Loading presentation...

Present Remotely

Send the link below via email or IM

Copy

Present to your audience

Start remote presentation

  • Invited audience members will follow you as you navigate and present
  • People invited to a presentation do not need a Prezi account
  • This link expires 10 minutes after you close the presentation
  • A maximum of 30 users can follow your presentation
  • Learn more about this feature in our knowledge base article

Do you really want to delete this prezi?

Neither you, nor the coeditors you shared it with will be able to recover it again.

DeleteCancel

Make your likes visible on Facebook?

Connect your Facebook account to Prezi and let your likes appear on your timeline.
You can change this under Settings & Account at any time.

No, thanks

Sigmund Freud

No description
by

Manuel Dasek

on 8 May 2014

Comments (0)

Please log in to add your comment.

Report abuse

Transcript of Sigmund Freud

SIGMUND FREUD
Karriere
Andere veröffentlichte Werke Freud´s
Freud´s Kampf gegen Krebs
Freud während dem 1.Weltkrieg
1.Weltkrieg brachte die Bewegung der Psychoanalyse zum Stillstand. Ärzte und niedergelassenen Ärzte waren nicht in der Lage die Ergebnisse ihrer Forschung und Austausch neuer Ideen zu verbreiten. Freud war jedoch noch produktiv und veröffentlicht sogar ein Buch, genannt Jenseits des Lustprinzips (1923) Jedoch wurden viele seiner Bücher von den Nationalsozialisten verbrannt.

Die Gegenwart kann man nicht genießen ohne sie zu verstehen und nicht verstehen, ohne die Vergangenheit zu kennen.

Es gibt ebensowenig hundertprozentige Wahrheit wie hundertprozentigen Alkohol.


An der Frauenbrust treffen sich Liebe und Hunger.
In dem Augenblick, in dem ein Mensch den Sinn und den Wert des Lebens bezweifelt, ist er krank.
Der Mensch ist eben ein »unermüdlicher Lustsucher«, und jeder Verzicht auf eine einmal genossene Lust wird ihm sehr schwer.
Die große Frage, die ich trotz meines dreißigjährigen Studiums der weiblichen Seele nicht zu beantworten vermag, lautet: Was will eine Frau?


(1856-1939)
Sigmund Freud wurde in Freiberg, Austria am 6.Mai 1856.
Mit 4 zogen seine Familie nach Wien. Die Stadt die noch eine große Rolle spielen sollte.
1865 Gymnasium in Leopoldstadt
Danach Wiener Medizinischer Fakultät
1877 Physiologiscge Institut Ernst Brücke
1882 Arzt am Allgemeinem Krankenhaus
1885 Studienreise nach Paris
1886 Eigene Praxis
1895 Buch: Studien über Hysterie
1899 Traumdeutung
1902 Psychologische Mittwoch Vereinigung
1908 Internationaler Kongress
1920 Krebs Probleme
1933 Kam Hitler an die Macht -> Bücher Verbrennung in Berlin
1938 Emigrierte Freud nach London
1938 Tod von Freud durch Morphium-Injektion
Wien
Anna O
Freud
Dr. Josef Breuer
Auf dem höchsten Punkt seiner Karriere bekam Freud Krebs, der ihm ständige Schmerzen und Beschwerden bereiteten. Er floh zuerst nach London weil er ein Österreichischer Jude war. Ein Freund von Freud brachte ihn dann nach Paris. Das gleiche versuchte er dann mit Freud´s 4 jüngeren Schwestern. Jedoch gelang ihm dies nicht. Sie starben im nachhinein in einem KZ.
Biographie
Marie Bonaparte
(mit Freud in der Mitte)
"Was machen wir nur. Im Mittelalter hätte mam mich verbrannt. Heutzutage verbrennen sie stattdessen meine Bücher."
Letztendlich schaffte es Freud nach London zu flüchten. Seine Tochter Anna gelang es auch nach New York zu kommen.
FREUD'S FAMILIE UND FREUNDE
Freud rauchte sehr viel Zigarre. Sein ganzes Leben lang. Das war auch der Grund wieso er Mundkrebs bekam. Trotzdem rauchte er auch nach der Diagnose weiter Zigarren weil er behauptete das ihm das mehr kreative und produktive Gedanken brachte. Er hatte mehr als dreißig Operationen, um seinen Krebs zu behandeln aber der Krebs ging nicht weg. Dr.Max Schur gab Freud dann die tödliche Dosis Morphium von 21 Milligramm. Er starb am 23.September 1939
"Ich will einen würdigen Abgang. Das ist es doch was jeder Mensch am Ende will."
Dr. Max Schur
THEORIEN
Regine, Marie, Esther und Pauline
Traumdeutung- Sigmund Freud
•Das Bewusste und das Unbewusste
•Das Es- Das Ich- Das Über Ich
•Lebens- und Todesinstinke
•Psychosexualle Entwicklung (Ödipus Komplex)
• Freud´scher Versprecher
ETC.....
Freud´s bekannteste Theorien
Die Traumdeutung die schon bei den klassischen Völkern der Antike von hoher Kunst weiterentwickelt waren. Die Aufklärung verwies dann die Traumdeutung in den Bereich des Aberglaubens, von dem sie dann erst Sigmund Freud wieder befreite, indem er sie wissenschaftlich begründete und alten Auffassungen wieder Geltung verschaffte. Als Mediziner erkannte er, dass Träume einen lebenswichtigen Sinn haben, die unser Inneres widerspiegeln und wichtige Rückschlüsse auf den seelischen Zustand zulassen. Von ihm und seinen wissenschaftlich begründeten Theorien aus beschritt die psychologische Traumforschung neue Wege.
Jeder Traum ist ein sinnvolles psychisches Gebilde. Es gibt eine psychologische Technik, welche gestattet, Träume zu deuten, und dass bei Anwendung dieses Verfahrens jeder Traum sich als ein sinnvolles psychisches Gebilde herausstellt.In der Traumdeutung empfiehlt er ein sorgfältiges Studium der Symbole in besonders durchsichtigen Träumen, in denen die Bedeutung des Symbols festgestellt werden kann.Er schrieb, die Symbolisierung sei vielleicht das bemerkenswerteste Kapitel in der Traumtheorie. In der psychoanalytischen Literatur spielt sie eine grosse Rolle.Mit Hilfe einer Kenntnis der Traumsymbolik ist es möglich, den Sinn einzelner Elemente des Trauminhaltes, oder einzelner Stücke des Traumes, oder mitunter selbst ganzer Träume zu verstehen, ohne den Träumer nach seinen Einfällen befragen zu müssen.

