Loading presentation...

Present Remotely

Send the link below via email or IM

Copy

Present to your audience

Start remote presentation

  • Invited audience members will follow you as you navigate and present
  • People invited to a presentation do not need a Prezi account
  • This link expires 10 minutes after you close the presentation
  • A maximum of 30 users can follow your presentation
  • Learn more about this feature in our knowledge base article

Do you really want to delete this prezi?

Neither you, nor the coeditors you shared it with will be able to recover it again.

DeleteCancel

Make your likes visible on Facebook?

Connect your Facebook account to Prezi and let your likes appear on your timeline.
You can change this under Settings & Account at any time.

No, thanks

VIS - ZG | P 15 | Grattage

Darstellungstechniken
by

Lukas Mosimann

on 26 February 2016

Comments (0)

Please log in to add your comment.

Report abuse

Transcript of VIS - ZG | P 15 | Grattage

Grattage
Reduzieren Sie Ihre Skizze vom Jugendtreff auf eine
sehr grobe Vorzeichnung
.
Visualisieren | Zeichnen + Gestalten
1. Vorzeichnung
Nehmen Sie zum nächsten Mal Gegenstände mit, über die sie ein Blatt legen und abreiben können.
Hausaufgaben
Die Frottage (frz. frotter „reiben“) oder Abreibung ist ursprünglich eine alte Drucktechnik, deren künstlerisches Potential von Max Ernst ab 1924 für die Bildende Kunst neu entdeckt und weiterentwickelt wurde.

Bei der Frottage wird die Oberflächenstruktur eines Gegenstandes oder Materials durch Abreiben mittels Kreide oder Bleistift auf ein aufgelegtes Papier übertragen.
Visualisieren | Zeichnen + Gestalten
Hausaufgabe 2
Max Ernst 1934
„Die ganze Stadt“
Hausaufgaben
Vollenden Sie die heutige Übung und kleben Sie diese in Ihr Skizzenbuch.
Visualisieren | Zeichnen + Gestalten
Hausaufgabe 1
Dabei können Sie verschiedene Schraffurrichtungen ausprobieren.

Es funktioniert natürlich auch mit anderen Farbzusammenstellungen. Probieren Sie einfach kreativ herum. Viel Spaß dabei!
Grattage
Zum Schluss entfernen Sie da, wo Sie Helligkeiten hervorheben möchten, noch mehr von der schwarzen Farbe.
Visualisieren | Zeichnen + Gestalten
Die Richtung sollte dabei gleich bleiben. Dadurch erscheint stellenweise die bunte Untergrundfarbe.
Grattage
Die Schwarze Farbe lässt sich nun gut lösen. Nehmen Sie dazu einen Spitzen Gegenstand und kratzen Sie mit einer Schraffur über die ganze Fläche.
Visualisieren | Zeichnen + Gestalten
4. Abkratzen („gratter“)
Spritzen Sie einen Schuss flüssige Seife in Ihre schwarze Farbe und vermischen Sie beides so lange, bis die Farbe schaumig ist.
Grattage
Mit schwarzer Farbe legen Sie eine
kräftige dunkle Schicht
über Ihren farbigen Untergrund, dass er ganz verschwindet
Visualisieren | Zeichnen + Gestalten
3. Einschwärzen
Grattage
Mit einigen, d.h.
höchstens drei bis vier kräftigen Farbtönen
legen Sie Ihre Skizze mit Öl- od. Wachskreiden plakativ an.
Visualisieren | Zeichnen + Gestalten
2. Farbtöne
Material:
Tusche, Acryl oder anderes Farbmaterial – Hauptsache Schwarz!
Öl- oder Wachskreiden
Flüssigseife, z.B. Geschirrspülmittel (wenn überhaupt, nur wenig nehmen!)
Festes Aquarellpapier, min. 180 g/m2
Als Vorlage dient Ihnen Ihre
Semesterarbeit "Jugendtreff"
aus der Planung, um daraus eine
freie Architekturstudie
zu entwickeln.
Grattage
Perspektive kann auch spannend und experimentell sein.
Diesmal nutzen Sie eine Technik, die sogenannte
Grattage,
bei der man über das Bild gelegte Wachsschichten teilweise wieder entfernt.
Visualisieren | Zeichnen + Gestalten
Grattage - Übung 44
Entwickelt wurde die Technik von
Max Ernst
.
Unter Grattage (frz. gratter abkratzen) versteht man das
künstlerische Verfahren, bei dem mit einer Klinge übereinander aufgetragene Malschichten weggekratzt bzw. abgeschab
t werden und auf diese Weise
neue Farbformen
entstehen.
Unter den Malgrund können, ähnlich wie bei der Frottage, Gegenstände gelegt werden, deren Relief sich auf den Malgrund überträgt und so den Farbabtrag beeinflusst.
Darstellungstechniken
ZFA1 | Visualisierung | Freihandzeichnen
Visualisieren | Zeichnen + Gestalten
Grattage
Diese Mischung tragen Sie auf und warten, bis sie ganz getrocknet ist. Ungeduldige nutzen einen Föhn.
Ihr neues Wissen soll ihnen dabei helfen, in Zukunft
frei und unabhängig zu arbeiten und nicht ihre Bilder zu „geometrisieren“!
Viele bedeutende Künstler wie Cézanne, Van Gogh usw. hatten beispielsweise von den Gesetzen der Perspektive eher wenig Ahnung oder haben sich damit schwer getan und trotzdem große Kunstwerke geschaffen.
Wichtig ist dass sie souverän alle Bildideen realisieren können.
Technik ist nicht alles –
Zeichenfertigkeiten heißt nicht, sie in Zukunft exakt einzusetzen
!
Haben Sie keine Angst davor, alle
Regeln nach ihren eigenen künstlerischen Vorstellungen zu brechen
, aber bitte erst nachdem Sie sie kennen.
Darstellungstechniken
ZFA1 | Visualisierung | Freihandzeichnen
Visualisieren | Zeichnen + Gestalten
Kunst kennt keine Regeln
Max Ernst 1935-36
„Die ganze Stadt“
Grattage
Ich verwende die Technik der Grattage für eine Architekturstudie.
Visualisieren | Zeichnen + Gestalten
Lernziel: Darstellungstechniken
Frottage von Baumrinde
Frottage von Stein
Frottage von Münzen
Hausaufgaben
Visualisieren | Zeichnen + Gestalten
Frottagen - Beispiele
Grattage
15
Max Ernst: The Habit Of Leaves
(die Beschaffenheit von Blättern)
Max Ernst Retrospektive in der Albertina in Wien
Full transcript