Loading presentation...

Present Remotely

Send the link below via email or IM

Copy

Present to your audience

Start remote presentation

  • Invited audience members will follow you as you navigate and present
  • People invited to a presentation do not need a Prezi account
  • This link expires 10 minutes after you close the presentation
  • A maximum of 30 users can follow your presentation
  • Learn more about this feature in our knowledge base article

Do you really want to delete this prezi?

Neither you, nor the coeditors you shared it with will be able to recover it again.

DeleteCancel

Make your likes visible on Facebook?

Connect your Facebook account to Prezi and let your likes appear on your timeline.
You can change this under Settings & Account at any time.

No, thanks

Edelweißpiraten

No description
by

Tabea Bierbauer

on 19 March 2014

Comments (0)

Please log in to add your comment.

Report abuse

Transcript of Edelweißpiraten

Erfolg?

Die jugendlichen wurden zu Staatsfeinden und Hochverrätern erklärt
Viele wurden verhaftet
Allgemeine Strafbestimmungen für Jugendliche herangezogen
NS-Regime bestraften Jugendliche mit Fürsorgeerziehung, Gefängnis, Jugend-KZ, Todesstrafen, Folterung von der Gestapo
Seit 80ger- Jahren Veröffentlichung biografischer Texte
Hochachtung, Anerkennung und Mut
1. Personen / Mitglieder,
Lebenslauf
-Mitglieder: vor allem anfangs Katholiken und junge Arbeiter zwischen 15 und 18 Jahre
ca. 1000 in Deutschland
Erkennungzeichen: Edelweißblume oder weiße Nadel
Erstes Auffallen: 1938/39
Ziele:
Gliederung
1. Personen / Mitglieder
2. Motivation für den Widerstand
3. Ziele
4. Durchführung / Erfolg?
Edelweißpiraten

2. Motivation für den Widerstand
Aktionen des Widerstandes:
gingen gemeinsam auf Wochenendfahrten und sangen eigene Lieder über Freiheit und Treue
verbotene, regelmäßige Treffen in Parks und Luftschutzbunker -> Auseinandersetzungen mit den Streifendiensten der Hitlerjugend/ SA; Schlägereien
frei sein von Hitler
nicht zur Hitler-Jugend zu gehen
über den Führer und Nazis lästern und schaden
Selbstbestimmung
eigene Jugendkultur und Identität ausleben -> Schaffung eines Freiraums
Anfangs:
Später:
schrieben nazifeindliche Parolen an Hauswände/ Züge (=lebensgefährlich)
verteilten überall Flugblätter mit momentanem Kriegsverlauf (Informationen: BBC London)
beschädigten Werkzeuge für die Front
ließen mit Monition geladene Züge entgleiten
brachen mit Konservendosen beladene Güterzüge auf und verteilten das Essen an Hungernde (vor allem an osteuropäische Kriegsgefangene)
Ende
Quellen
http://www.shoahproject.org
http://www.klapperfeld.de
http://suite101.de/article/widerstand-im-3-reich-die-edelweisspiraten-a85165
http://www.pausenhof.de/referat/geschichte/widerstands-gruppen-der-ns-zeit/7285
- entwickelte sich spontan
- unbewusste Widerstandkämpfer
- wirtschaftliche und gesellschaftliche Hoffnungslosigkeit begrenzte Aussicht auf Bildung und Arbeit in der Unterschicht
- Gründe waren unterschiedlich :
- mehr Freiheiten
- religiöse Gründe
- abenteuerlustig
- geflohene Zwangsarbeiter und Deserteure zu verstecken
Full transcript