3 Klassen von Träumen:
-> solche, die einen unverdrängten Wunsch unverhüllt darstellen; dies sind die Träume von infantilem Typus, die beim Erwachsenen immer seltener werden.
-> die Träume, die einen verdrängten Wunsch verhüllt zum Ausdruck bringen; wohl die übergrosse Mehrheit aller unserer Träume, die zum Verständnis dann der Analyse bedürfen.
-> die Träume, die zwar einen verdrängten Wunsch darstellen, aber ohne oder in ungenügender Verhüllung. Dieser letzten Träume sind regelmässig von Angst begleitet, welche den Traum unterbricht.


Freud´s Experimente mit Kokain
Freud schrieb Briefe an seine Frau in denen er über die viele Selbstversuche erzählt hat in denen er verschiedene Mengen an Kokain verschluckt hatte. Er fand es hilfreich bei Depression und Angst. In der Zeit von Freud´s "Sucht" schrieb er oft über Kokain wie zum Beispiel die lähmende Wirkung des Denkens. Im gleichen Jahr als er damit anfing starb sein Vater ( 1896). Nach diesem Jahr verzichtete Freud auf jegliche Drogen.

Sigismund Schlomo Freud 1856-1939
österreichischer Neurologe
Tiefenpsychologe
Kulturtheoretiker
Religionskritiker
Begründer der Psychoanalyse
einer der einflussreichsten Denker des 20. Jahrhunderts
Theorien und Methoden werden bis heute kontrovers diskutiert




Sigmund Freud - Kurzinfo´s
Als Freud war 26 verliebte er sich in die 21 Jahre alte Martha Bernays , welche sich zwei Monate später verlobten.Freud lebte noch bei seinen Eltern und sein Job als Wissenschaftler bringte nicht viel Geld ein um eine gemeinsame Familie mit Martha zu ernähren. Nach vier Jahren heirateten die beiden am 14.September 1886. Im laufe der Zeit kamen 6 Kinder auf die Welt.
"Aber, Marthchen, es hängt ja nur von uns ab, wie schön die Tage werden sollen und nicht vom Wetter, von der Stimmung anderer, von guten oder schlechten Nachrichten, die unterdessen kommen können."
- Auszug von Liebesbrief an Martha
Freud an seinem 82 Geburtstag- mit Anna Freud
Die Freudsche Traumtheorie
Freud(82) mit Freunden
Sigmund Freud
DANKE
Full transcript