The Internet belongs to everyone. Let’s keep it that way.

Protect Net Neutrality
Loading presentation...

Present Remotely

Send the link below via email or IM

Copy

Present to your audience

Start remote presentation

  • Invited audience members will follow you as you navigate and present
  • People invited to a presentation do not need a Prezi account
  • This link expires 10 minutes after you close the presentation
  • A maximum of 30 users can follow your presentation
  • Learn more about this feature in our knowledge base article

Do you really want to delete this prezi?

Neither you, nor the coeditors you shared it with will be able to recover it again.

DeleteCancel

Lufthansa

No description
by

Celine Joseph

on 3 February 2015

Comments (0)

Please log in to add your comment.

Report abuse

Transcript of Lufthansa

Lufthansa
UNIVERSITÄT KOBLENZ-LANDAU, CAMPUS LANDAU
AB5: Betriebspädagogik/Personalentwicklung
Dozent: Dr. Martin P. Schwarz
BPE-B 2.2 Führungstherorie und Führungskräfteentwicklung
Datum: 28.01.2015
WS 14/15

Gliederung
Allgemeine Informationen
Zahlen, Daten, Fakten
Klassifikation
SWOT
Missverständnis
Wunsch
Metapher
Herausforderung
Zusammenfassung
Video
Quellen

Allgemein
Hauptsitz in Köln
Hauptflughafen: Frankfurt am Main
einer der größten und bekanntesten Fluggesellschaften der Welt
Marktführer
Geschäftsfelder: Passage, Logistik, Technik, Catering und IT-Service
Lufthansa School of Business
Development Center Track
Zahlen, Daten, Fakten
Wunsch
Modell bearbeiten
-> Hierarchie
Metaphern
SWOT
STÄRKEN
• „perfekt“(gut) ausgebildetes Personal- Besetzung der FK nach Fähigkeiten im jeweiligen passenden Bereich
• min. 3 Jahre FK
• Ständige Prüfung bis individuellen Potentials
• Attraktiver AG- Leistungsstarker AN
• Transparent für alle Mitarbeiter nachvollziehbar, wer warum welchen Job hat (Aufstiegschancen)
• Talentmanagement Potentiale, Konzernweit erfasst durch Datenbank „Spektrum“

SCHWÄCHEN
CHANCEN
RISIKEN
• Freigabe von Informationen an externe Fluggesellschaften durch Abwanderungen
• Verstrukturiert
• Hohe Anforderungen an FK
• Gefahr von Burnout
• → kein außerhalb geeigentes Personal auf dem Abreitsmarkt (ohne Schulung)
• Fortschreitende Internationalisierung →Herausforderung

• Verkaufen von Wissen an die Allianz
• Aufstiegschancen
• Transparenz für Mitarbeiter
• Einheitliche Potenzialerhebungen
• Chance „perfektes“ Personal für die „perfekte“ Stelle zu finden
• Wenig Veränderungsbereit
• Starke Bindung an Markt/ Bedarf gut fürs Unternehmen, aber keine Individualität möglich
• Straffer Zeitplan für FKE (Ausbildung)
• 100 Prozentiges ausopfern für das Unternehmen/ kein Privatleben
• Personal das „perfekt“ ins Unternehmen passt

STRENGTHS (Stärken)
„perfekt“(gut) ausgebildetes Personal- Besetzung der FK nach Fähigkeiten im jeweiligen passenden Bereich
individuelle Förderung und Entwicklung von Mitarbeitern
min. 3 Jahre FK
Ständige Prüfung -> individuellen Potentials
Attraktiver AG- Leistungsstarker AN
Transparent für alle Mitarbeiter -> Aufstiegschancen
Talentmanagement Potentiale, Konzernweit erfasst durch Datenbank „Spektrum“
WEAKNESSES (Schwächen)
• unflexible
• Starke Bindung an Markt/ Bedarf gut fürs Unternehmen, aber keine Individualität möglich
• Straffer Zeitplan für FKE (Ausbildung)
• 100% aufopfern für das Unternehmen/ kein Privatleben
• Personal das „perfekt“ ins Unternehmen passt

