Loading presentation...

Present Remotely

Send the link below via email or IM

Copy

Present to your audience

Start remote presentation

  • Invited audience members will follow you as you navigate and present
  • People invited to a presentation do not need a Prezi account
  • This link expires 10 minutes after you close the presentation
  • A maximum of 30 users can follow your presentation
  • Learn more about this feature in our knowledge base article

Do you really want to delete this prezi?

Neither you, nor the coeditors you shared it with will be able to recover it again.

DeleteCancel

Make your likes visible on Facebook?

Connect your Facebook account to Prezi and let your likes appear on your timeline.
You can change this under Settings & Account at any time.

No, thanks

Volta Edelstahl GmbH

Umstellung und Begleitung von 2D auf 3D mit Anbindung der Informationen an den Maschinenpark und Nutzung der Informationen von nicht CAD Arbeitsplätzen
by

Frank Speck

on 25 November 2010

Comments (0)

Please log in to add your comment.

Report abuse

Transcript of Volta Edelstahl GmbH

Agenda 1. Grundfunktionen

2. Blechbearbeitung

3. Schweißkonstruktion

4. Datenimport/Export

5. Einführungskonzept 2D auf 3D für Volta Edelstahl GmbH CAD & PDM mit dem ersten Schritt 2D wird Bestandteil der Konstruktion bleiben
3D wird den Mehrwert bringen

2D Zeichnungen werden davon abgeleitet
Stücklisten werden davon erstellt
Änderungen werden assoziativ mitgeführt (Modell, Zeichung, Stückliste)
Daten können an den Maschinenpark übergeben werden
Anbindung Maschinenpark unter nächste Schritte bereits vorbereitet
Marketing und Vertrieb können 3D Daten nutzen
Vertrieb kann Grundmodelle durch Konfigurationen zusammenstellen Nutzen des Produkt- und Dokumenten-Management-Systemes PDM/DMS
Daten (Konstuktionsdaten, Bilder, Emails, Berichte, etc.) werden von Anfang an Versioniert abgespeichert
Keine Redundante Daten dadurch
Verwendungsnachweis (Daten enthält Daten XY oder wird Verwendet bei XY
Historiert
Zugriff auf immer aktuelle Daten von CAD & nicht CAD Arbeitsplätze (Arbeitsvorbereitung, Einkauf, Fertigung, Marketing, Verkauf, Management, ...)
WIEDERVERWENDUNG aller Informationen Konstruktion in einem Fluss produktiv auf 3D einarbeiten Aus Erfahrung wechselt eine Gruppe gerne gleichzeitig
Durch Gruppedynamik kann vor Ort Schulung und Dienstleistung produktiv im Alltag gemacht werden und unterliegt einer anderen Preisgestaltung
"Schnelles" und gleichzeitiges Einarbeiten erhöht die Effizienz
Schnelles Umsetzen erhöht die Produktivität und verkürzt somit den ROI
Schnelles Umstzen erhöht den Freiraum für Kreativität
Alltagsgeschäft in Summe weniger gestört
Mirareiter (MA) helfen und motivieren sich gegenseitig
1.1 Anbindung DXF-Lasermaschine
1.2 Anbindung Trumpf-Maschine
1.3 Anbindung jeglicher Biegemaschinen Offene Punkte
Fragen
nächste Schritte 1.0 Termin Dienstag ToPs Works 30. November 2010 16.30 Uhr mit Andreas Mäule
Deskshare
2.0 Bis wann wird eine Entscheidung über Einführung, Partner/Anbieter, CAD/PDM, Anbindung zur Durchgängigkeit getroffen KW =?
3.0 Welche Personen sind entscheidungsbefugt?
4.0 Welche Punkte können wir Ihnen noch ausarbeiten, dass Sie die Entscheidung zu Gunsten von SolidWorks und DPS treffen? Kein Datenchaos auf einzelne Rechner
Jeder sieht das was er sehen darf und soll
Stört andere im Arbeitsfluss nicht wegen Zugriff auf Information
Informationen bleiben im Unternehmen, auch wenn MA gehen
Workflow übernimmt Automatismen wie Benachrichtgung, Druckmanagement, Fileerstellung DXF, DWG, etc.
Workflow bindet Mitarbeiter im Arbeitsfluss mit ein Jeder gibt wenige Informationen ein, kann aber auf alle zugreifen
Informationen werden nur ein Mal eingegeben
Prozesssicherheit
Saubere Datenbank, erhöhung der Datenqualität und dadurch der Produktqualität, Erhöhung der Durchlaufzeit, Prozessbeschleunigung, Senkung der Kosten aller beteiligten Abteilungen im Ablaufprozess (Workflow)
... aber Schritt für Schritt von 2D auf 3D Sehr hohe Verbreitung
Meiste Ausschreibungen
Tutorials
SolidProfessor
Webinare
youTube
Foren
Communities 5.0 Wir arbeiten Ihnen das Einführungskonzept mit den neu gesammelten Informationen aus
5.1 Dazu benötigen wir:
Anzahl Mitarbeiter die mit SolidWorks arbeiten werden
Anzahl permanent eingesetzter Lizenzen
Zeitliche Abstimmung mit dem Projektplan (Schulungen und Diensleistungen)
Mitarbeiter die auf Konstruktionsdaten zugreifen sollen
Abteilung, dessen Tätigkeit
Daraus können wir schließen, welches Software-, Schulungs- und Dienstleistungspaket
für Sie in Betracht kommt und wie wir Sie bei der Einführung als Partner führen und begleiten.
Einmalige Investitionskosten und fortlaufende Aufwendungen (Wartung, Anpassung bei Versionswechsel)

5.2 Und letzten Endes, mit welchem Budget rechnet Volta für diesen Mehrwert.
Full transcript