Loading presentation...

Present Remotely

Send the link below via email or IM

Copy

Present to your audience

Start remote presentation

  • Invited audience members will follow you as you navigate and present
  • People invited to a presentation do not need a Prezi account
  • This link expires 10 minutes after you close the presentation
  • A maximum of 30 users can follow your presentation
  • Learn more about this feature in our knowledge base article

Do you really want to delete this prezi?

Neither you, nor the coeditors you shared it with will be able to recover it again.

DeleteCancel

Neue Organisationsmodelle

description
by

hao qin

on 10 February 2010

Comments (0)

Please log in to add your comment.

Report abuse

Transcript of Neue Organisationsmodelle

sd xddddddddfsdfa Neue Organisationsmodelle

Ausgangslage und Problemstellung

Grundansatz neuer Organisationsformen

3 neue Organisationsmodelle

- Teamorganisation
- Netzwerkorganisation
- Prozessorganisation

Netzwerkorganisation am Beispiel

Fazit "Eine effektive Firma hat sehr viel mehr Ähnlichkeit mit
dem Karneval in Rio als mit einer Pyramide am Nil" (Tom Peters)
Formale Organisation Informale Organisation Problem

Unflexibel

Langsame Reaktion auf Marktveränderung

Hohe Kosten

Ineffizient




Lösung

Flexibilität

Schneller Informationsaustausch

kostengünstig

dynamisch und innovativ

team-orientiert

Eigenschaften

Hierarchie

Bürokratisch

Gesamtkomplex

Eigenschaften

Dezentrale Einheiten

Koalition

Selbstorganisation Organisationsmodelle Teamorganisation

Verzicht auf Hierarchieebene

Zusammenarbeit

Gruppenentscheidung und –verantwortung soll gelten
Vorteile

erfolgsträchtiger Output

keine Hierarchie zwischen Mitgliedern

viel Abwechslung, kein Burn-Out


Praxis

sehr wenige Bereiche

Utopie Netzwerkorganisation





Intern (intraorganisational)

Extern (interorganisational)
Intraorganisationales Netzwerk






ein rechtlich selbstständiges Unternehmen

Koordination: auf Marktmechanismen Interorganisationales Netzwerk






mehrere rechtlich selbständige und wirtschaftl. unabhängige Unternehmen

Wettbewerbsvorteile erzielen
Vorteile

Wettbewerbsvorteile

Synergieeffekt

Know-How, Information


Nachteile

Koordinations- und Kommunikationsaufwand

Vertrauen
Praxis

Unternehmen, kleine und
mittlere Betriebe

international tätige
Unternehmen Prozessorganisation






Organisation nach durchgehenden Geschäftsprozessen

Optimal aufeinanderfolgende Handlung

Kundenorientiert
Quellenverzeichnis Internetquellen


http://www.tu-chemnitz.de/bps/wirtschaft/bwl5/orgstruktur/perspektiven/organisationsformen.html

http://www.wirtschaftslexikon24.net/d/teamorganisation/teamorganisation.htm

http://www.unternehmerinfo.de/Lexikon/t/Teamorganisation.htm

http://wirtschaftslexikon.gabler.de/Definition/netzwerkorganisation.html

http://de.wikipedia.org/wiki/Prozessorganisation


Literaturnachweis


Georg Schreyögg: Organisation – Grundlagen moderner Organisationsgestaltung. Gabler, Wiesbaden 2003

Jörg Sydow (Hrsg): Management von Netzwerkorganisationen. Gabler, Wiesbaden 2003

Manfred Schulte-Zurhausen: Organisation. 4. Auflage. Vahlen, München 2005
Wirtschaft im Umbruchprozess Technologische Neuerungen Intensiver Wettbewerb Unternehmen müssen:

schnell agieren
flexibel sein
innovativ Reorganisierung im Unternehmen Business Process Reengineering:

Sämtliche Prozesse und Strukturen
des Unternehmens in Frage stellen. Interorganisationales Netzwerk Wettbewerbsvorteile


Größeres Streckennetz

Mehr Reisenden

Internationale Kooperationen

besserer Service

Prämien Hierarchie ist das zentrale Prinzip zur Bewähltigung von Komplexität!
(Prof. Erich Frese, Uni.Köln) Verwaltung
Sonstige Tätigkeiten
Ziele

Kundenzufriedenheit

Flexibilität

Wettbewerbsvorteil
Mögliche Hindernisse

Hohe Kosten

Aufwendige Optimierung

Konflikte
Siemens AG


Verstärkte
Kundenorientierung

Arbeitsschritte reduziert

Kürzere schnellere Entscheidungswege
Inhalt Nachteile
Full transcript