Loading presentation...

Present Remotely

Send the link below via email or IM

Copy

Present to your audience

Start remote presentation

  • Invited audience members will follow you as you navigate and present
  • People invited to a presentation do not need a Prezi account
  • This link expires 10 minutes after you close the presentation
  • A maximum of 30 users can follow your presentation
  • Learn more about this feature in our knowledge base article

Do you really want to delete this prezi?

Neither you, nor the coeditors you shared it with will be able to recover it again.

DeleteCancel

Make your likes visible on Facebook?

Connect your Facebook account to Prezi and let your likes appear on your timeline.
You can change this under Settings & Account at any time.

No, thanks

Copy of Copy of TV

No description
by

Thomas Koenig

on 28 August 2016

Comments (0)

Please log in to add your comment.

Report abuse

Transcript of Copy of Copy of TV

REVOLUTION IM WOHNZIMMER Wie digitale Technologien unser Fernsehverhalten verändern SMART
TV MULTI
SCREENS SOCIAL TV ON DEMAND Was ist den Deutschen die liebste Freizeitbeschäftigung? Die beliebtesten Freizeitbeschäftigungen der Deutschen Fernsehen Radio hören Telefonieren Zeitung/Zeitschrift lesen Mit der Familie beschäftigen Quelle: Stiftung für Zukunftsfragen: Freizeitmonitor 2012 Quelle: AGF/GfK-Fernsehforschung 2013 pro Tag
über alle Altersgruppen Next Generation Internet wird wichtiger Quelle: AGF/GfK-Fernsehforschung 2013 Im Web explodiert Bewegtbild 60 Stunden / Minute neuer Content Quelle: Youtube 2012 Wer treibt den Fortschritt? Methodisches Persönliche Befragung
Onlinebefragung Bei läuft der Fernseher nebenbei. 55% benutzen
als den Fernseher um TV zu schauen. auch andere Geräte 54% 53% 18% 15% Parallel-Nutzung 63% Messaging Social Media ohne
Sendungsbezug Nutzung von Onlineshops Suche nach Zusatzinformationen
zur Sendung Social Media zum Austausch
über die Sendung Suche nach Informationen
zu einem Werbespot Besuch der Webseite oder
Nutzung der App des Senders Second-Screen Nutzung Erst besitzen einen internetfähigen Fernseher. 32% 10% Nur nutzen diese Internetfunktion. wollen im Jahr 2015 ihren Fernseher ans Internet angeschlossen haben. 52% 72% ist es egal, wenn sie TV-Inhalte verpasst haben. ausschließlich nach
dem Programm eher nach
dem Programm eher
zeitversetzt ausschließlich
zeitversetzt Programm vs. On-Demand heute ausschließlich nach
dem Programm eher nach
dem Programm eher
zeitversetzt ausschließlich
zeitversetzt Programm vs. On-Demand vor 5 Jahren 39% denken, sie schauen im Jahr 2015 ausschließlich zeitversetzt. Videoportale
(z.B. Youtube, Vimeo) Aufzeichnung auf
Festplatte/Videokassette/DVD usw. Online-Mediatheken
der TV-Anstalten Online-Mediatheken
von Drittanbietern Apps von
Fernsehsendern kostenpflichtige
Online-Videotheken Apps von
Drittanbietern Non-lineare Mediennutzung 64% wollen im Jahr 2015 die Mediatheken der TV-Anstalten nutzen. 36% wollen im Jahr 2015 verstärkt die Apps der TV-Anstalten heute nutzen. 13% Nur treffen sich virtuell zum gemeinsamen Fernsehschauen. unter 30 Jährigen 28% Bei den sind es Die Zielgruppe aktiv einbinden In der Rundshow kann via Mobile-App während der Sendung z.B. Applaus ins Studio gesendet werden. Quelle: BR Rundshow TV-Konsum - immer mehr? das genutzt werden sollte: Potential Alter zwischen
9 und 79 Jahren 30 Personen Zuschauer werden immer älter
Die Jüngeren wandern ins Internet denken im Jahr 2015 werden weniger Fernseher in heimischen Wohnzimmern stehen. 44% glauben im Jahr 2015 von allen Geräten auf alle Inhalte zuzugreifen. 81% Vorgehen INNOVATOREN INNOVATOREN gesucht! während des Fernsehens Tätigkeiten TV-Konsum geht leicht zurück... 14% keinen Fernseher besitzen mehr.
Full transcript