Loading presentation...

Present Remotely

Send the link below via email or IM

Copy

Present to your audience

Start remote presentation

  • Invited audience members will follow you as you navigate and present
  • People invited to a presentation do not need a Prezi account
  • This link expires 10 minutes after you close the presentation
  • A maximum of 30 users can follow your presentation
  • Learn more about this feature in our knowledge base article

Do you really want to delete this prezi?

Neither you, nor the coeditors you shared it with will be able to recover it again.

DeleteCancel

Make your likes visible on Facebook?

Connect your Facebook account to Prezi and let your likes appear on your timeline.
You can change this under Settings & Account at any time.

No, thanks

Entwicklung und Fortpflanzung von Lurchen

No description
by

Marie Caspari

on 17 November 2013

Comments (0)

Please log in to add your comment.

Report abuse

Transcript of Entwicklung und Fortpflanzung von Lurchen

Fortpflanzung und Entwicklung bei Lurchen
Frösche suchen zwei Lebensräume auf.
Die erwachsenen Tiere leben vorwiegend auf dem Land, die Kaulquappen (Larven) sind auf das Wasser angewiesen.
Entwicklung und Fortpflanzung von Lurchen


Lies den nachfolgenden Text laut vor.
Warte bis du dran genommen wirst.
Aufgabe
Dies sind Schallblasen, die das Quaken verstärken.


Das Quaken dient dazu, dass die Weibchen aufmerksam werden.
Treffen nun Männchen und Weibchen aufeinander, so umklammert das Männchen das größere Weibchen von hinten. Das Weibchen trägt das Männchen auf dem Rücken.
Wenn sie sich so ins Wasser begeben, gibt das Weibchen seine Eier in das Wasser ab (
laichen
) und das Männchen daraufhin seine Samenzellen.

Die Befruchtung findet also, wie bei den Fischen, außerhalb des Körpers statt. Diese Form der Befruchtung wird
äußere Befruchtung
genannt.
Film
Im Frühjahr kann man
in Gewässernähe das Quaken
zahlreicher Wasserfrösche hören.
Am Wasserfrosch werden dabei
hinter seinen Mundwinkeln zwei weiße Blasen sichtbar.
Nach etwa einer Woche schlüpfen aus den Froscheiern Larven, die man Kaulquappen nennt. Sie haben einen langen, seitlich abgeplatteten Schwanz und keine Gliedmaßen.

Jedes Ei ist von einer Gallertschicht umgeben, die im Wasser aufquellt.
Man unterscheidet sogenannte Laichklumpen und Laichschnüre.
Full transcript