Loading presentation...

Present Remotely

Send the link below via email or IM

Copy

Present to your audience

Start remote presentation

  • Invited audience members will follow you as you navigate and present
  • People invited to a presentation do not need a Prezi account
  • This link expires 10 minutes after you close the presentation
  • A maximum of 30 users can follow your presentation
  • Learn more about this feature in our knowledge base article

Do you really want to delete this prezi?

Neither you, nor the coeditors you shared it with will be able to recover it again.

DeleteCancel

Pränataldiagnostik

No description
by

Nina H

on 9 April 2014

Comments (0)

Please log in to add your comment.

Report abuse

Transcript of Pränataldiagnostik

Pränataldiagnostik
- Wann ist das Leben lebenswert? -











6. Quellen


Gliederung
Datum: 10.04.2014
Prüfer: Frau Grauer, Frau Rahn
Fach: Sozialwissenschaften
von Nina Helmchen
Internetquellen
Bildquellen
Literaturquellen
Hey, Monika: Mein gläserner Bauch- Wie die Pränataldiagnostik unser Verhältnis zum Leben verändert, München, Deutsche Verlags-Anstalt 2012

Detto, Patricia und Krzmarik, Doreen: Pränataldiagnostik - Definition, moralische Fragen, rechtliche Grundlagen, Norderstedt, GRIN Verlag GmbH 2005
0
Interview mit Frau Renate Stark vom Caritasverband am 27. Januar 2014

eigene Statistik vom 24. März 2014
1. Definition
Kritik: selektierende Methode


95% aller Kinder kommen gesund zur Welt!
Untersuchung des Embryos

Ziel: frühzeitige und korrekte Diagnostik von Störungen der embryonalen und fetalen Entwicklung
Empfängnis
Entscheidung über den Einsatz von PD
nein
1. Trimester
2. Trimester
3. Trimester
Schwangerschaftsabbruch
Geburt
ja
1. Ultraschall
10. SSW
2. Ultraschall
20. SSW
3. Ultraschall
30. SSW
2.1 nicht-invasive Methoden
1940
Ultraschall
Ersttrimester-Test
1970
Amniozentese
1980
Chorionzottenbiopsie
Nabelschnurpunktion
2.2 invasive Methoden
3. Die Pränataldiagnostik als
ethisches und rechtliches Problem
3.2 Der rechtliche Sachverhalt
2009: Löschung des Begriffs "Auffälligkeiten" im Mutterpass
= Disskusionen um den Ersttrimester-Test
Monika Hey
3.1 Der ethische Status des Embryos
christliche Kirche: 30 bis 40 Tage nach der Befruchtung ist der Embryo noch unbeseelt
Aristoteles (384 BC -322 BC)

Eine Auseinandersetzung mit den biologischen, ethischen und rechtlichen Aspekten
2. Untersuchungsmöglichkeiten im Laufe der Geschichte
"Die Würde des Menschen ist unantastbar."
( Art.1 GG)
Peter Singer
Religion
Philosophie
Biologie
3.3 Die Folgen für die werdenden Eltern
werdende Eltern befinden sich in einem plötzlichen Entscheidungskonflikt

Personen mit Einfluss auf die Entscheidung für oder gegen die Pränataldiagnostik (in %)
• Präventionsmaßnahmen



• ungenaue Ergebnisse





4. Perspektiven
Pro
Contra
Blastozyte - Zellhaufen oder Mensch?
"Sofern der Tod eines behinderten Säuglings zur Geburt eines anderen Säuglings mit besseren Aussichten auf ein glücklicheres Leben führt, dann ist die Gesamtsumme des Glücks größer, wenn der behinderte Säugling getötet wird."
"Das Leben beginnt mit dem ersten Herzschlag und geht mit dem Letzten zu Ende."
(aus "Praktische Ethik" 1979)
Recht
"Die Rechtsfähigkeit des Menschen beginnt mit der Vollendung der Geburt." (§1 BGB)
Straflosigkeit des Schwangerschaftsabbruches
Spätabtreibungen wurden durch Änderung des Paragraphen §218a möglich
medizinische Indiaktion muss diagnostiziert werden
wenn Kinder den Abbruch überleben, muss der behandelnde Arzt Unterhalt zahlen
Arzt macht sich nach §212 (BGB) strafbar, wenn er erste Hilfe nach der Geburt unterlässt
(§218a StGB)
Zusammenhang zwischen den technischen Voraussetzungen der Länder und der Geburtenrate von Kindern mit Behinderung
Druck der Gesellschaft
Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit!
katholische Kirche: mit der Verschmelzung der Geschlechtszellen beginnt das menschliche Leben
• http://www.hausarbeiten.de/faecher/vorschau/41709.html
(23. November 2013, 16:23Uhr)

• http://www.bundesaerztekammer.de/downloads/Vorschlag_Schw_recht.pdf
(14.Januar 2014, 10:55Uhr)


• http://www.bundesaerztekammer.de/downloads/PraenatalDiagnostik.pdf
(14. Januar 2014, 10:59Uhr)

• http://www.zeitschrift-fuer-familienforschung.de/pdf/2008-1-rohde.pdf
(14. Januar 2014, 11:32 Uhr)

• http://www.tagesspiegel.de/wissen/ab-wann-ist-der-mensch-ein-mensch/1177012.html
(4. Februar 2014, 14:08Uhr)

• http://www.frauenaerzte-im-netz.de/de_1-schwangerschaftsdrittel-entwicklung-des-embryos_162.html
(4. Februar 2014, 14:12Uhr)

