Loading presentation...

Present Remotely

Send the link below via email or IM

Copy

Present to your audience

Start remote presentation

  • Invited audience members will follow you as you navigate and present
  • People invited to a presentation do not need a Prezi account
  • This link expires 10 minutes after you close the presentation
  • A maximum of 30 users can follow your presentation
  • Learn more about this feature in our knowledge base article

Do you really want to delete this prezi?

Neither you, nor the coeditors you shared it with will be able to recover it again.

DeleteCancel

Make your likes visible on Facebook?

Connect your Facebook account to Prezi and let your likes appear on your timeline.
You can change this under Settings & Account at any time.

No, thanks

Europäische Union

GFS Gemeinschaftskunde K2
by

Simon Heichel

on 3 November 2014

Comments (0)

Please log in to add your comment.

Report abuse

Transcript of Europäische Union

Brüssel:
-> Europäischer Rat
-> Rat
-> Kommission
Frankfurt:
-> Europäische Zentralbank
Luxemburg:
-> Rechnungshof
-> Gerichtshof
Straßburg:
-> Europäisches Parlament
Die Europäische Union
"In Vielfalt geeint"

Mitgliedsstaaten
Polen (PL)
Tschechien (CZ)
Estland (EE)
Lettland (LV)
Portugal (PT)
Ungarn (HU)
Finnland (FI)
Litauen (LT)
Rumänien (RO)
Vereinigtes Königreich (GB)
Frankreich (FR)

Luxemburg (LU)

Schweden (SE)
Zypern (CY)
Belgien (BE)
Griechenland (GR)
Malta (MT)
Slowenien (SI)
Bulgarien (BG)
Irland (IE)
Niederlande (NL)
Slowakei (SK)
Dänemark (DK)
Italien (IT)

Österreich (AT)
Spanien (ES)
Deutschland (DE)
Kroatien (HR)
ROT
= Gründungsmitglieder 1951, 1957
Folgende 28 Staaten sind Mitglieder der Europäischen Union:
Politisches System
Organe
Europäisches Parlament
besteht aus 751 durch die EU-Bürger gewählten Abgeordneten
Sitz in Straßburg; Generalsekretariat in Luxemburg
Gesetzgebungsfunktion
Budgetierungsfunktion
Kontrollfunktion
Wahlfunktion
Europäischer Rat
„Gipfeltreffen“ der Staats- und Regierungschefs
Vorsitz: Präsident des Europäischen Rates
wird nicht gesetzgeberisch tätig
gibt erforderliche Impulse für Entwicklung
legt allgemeine Ziele und Prioritäten fest
Sitz in Brüssel
Rat der Europäischen Union
mit Parlament als Gesetzgeber und Ausüber der Haushaltsbefugnisse tätig
sorgt für Abstimmung der Grundzüge der Wirtschafts- und Sozialpolitik
legt Leitlinien für die Gemeinsame Außen- und Sicherheitspolitik (GASP) fest
schließt internationale Verträge
Sitz in Brüssel
Europäische Kommission
ist die „Regierung“
unterbreitet dem Parlament und dem Rat Vorschläge für neue Rechtsvorschriften (alleiniges Initiativrecht)
setzt die EU-Politik um und verwaltet den Haushalt
sorgt für die Einhaltung des EU-Rechts („Hüterin der Verträge“)
handelt internationale Verträge aus
je ein Kommissar pro Land
Sitz in Brüssel
Gliederung
Mitgliedsstaaten
Geschichte
Wirtschaft
Politisches System
Gesetzgebung
Kroatien in der Europäischen Union
- 2003 einen Beitrittsantrag gestellt und 2005 Beitrittsverhandlungen aufgenommen
-> 1. Juli 2013 der 28. Mitgliedstaat der EU
- Kroatische Wirtschaft muss Kriterien in Bezug auf Inflation, öffentliche Finanzen, Wechselkursstabilität und Zinssätze erfüllen
-> dann Euro
- muss auf EU-Ebene erlassene Rechtsvorschriften anwenden
- In einigen Rechtsbereichen: Übergangsfristen vereinbart
Europäische Zentralbank
bestimmt seit dem 1. Januar 1999 die Geldpolitik in den Euro-Ländern
Direktorium vom Europäischen Rat ernannt
AEU-Vertrag unterworfen
Festlegung der Leitzinssätze
EZ & nationalen Zentralbanken: Europäische System der Zentralbanken (ESZB)
Slowe
Quellen:
https://www.net4info.de/cpg/albums/userpics/Europaeische_Union.jpg ; 12.02.2014
http://wikitravel.org/de/Kroatien ; 12.02.2014
http://de.wikipedia.org/wiki/Europäische_Union ; 12.02.2014
http://europa.eu/index_de.htm ; 12.02.2014
http://www.spiegel.de/thema/eu/ ; 12.02.2014
http://www.wiwo.de/themen/Europäische%20Union ; 12.02.2014
http://www.bpb.de/internationales/europa/europaeische-union/
http://www.theguardian.com/politics/2014/oct/28/double-blow-for-cameron-over-eu-referendum-and-payment-demand ; 29.10.2014
http://berufserfolg.eu/wp-content/uploads/2013/01/arbeitslosigkeit-eu-201301.png ; 29.30.2014
http://de.statista.com/statistik/daten/studie/222901/umfrage/bruttoinlandsprodukt-bip-in-der-europaeischen-union-eu/ ; 31.10.2014
http://www.europarl.de/resource/static/images/parlament/mitentscheidungsverfahren.gif ; 02.11.2014
Wirtschaft
größter Binnenmarkt weltweit
rund ein Viertel des globalen BIP
Wirtschaftswachstum zwischen 2000 und 2008 durchschnittlich 2,2 % -> 2009: Rezession um 4,1 %
wichtigsten Wirtschaftssektoren: Industrie und Dienstleistungen
Pro-Kopf-Einkommen schwankt



durchschnittliche jährliche Inflationsrate 2,25 %
Außenwirtschaftlich: Leistungsbilanzdefizit von 256.877 Mio. Euro
Geschichte
Vertrag von Lissabon
• sichert die Einheitlichkeit der Auslegung europäischen Rechts
• ist befugt, in Rechtsstreitigkeiten zwischen EU-Mitgliedsstaaten, EU-Organen, Unternehmen und Privatpersonen zu entscheiden
• je ein Richter pro Land
• Sitz in Luxemburg
Gerichtshof der Europäischen Union
Europäischer Rechnungshof
prüft Rechtmäßigkeit und ordnungsgemäße Verwendung von Einnahmen und Ausgaben der Institutionen der EU
Montanunion
Römische Verträge
Vertrag von Maastricht
Hymne der EU
Arbeitslosigkeit
Gesetzgebungsverfahren
Full transcript