Loading presentation...

Present Remotely

Send the link below via email or IM

Copy

Present to your audience

Start remote presentation

  • Invited audience members will follow you as you navigate and present
  • People invited to a presentation do not need a Prezi account
  • This link expires 10 minutes after you close the presentation
  • A maximum of 30 users can follow your presentation
  • Learn more about this feature in our knowledge base article

Do you really want to delete this prezi?

Neither you, nor the coeditors you shared it with will be able to recover it again.

DeleteCancel

Make your likes visible on Facebook?

Connect your Facebook account to Prezi and let your likes appear on your timeline.
You can change this under Settings & Account at any time.

No, thanks

Hundertwasser

No description
by

Ilaria Troia

on 12 January 2015

Comments (0)

Please log in to add your comment.

Report abuse

Transcript of Hundertwasser

Hundertwasser
Ilaria Troia GFS BK Frau Roth
Biografie :
bürgerlich: Friedrich Stowasser
Künstlername: Friedensreich Hundertwasser
* 15. Dezember 1928 in Wien
† 19. Februar 2000 in Neuseeland
Sein Vater Ernst Stowasser starb dreizehn Tage
nach seinem ersten Geburtstag
►Seine Mutter Elsa musste ihn allein erziehen
Nach seinem Abitur studiert er 1948 drei Monate
an der Wiener Akademie der bildenden Künste
► dort begann er seine Werke mit seinem
Künstlernamen zu signieren
► brach sein Studium ab
Er reiste in viele Länder und Städte z.B.:
Italien, Paris, Marokko, Tunesien ...
Er lernte Englisch, Französisch und Italienisch sprach aber auch ein wenig Japanisch,
Russisch, Tschechisch und Arabisch
Ersten Ausstellungen : 1952/53 in Wien
Gemälde :
Biografie
Hundertwasser Gemälde
Blobs grow in beloved gardens
Typische Merkmale :
bunte Farben
Labyrinthe, Spiralen, Kreise
Zwiebeltürme
Mosaik
Mensch
Umwelt
Häuser
keine geraden Linien
Typische Merkmale für Hundertwasser Gemälde
Hundertwasser Architektur
Typische Merkmale Hundertwasser Architektur
Typische Merkmale :
bunte Keramik Säulen
grüne Flächen (Pflanzen)
leuchtende Farben
runde Bauformen
ungleiche Fenster
Zwiebeltürme
unebene Böden/Flächen
gerade Linien werden so gut es geht vermieden
Mosaik
Karwinahaus :
Grüne Zitadelle :
Hundertwasser Maler-/Architekturstil
Maler-/Architekturstil :
orientiert sich am Jugendstil und die Bauten und Formen des Islams ►sein Stil ist einzigartig
sehr verspielt
harmonisch (wegen den bunten Farben, weil er gerade Linien nicht beachtet und weil er die Sachen auch teilweise ineinander verschmelzen lässt)
benutzt Ölfarben und Aquarelltechniken nebeneinander ► Kontrasteffekt matter und glänzender Bildteile
setzt Komplementärfarben nebeneinander ► Hervorhebung bestimmter Sachen
► Wirkung seiner Werke = fröhlich
Über Hundertwasser
Über ihn :
Er hasst die gerade Linie ("Die gerade Linie ist gottlos und unmoralisch.")
Er liebt das Bunte ("Das Bunte, das Vielfältige ist auf jeden Fall besser als das Graue.")
Er will Harmonie zwischen Mensch und Natur schaffen
Er liebt den Regen
Man sagt er ist nie richtig erwachsen geworden, er war schon immer kindlich
Er will mit seinen Werken zeigen "... , wie einfach es im Grunde ist, das Paradies auf Erden zu haben."
Er malte überall, wo er sich gerade befand, aber am liebsten in der Natur
Hundertwasser Spirale
Spirale :
Unendlichkeit ganz nahe
Hundertwasser zur Spirale
Hundertwasser zur Spirale :
►Die Spirale ist ein Symbol, das immer wieder in seinen Werken auftaucht ...

"Die Spirale ist das Symbol des Lebens und des Todes.Unsere Erde beschreibt den Lauf der Spirale. Wir gehen im Kreis, aber wir kommen nie wieder an den Punkt zurück, der Kreis schließt sich nicht, wir kommen nur in die Nähe des Punktes, wo wir gewesen sind. Das ist typisch für eine Spirale, daß es ein scheinbarer Kreis ist, der sich nicht schließt. Die echte und gerechte Spirale ist nicht geometrisch, sondern vegetativ, sie hat Ausbuchtungen, wird dünner und dicker und fließt um Hindernisse, die sich ihr in den Weg stellen. Die Spirale bedeutet Leben und Tod nach allen Richtungen. Nach außen läuft sie in die Geburt, ins Leben und anschließend durch ein sich scheinbar Auflösen ins zu Große, in außerirdische, nicht mehr meßbare Bereiche."
Vielen Dank für eure Aufmerksamkeit !
Full transcript