (als Gast) Talkshows, Late-Night-Shows: ungefilterte Aussagen (Liveübertragung) Selbstinszenierung der Politiker Geringeres Vertrauen bei zynisch-satirischen Sendungen (Negativismus) Vertrauensverlust bei "Spaßpolitik" Unterhaltungssendungen mit zynischem Blick auf Politik/ Satire (z.B. Extra3 oder heute-show) zu kompetitive Berichterstattung erzeugt Mißtrauen Absolute Mehrheit: Themen stark vereinfacht dargestellt Moderator greift auf Umgangssprache zurück Wettbewerb: Wer ist am Überzeugendsten Politiker haben Plattform für Selbstinszenierung heute show: Alle Parteien und Politiker werden angegriffen Politiker, Parteien und Wähler teils der Lächerlichkeit preisgegeben Politainment im Wahlkampf "amerikanischer Wahlkampf" Besondere Auftritte (Eventpolitik) Imagepflege auch durch Populismus Guidomobil.de-Tour im Wahlkampf 2002 Inszenierung Guido Westerwelles als Spaßpolitiker Populistischer Wahlkampf u. a. mit Jürgen Möllemann Negative Folgen: Nachwirkender Ruf als Spaßpartei Politainment im politischen Leben Darstellung insbesondere des Privatlebens Inszenierung eines politischen Images Politische Unterhaltungshows erreichen auch politisch wenig Interessierte "Boulevardisierte" Nachrichten erreichen mehr Bürger Besuche in nicht-politischen Medien Fazit: Politainment kann in jedem Fall politisches Interesse wecken. Trivialisierung der Politik Durch geschicktes Politianment können Politiker Wählerstimmen gewinnen Unterhaltende Elemente in öffentlichen Reden Zusatzfolien: ARD Studie: Amerikanischer Wahlkampf: Insbesondere junges Publikum wird erreicht Mehr demokratische Beteiligung hingegen geht mit Politainment nicht unbedingt einher, auch wenn bestimmte Formate positive Auswirkungen haben können. Politainment Politainment 1.1 Politische Unterhaltung
1.2 Unterhaltende Politik 2.1 Politische Unterhaltung
2.2 Unterhaltende Politik Politik für jeden verständlich dargestellt Themen rücken in den Hintergrund Fördert nachweislich Politik für jeden
verständlich
aber: Interesse auch bei politisch Nicht-Interessierten Raum für Populismus Politikverdrossenheit Politiker als Acteur Erreicht aber überdurchschnittlich viele Jugendliche Quoten emotionalisierung
personalisierung
moralisierung Es entscheiden die Gesetze des Medienmarktes (Quote/Erfolg) kompetitive Sendungen erzeugen bei politisch-ungebildeten Menschen Mißtrauen zynisch-satirische Sendungen fördern politisches Interesse, erzeugen aber ebenfalls Misstrauen Parteitage:
gewaltige Politikinszenierung
Live-Übertragung
"Show-Acts" und Starbeteiligung Wahlkampf:
Zweikampf
Kampagnen sehr wichtig
Politiker gegen Politiker und nicht Partei gegen Partei
Full transcript