Loading presentation...

Present Remotely

Send the link below via email or IM

Copy

Present to your audience

Start remote presentation

  • Invited audience members will follow you as you navigate and present
  • People invited to a presentation do not need a Prezi account
  • This link expires 10 minutes after you close the presentation
  • A maximum of 30 users can follow your presentation
  • Learn more about this feature in our knowledge base article

Do you really want to delete this prezi?

Neither you, nor the coeditors you shared it with will be able to recover it again.

DeleteCancel

Make your likes visible on Facebook?

Connect your Facebook account to Prezi and let your likes appear on your timeline.
You can change this under Settings & Account at any time.

No, thanks

Scrum

A presentation about "Scrum". Made for "SoftSkills"- Münster University of Applied Sciences
by

Daniel Becker

on 3 September 2014

Comments (0)

Please log in to add your comment.

Report abuse

Transcript of Scrum

SCRUM
Geschichte
RUGBY
Namensgebung
"scrum" englisch für Gedränge
Neuordnung nach Regelverstoß
Warum sollte uns das interessieren?
Softwareentwicklung
Scrum ist ein Modell der Softwareentwicklung
Findet sich heute auch öfters außerhalb der IT-Welt
1955 erste Nennung
Was hat denn nun Softwareentwicklung mit Rugby zu tun?
Kurze Exkursion...
Kunde/n
Mitglieder:
Verfahren und
Begriffe
Begriffe, Begriffe, Begriffe
Wo soll man da nur anfangen?
Übersicht
Von A wie Agil, bis Z wie Ziele
Sprint Planung
Planungspoker
Bessere Fähigkeiten im Schätzen. Gespräch "berufsübergreifend" und damit erfahrungsübergreifend
Sprint Backlog
"kleiner Bruder" des Backlogs
Sprint Ziele
auch Task genannt
Tasks mit idealen Arbeitsstunden versehen
Task auf 1 bis 2 Stunden herunter gebrochen
Sprint
Merkmale:
kurze Periode (üblich 2 Wochen)
lauffähiges Programm
Vor- und Nachteile
... oder auch Stand-Up
Endlich "Ruhe" zum Programmieren!!
Ziel
Programmierer sollen programmieren, "Chef" und Product Owner sollen dem Team den Rücken freihalten. Sprich:

"Ideale" Arbeitsumgebung soll geschaffen werden
Sprint - Review und - Retroperspektive
Programmierer
Qualitätstester
Server Admin
Product Owner
(User)
"Chef"
Scrum Master
Liefert/n uns Feedback
Benutzbar?
Nützlich?
Ideen für Addons
Kann BUG's reporten
Erstellt User Stories
Scrum Master
Weit mehr als ein einfacher Moderator
Kein Boss, "nur" Teammitglied
Leitet, befiehlt nicht
Aufgaben:
Taskboard
Taskboard
Burndown Chart
Sinn:
Aufgaben
Bearbeitung
"ToDo"
Kommunikation
Zeigt Fortschritt
Über der Linie
Langsamer
Unter der Linie
Schneller
Vorteile:
Flexibel in der Planung
Verhindert Missverständnisse
Alle wissen Bescheid
Jeder ist "zufrieden"
Spart viel Zeit
Nachteile:
Völlig unflexibel im Sprint
Während der Planung kann niemand programmieren
Raum für Meeting notwendig
Ziel: Backlog Einträge in Sprint Ziele übertragen
Planungspoker
Aufgabenzerlegung
Vorteile und Nachteile
Vorteile:
Build Prozess wird schneller
Automatisierte Tests müssen entwickelt werden
Qualitativ hochwertiger
Worst Case: Arbeit eines Sprints verloren
Nah am gewünschten Produkt
Feedback wird schneller umgesetzt
Hohe Kundenzufriedenheit
Nachteile:
Anfangsphase anfällig für Fehler
Automatisierte Tests müssen entwickelt werden
Erheblicher Zeitaufwand
Logistischer Aufwand
Merkmale:
Täglich geleitet durch Scrum Master
Im Stehen gehalten
15 Minuten lang
Beantwortung DER drei Fragen (von jedem!)
DIE drei Fragen:
Was habe ich seit dem letzten Daily-Scrum getan?
Was hat mich dabei gehindert?
Was werde ich bis zum nächsten Daily-Scrum tun?
Problembehandlung durch das Team
Scrum Master erkennt Probleme/Hürden
"Impediment" --> find and fix
Arbeitsprozessoptimierung
auch Stakeholder
Rückfragen
Erklären
Feedback einholen
Grundlage User Story
Grundlage Kundenzufriedenheit!
Grundlage Backlog
Review
Retroperspektive
System live vorführen
Feedback durch Product Owner etc.
Return of Investments
Produkt abnahme
Was war gut, was war schlecht?
Warum war es so?
Was müssen wir ändern?
Master of Disaster
Einführung
Anwenden (erste Schritte)
Überprüfen
Anpassen
Quellen
Fragen?
Eine Präsentation von:
Danke für's Zuhören!
Artur Agababjanc
Daniel Becker

...gibt es noch den Scrum Coach
Taskboard
Wo alles anfängt
Was ist das?
Die User Story
Anfrage vom Kunden
Mehrwert für den Kunden
Der Kunde in Scrum
Product Owner
Was ist den nun ein Backlog?
Ansammlung von User Stories
Nach Priorität geordnet
ToDo des Unternehmens
Backlog
Wer macht alles Scrum?
Scrum ... was?!
Scrum Master
Burndown Chart
Taskboard
Daily Scrum
Daily-Scrum
So einfach ist Scrum!
Und wenn man das nicht versteht...
Backlog
Personen
Produkt
Internet:
http://www.scrum-kompakt.de/files/2010/04/titel.jpg
http://blog.seibert-media.net/wp-content/uploads/2012/09/Scrum-Tag-Cloud.png
http://www.novatec-gmbh.de/fileadmin/images/tt_news/scrum_gefaechert.jpg
http://muhammet-acar.de/wp-content/uploads/2011/07/scrum.jpg
http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/f/fd/Scrum_task_board_example.jpg
http://farm4.static.flickr.com/3233/2735464783_9a0943dab3.jpg
http://invertedindex.files.wordpress.com/2012/06/task_board.jpg
http://www.scrum-kompakt.de/files/2010/04/abb11_burndown_chart_theorie_und_realitaet.gif
http://farm3.static.flickr.com/2315/1900358174_2b32f62796_o.jpg
http://splitshade.files.wordpress.com/2012/10/abbildung_5_user_story.png
http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/5/58/Scrum_process.svg/2000px-Scrum_process.svg.png
Bücher:
Die Kraft von Scrum
Verlag: Addison-Wesley Verlag; Auflage: 1 (19. September 2012)
ISBN-13: 978-3827332165
Scrum - Einführung in der Unternehmenspraxis
Verlag: Springer Gabler; Auflage: 2013 (7. Dezember 2012)
ISBN-13: 978-3642348228
Full transcript