Loading presentation...

Present Remotely

Send the link below via email or IM

Copy

Present to your audience

Start remote presentation

  • Invited audience members will follow you as you navigate and present
  • People invited to a presentation do not need a Prezi account
  • This link expires 10 minutes after you close the presentation
  • A maximum of 30 users can follow your presentation
  • Learn more about this feature in our knowledge base article

Do you really want to delete this prezi?

Neither you, nor the coeditors you shared it with will be able to recover it again.

DeleteCancel

Make your likes visible on Facebook?

Connect your Facebook account to Prezi and let your likes appear on your timeline.
You can change this under Settings & Account at any time.

No, thanks

Labordiagnostische Darmkrebsvorsorge

Nachweis von okkultem Blut im Stuhl
by

Karsten Mydlak

on 16 October 2015

Comments (0)

Please log in to add your comment.

Report abuse

Transcript of Labordiagnostische Darmkrebsvorsorge

liegt die Mehrheit der Probleme
Unter der Oberfläche
Welche Vorsorgemöglichkeiten gibt es?
Labordiagnostische Darmkrebsvorsorge
Nachweis von okkultem Blut im Stuhl
Quelle: RKI, Krebs in Deutschland 2008
Krebsneuerkrankungen in Deutschland 2004 (%)
Die Spitze des Eisbergs...
Quelle: RKI, Krebs in Deutschland 2008
Krebssterbefälle in D bei Männern & Frauen
Darmkrebs entsteht aus Dickdarmpolypen
Dickdarmpolypen sind zunächst gutartige Schleimhautgeschwülste
Nach vier bis zehn Jahren entarten viele Polypen
Test auf verstecktes Blut im Stuhl
Darmspiegelung
Es gibt mehrere Möglichkeiten Darmkrebs und Darmpolypen zu erkennen:
Vorsorge lohnt sich!
Bei früh erkanntem Darmkrebs sind die Heilungschancen sehr gut
Vorsorge und Früherkennung
Stein et al J Lab Med 2008; 32 .
Alter: Nur ca. 5% der Patienten sind jünger als 40 Jahre.

Das Risiko für Darmpolypen steigt drastisch ab dem 50. Lebensjahr.
Ernährung („schnelle“ Zucker, rotes Fleisch, tierische Fette)
Mangelnde Bewegung
Rauchen (Risiko doppelt so hoch)
Familiäres genetisches Risiko ( ca. 5-10%)
Risikofaktoren für Darmkrebs
Blut im Stuhl
Hämoccult® hemo- CARE® -FEC®
Warum Hämoccult nicht ausreicht:

entspricht nicht mehr dem Stand des labormedizinisch Möglichen.

trotz lückenloser Vorsorge überleben mit diesem Verfahren
bestenfalls 3 von 10 Betroffenen ihren Darmkrebs

Der schwerster Mangel des Tests ist seine geringe Empfindlichkeit.
er entdeckt okkultes Blut erst in größeren Mengen

Weiteres Problem: Diätfehler:
Falsch Positiv
Verzehr von rohem Fleisch
Verzehr von Peroxidase-haltigem Gemüse (z.B. Blumenkohl, Rettich, Broccoli oder Kirschen)
Deutsches Programm zur Früherkennung
des Darmkrebses (Oktober 2002)
Immunologischer Test auf verstecktes Blut im Stuhl
Die sinnvolle Ergänzung:
Bestandteil des von den gesetzlichen Krankenkassen bezahlten Früherkennungsprogramms für Darmkrebs
einmal jährlich
Blut im Stuhl
Hämoccult® hemo- CARE® -FEC®
Aber:
Aufwändige & invasive Prozedur
Diagnose und Therapie in Einem

Der gesamte Dickdarm und auch Teile des Dünndarms können untersucht werden

Abtragung von Polypen (Polypektomie) & Entnahme von Gewebeproben (Biopsie)

Kassenleistung ab 50Jahren alle 10 Jahre
Darmspiegelung
Auch geringe Mengen Blut werden sicher erfasst
Keine Beeinflussung des Tests durch Nahrungsbestandteile oder Medikamente - Keine Diät vor der Probenentnahme erforderlich!
Standardisierte Testdurchführung im Labor
Probennahme einfach und hygienisch zu Hause durchführbar
Was kann der Test?
Zuverlässige Darmkrebsvorsorge
mit dem HämImmun-Test
Zuverlässiger Nachweis von menschlichem Hämoglobin ( >90%) mittels spezifischer Antikörper (klinisch validiert & praxiserprobt)
Probensammlung für den
HämImmun-Test
Probensammlung für den
HämImmun-Test
Probensammlung für den
HämImmun-Test
Probensammlung für den
HämImmun-Test
Papier auf die Toilettenbrille legen,


Probe sammeln


Papier in der Toilette entsorgen
Hygienische Probennahme
Die größte Herausforderung:
Tiefspülbecken!
Probensammlung für den
HämImmun-Test
Zuverlässige Darmkrebsvorsorge
mit dem Hämimmun-Test
Jährliche Untersuchung ab 45 Jahren

bei Darmkrebsfällen in der Familie schon 10 Jahre früher
Empfehlung:
Zuverlässige Darmkrebsvorsorge
mit dem Hämimmun-Test
Es wurde kein Blut im Stuhl als Hinweis auf Darmkrebs festgestellt
Da Polypen nicht immer bluten, sollte der Test jährlich wiederholt werden
Was bedeutet ein negatives Ergebnis?
Eine Abklärung der Blutungsursache
durch einen Arzt ist aber in jedem Fall erforderlich!
Nächste Schritte: Abklärung durch einen Gastroenterologen (z.B. Untersuchung des Enddarms, Darmspiegelung)
Blut im Stuhl muss nicht „Darmkrebs“ bedeuten,
in vielen Fällen sind harmlose Blutungen, z.B. durch Hämorrhoiden die Ursache
Was bedeutet ein positives Ergebnis?
Zuverlässige Darmkrebsvorsorge
mit dem Hämimmun-Test
Neue Zürcher Zeitung
4./5. Februar 2006, S. 13
Bleiben Sie gesund -
Vorsorge ist einfacher als die meisten glauben!
Darmkrebsvorsorge:
Alle mitmachen!
Dr. Karsten Mydlak
Full transcript