OPPORTUNITIES (Chancen)
Verkaufen von Wissen an die Allianz-> Lufthansamethode
Anpassung zur Auswahl von externen Personen
Angepasste Schulung für neu eingestellte Führungskräfte
Anpassung an die Internationalisierung und gleichzeitige Steigerung der Flexibilität

THREATS (Risiken)
Freigabe von Informationen an externe Fluggesellschaften durch Abwanderungen
keine Abweichung von den Strukturen möglich -> eingeschränkte Flexibilität
Hohe Anforderungen an FK
Gefahr von Burn-out
kein außerhalb geeignetes Personal auf dem Arbeitsmarkt (ohne Schulung)
Fortschreitende Internationalisierung
Zusammenfassung
sehr gut durch strukturierte Programme
im Hinblick auf individuelle Gestaltung -> Luft nach Oben
trotz strammes Programm -> Marktführer
http://www.youtube.com/watch?v=KwT0JdkW-uE(25.01.2015)

Vielen Dank, für Ihre Aufmerksamkeit!
QUELLEN
Literaturquellen:
Babara Krause: Unternehmensbeispiele, Deutsche Lufthansa AG, S.99-112
http://www.airliners.de/pilotenstreik-lufthansa-passagierrekord/34608 (25.01.2015)

Bilderquellen:
http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/8/88/Adler_(9045439614).jpg (25.01.215)
http://img.crimex.com/w-12710-500-CA955255_01/schweizer-taschenmesser-victorinox-swisschamp-rot-praesent.jpg (25.01.2015)
http://www.galeria-kaufhof.de/fsi/server?type=image&source=celumExport/Produktbilder/1321/13210687/13210687_999_99999_bild_001.jpg&width=374&height=390&profile=jpeg&quality=70
http://www.alexanderverweyen.com/uploads/tx_flexslider/head_zahnraeder_01.jpg (25.01.2015
http://cms.travelstart.com/uploads/image/asset/2686/b747-8i_lufthansa_02.jpg (25.01.2015)
http://wide-wallpapers.net/lufthansa-airbus-a380-wide-wallpaper/ (25.01.2015)
http://www.youtube.com/watch?v=KwT0JdkW-uE25.01.2015)
http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/8/88/Adler_(9045439614).jpg (25.01.2015)
http://www.alexanderverweyen.com/uploads/tx_flexslider/head_zahnraeder_01.jpg (25.01.2015)

http://img.crimex.com/w-12710-500-CA955255_01/schweizer-taschenmesser-victorinox-swisschamp-rot-praesent.jpg (25.01.2015)
http://www.galeria-kaufhof.de/fsi/server?type=image&source=celumExport/Produktbilder/1321/13210687/13210687_999_99999_bild_001.jpg&width=374&height=390&profile=jpeg&quality=70 (25.01.2015)
Klassifizierung
"ONE FITS ALL"
Studium: European Business School in Wiesbaden
Prozessmaßnahmen
"REACH THIS POINT"
Potentialförderung
Nachwuchskräfte an das Unternehmen binden
alles intern (Lufthansa School of business)
Nachwuchskräfteprogramm -> Explorers
"GO THIS WAY"
Erschaffen eigener Instrumente
Missverständnisse
Führung muss "perfekt" bleiben
trotz individuelles Unternhemen ->strikte Führungsvorgaben (Bonusmodell)
Herausforderungen
Koordinierung von verschiedenen Aufgaben
Hoher Wettbewerbsdruck
Zeitdruck
Starke Identifizierungsvoraussetzung für das Unternehmen
Aufopferung für das Unternehmen
Lufthansa Development Center Track
präsentiert von:

Nadja Gutzler
Céline Joseph
Max Kraft
Nicole Raak
Jennifer Ullrich
Jana Willenbacher
Full transcript