Loading presentation...

Present Remotely

Send the link below via email or IM

Copy

Present to your audience

Start remote presentation

  • Invited audience members will follow you as you navigate and present
  • People invited to a presentation do not need a Prezi account
  • This link expires 10 minutes after you close the presentation
  • A maximum of 30 users can follow your presentation
  • Learn more about this feature in our knowledge base article

Do you really want to delete this prezi?

Neither you, nor the coeditors you shared it with will be able to recover it again.

DeleteCancel

Make your likes visible on Facebook?

Connect your Facebook account to Prezi and let your likes appear on your timeline.
You can change this under Settings & Account at any time.

No, thanks

Bildung nicht für jeden?

No description
by

Finja L

on 16 December 2014

Comments (0)

Please log in to add your comment.

Report abuse

Transcript of Bildung nicht für jeden?

Bildung nicht für jeden?
Bildung nicht selbstverständlich
Analphabeten
Ein Mensch, älter als 15 Jahre, der nicht lesen oder schreiben kann
Themen:
Bildung heiSST zUKUNFT
Weltkarte (Nr. 1)
2 Jugendliche (Nr. 2)
Diagramm (Nr. 3)
Schulbildung - eine Chance! (Nr. 4)
Artikel 26 der Menschenrechte (Nr. 5)
VIELE aNALPHABETEN
bILDUNG
fÖRDERUNG DER PERSÖNLICHEN aNLAGEN UND fÄHIGKEITEN
eINLEITUNG
bILDUNG HEISST zUKUNFT
2008: in acht von zehn Weltregionen 90% Grundschüler
Mädchenanteil steigt
Mädchen wurde früher Bildung vorenthalten
75% der Kinder ohne Schulbesuche: Mutter ohne Ausbildung
Bildung = Gesundheit
einjährige ausbildung eines Mädchens: bessere überlebenschance ihrer kinder (10% Risikosenkung)
Studien der UN: bildungsgrad beeinflusst gesundheit eines menschen
Anteil der Analphabeten 2006
2 Jugendliche im Vergleich
Faiza Ibssa
15 Jahre alt
wohnt in Addis Abeba - Äthiopien
Schüler
Ingeneur werden
Eltern: Schulabschluss
Eltern arbeiten (Ingeneur, verkaufskraft)
Mumina Fhara
17 Jahre alt
wohnt in Denan - Äthiopien
zieht von Ort zu Ort
war selten in der Schule
hat Kinder
Mann: Kriegsopfer > kann Kinder nicht ernähren
deutliche Unterschiede im gleichen land
Schulbildung - eine Chance!
Aufgabe 4: Erkläre den Slogan "Schulbildung - eine Chance"
gute Schulbildung
guter Beruf
mehr Geld
Möglichkeit in besseres Wohnviertel zu ziehen
mehr ansehen im sozialen umfeld
besserer Beruf
guter Kreislauf der nur durch Bildung entstehen kann
bessere Hygiene; Gesundheit
Aufgabe 1: Benenne Grossräume gleicher Alphabetisierungsrate
Anteil der analphabeten an der gesamtbevölkerung 2006 in %
Aufgabe 2:
a) Vergleiche wie sich die beiden Lebenswelten unterscheiden
b) vergleiche sie mit deiner eigenen
Im Vergleich zu uns
unser leben ähnelt dem von Faiza Ibbsa
Bsp: Klasse 9c
14 - 16 Jahre alt
wohnen in Bochum und Umgebung - Deutschland
Schüler an eine Gymnasium
Berufe mit hohem gehalt, berühmt werden (Fussballer, Sänger, Schauspieler, ...)
Eltern schulabschluss
Eltern haben (meist beide) festen Job
Weitflächig geringe Analphabetenrate
sehr viele Analphabeten (Auffällig: ganz Afrika)
Brasilien: einziges hellgrün in Amerika
Deutschland: unter 10% Analphabeten und Einschulungsrate zwischen 70 und 90%
Aufgabe 3: Werte Diagramm 2 aus
Analphabetenrate in Deutschland, Äthiopien, Indien und Brasilien
Auswertung eines Diagrammes
minimaler Anteil
heutzutage: fast jeder einen Schulbaschluss
grosser unterschied zw. Frauen und Männern
grosse unterschiede innerhalb des Landes (-> 2 Jugendliche)
Indien: stärkerer Unterschied zw. Männern und Frauen, ings. weniger als in Äthiopien

Brasilien: -> Karte, recht gleicmässig, zwischen 10 und 20%
Artikel 26 der Menschenrechte
1. Jeder hat das Recht auf Bildung. die GRundschule und die allgemeine bildung sind kostenlos.

2. der grundschulunterricht steht jedem menschen zu. jede weitere bildung steht allen offen, je nach ihren fähigkeiten und wünschen.

3. die entscheidung über die art der bildung von kindern treffen hauptsächlich ihre eltern.
trotz recht ist nicht alles möglich

durch geringe möglichkeiten wird oft auch geld verlangt
wir zahlen für material (Bücher, Hefte, Schreibzeug)

steht nicht jedem offen; nicht immer möglich

früher: keine Mädchen
unsere eLtern unterstützen uns bei Schul- und Fächerwahlen
Unser Fazit
Trotz gesetzlicher Bestimmung, dass jeder Mensch ein Recht auf Bildung hat, gibt es (insbesondere in Afrika) noch sehr viele Analphabeten auf der Welt.

unser Bildungsstand steht für Gesundheit, Anerkennung, Geld und Prominenz, bestimmt unsere Zukunft und oft auch unser Soziales umfeld.
Quellen:
Erdkundebuch S. 16 und 17

Bilder:
abfotografiert (EK Buch S.16 & 17)
http://www.lesen.net/wp-content/uploads/2013/02/books-wallpaper-books-to-read-28990406-1024-768.jpg
Full transcript