• http://www.wissensschau.de/stammzellen/blastozyste_embryonenforschung_ethik.php
(4. Februar 2014, 14:18Uhr)

• http://www.faz.net/aktuell/praenataldiagnostik-ich-wollte-nicht-abtreiben-11970680.html
(6. Februar2014, 15:04Uhr)

• http://www.gesetze-im-internet.de/bundesrecht/gendg/gesamt.pdf
(6. Februar 2014, 14:44 Uhr)

• http://prezi.com/hir9-xlysg73/pranataldiagnostik/
(7. Februar 2014, 16:52 Uhr)

• http://www.gen-ethisches-netzwerk.de/gid/188/oleimeulen/aktuelle-methoden-praenataldiagnostik
(9. Februar 2014, 16:33 Uhr)

• http://www.welt.de/print-welt/article593488/800-Abtreibungen-kurz-vor-der-Geburt.html
(8.März 2014, 14:17Uhr)

• http://www.hilfreich.de/spaetabtreibung-rechtslage-deutschland_9135
(8.März 2014, 18:32Uhr)

• http://www.sueddeutsche.de/politik/bundestag-neue-regeln-fuer-spaetabtreibungen-beschlossen-1.466355
(8. März 2014, 18:37 Uhr)

• Operationen im Mutterleib möglich
• unauffällige Befunde beruhigen
• Abtreibungen können über die ganze Schwangerschaft vorgenommen werden
• starke Belastung der Eltern-Kind Beziehung
• Fehlgeburtenrisiko steigt
1
2
3
4
5
6
0
1
3
7
8
9
10
11
8
13
14
7
8
9
10
http://www.praenatale-diagnostik.at/wordpress/wp-content/uploads/2012/03/Nackentransparenzmessung-1.Trimesterscreening-300x241.png (23.März 2014, 18:49 Uhr)
http://www.kelheim.de/tn_img/824256_caritas-logo.jpg (27. Januar 2014, 17:08 Uhr)
http://www.1000fragen.de/projekt/anzeigen/img/plakate/phase3/schwangere_470x325.jpg (7. Februar 2014, 18:53 Uhr)
11
2
http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/b/b3/Praenataldiagnostik.png (9. Februar 2014, 16:03Uhr)
12
http://www.forschung.sexualaufklaerung.de/fileadmin/fileadmin-forschung/grafiken/Lupenbild_gr/schwangerschaftserleben_a26_01.gif (21. Februar 2014, 17:17Uhr)
http://www.forschung.sexualaufklaerung.de/fileadmin/fileadmin-forschung/grafiken/Lupenbild_gr/schwangerschaftserleben_a17.gif (21. Februar 2014, 17.10 Uhr)
http://www.syberg-fotografie.de/wp-content/uploads/2013/10/Paragraph_impressum.jpg (2.März 2014, 14:35 Uhr)
http://blog.zdf.de/zdflogin/files/2012/09/120926monikahey-e1348500236953-150x150.jpg (2. März 2014, 15:33 Uhr)
http://www.diakonie-muelheim.de/uploads/pics/SKB-praenatal-content_01.png (23.März 2014, 19:20Uhr)
http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/5/52/Peter_Singer_MIT_Veritas.jpg (23.März 2014 19:48Uhr)
http://www.singer.ch/images/embryo4.jpg (23. März 2014, 19:59Uhr)
Messung der Nackentransparenz

Bluttest
Verlaufskontrolle der Schwangerschaft
Fruchtwasseruntersuchung
Punktion der Fruchtblase
Zellentnahme aus der Plazenta
Blutentnahme aus der Nabelschurvene
http://www.geburtsakademie.de/files/articles/147/023_Kathrin-Rhee_article.jpg (25.März 2014, 18:18 Uhr)
https://de.surveymonkey.com/s/CZJNXLQ
5. Fazit
Wann ist das Leben lebenswert?
Wann ist das Leben lebenswert?
Sonstige Quellen
hat sowohl Vor- als auch Nachteile

es ist keine Pauschalisierung möglich

werdende Eltern benötigen Zeit und eine Beratung
Entscheidungen für oder gegen eine Abtreibung
A
Video vom 26. März 2014
http://www.youtube.com/watch?v=pcj_
JCXwANk
A
1. Definition
2. Untersuchungsmöglichkeiten im Laufe der Geschichte
2.1 nicht-invasive Methoden
2.2 invasive Methoden
3. Die Pränataldiagnostik als ethisches und rechtliches Problem
3.1 Der ethische Status des Embryos
3.2 Der rechtliche Sachverhalt
3.3 Die Folgen für die werdenden Eltern

4. Perspektiven
5. Fazit
Kommentare
"Die Belastung wäre zu groß für mich und mein Umfeld. Außerdem hätte das Kind kein schönes Leben, dass es lebenswert macht."
"Es kommt darauf an wie schwerwiegend die Behinderung ist. Wenn es dem Kind ein perspektivloses, kurzes und schmerzvolles Leben bringen würde, dann würde ich das Kind abtreiben. (...) "
"Nein, jedes Leben ist ein Geschenk!"
4
5
6
http://cdn.familie.de/bilder/Amniozentese-555-251348.png (5.April 12:53 Uhr)
http://cdn.familie.de/bilder/Chorionzottenbiopsie-251365.png (5.April 12:53 Uhr)
http://duden.de/_media_/full/L/Lage-201100284288.jpg (5.April 12:57Uhr)
12
13
14
n= 64
6. Quellen
n=25
n=39
Full transcript