Loading presentation...

Present Remotely

Send the link below via email or IM

Copy

Present to your audience

Start remote presentation

  • Invited audience members will follow you as you navigate and present
  • People invited to a presentation do not need a Prezi account
  • This link expires 10 minutes after you close the presentation
  • A maximum of 30 users can follow your presentation
  • Learn more about this feature in our knowledge base article

Do you really want to delete this prezi?

Neither you, nor the coeditors you shared it with will be able to recover it again.

DeleteCancel

Demyelinisierede Erkrankungen

MS und GBS
by

Christine Berger

on 21 January 2010

Comments (0)

Please log in to add your comment.

Report abuse

Transcript of Demyelinisierede Erkrankungen

Demyelinisierede Erkrankungen Multiple Sklerose Guillain-Barré-Syndrom Studie:
Umfrage zur Behandlung von: Heesen.C Fragebögen an alle neurologischen
Kliniken in Deutschland
Patientenkollektiv
Personalstruktur und Behandlungsdauer
Kooperation und Vernetzung
MS-Programme aufgeliedert in therapeutische Bereiche
und und und Synonyme:
Encephalomyelitis disseminata; Polysklerose Prävalenz: 70/100 000 (Schimpf, 1999)
Frauen: Männer 2: 1
Manifestation zu 70% zwischen dem
20. und 40. Lebensjahr
ICF: G35.0-9
Chronische, entzündliche, demyelisierende Erkrankung
des Zentralnervensystems Verlaufsformen Spastische Lähmungen (40%)
Optikusneuritis (30%)
Sensibilitätsstörungen (initial in 40%)
Kurz, vorübergehene Sprach- und Gehstörungen
Blasen- und Darmentleerungen
(Hüter-Becker, 2004)
Symptome > 24h Dauer
Zeitintervall > 30 Tage
Nicht anders erklärbar
(Wiedenmann, 2008, interne Präsentation, HS- Fresenius) Frühsymptome Schub Assessments: EDSS: Expanded-Disability-Status-Scale MSFC: Multiple-Sclerosis-Functional-Composite- Score Einschätzung über ADL und Gehstrecke
0 = normales neurologische Untersuchung in allen Funktionssystemen
Bis 10 = Tod durch MS
Funktionssysteme: Pyramidenbahnen, Kleinhirn, Hirnstamm, Blasen- und Mastdarm, zerebrale Funktionen, andere Funktionen
Gehstrecke 7,6m nach Zeit (Beinfunktion)
Steckbrett-Test nach Zeit (Armfunktion)
Paced-Auditory-Serial-Addition-Test (PASAT für Aufmerksamkeit und Konzentration)
Ergebnisse: Von 183 kamen 118 zurück. 15 aussortiert aufgrund fehlender Angaben
20 Einrichtungen mit Schwerpunkt MS (MSK), 70 allgemein neurologische Kliniken (ANK)
Physiotherapie:
Bobath- Techniken
Alltagsorientierte Techniken
Taub´sches Training in 13 Kliniken
Laufbandtraining 85%
Keine Angabe zur Körpergewichtsentlastung
Alle Kliniken garantieren 30 Minuten Stehzeit für Rollstuhlpatienten (Stehbrett oder Stehbarren)
Neurosport
Wird meistens von Physios durchgeführt,
in ANK mehr Sportlehrer und –Pädagogen
19 MSK bieten individuell Neurosport (1Std je Wochentag),
aber nur 71% der Patienten nutzen das Angebot (MSK) und 57% in ANK
Am häufigsten davon Ergometertraining (95%) nur 22% bestimmen
dabei eine aerobe Schwelle
Nordic walking und Aquatraining Beratungsangebot
Nur 34% der Kliniken bieten Gespräche an (Sozialrechtlich und Berufsberatung)

Reha- Evaluation
95% der Einrichtungen legen Ziele mit Patienten fest, nur 18% dokumentieren diese
Nur 38% führen Nachbefragen nach Reha-Aufenthalt durch
1/3 der Kliniken gehen auf Lebensqualität mit SF-36 ein
Full transcript