Loading presentation...

Present Remotely

Send the link below via email or IM

Copy

Present to your audience

Start remote presentation

  • Invited audience members will follow you as you navigate and present
  • People invited to a presentation do not need a Prezi account
  • This link expires 10 minutes after you close the presentation
  • A maximum of 30 users can follow your presentation
  • Learn more about this feature in our knowledge base article

Do you really want to delete this prezi?

Neither you, nor the coeditors you shared it with will be able to recover it again.

DeleteCancel

Make your likes visible on Facebook?

Connect your Facebook account to Prezi and let your likes appear on your timeline.
You can change this under Settings & Account at any time.

No, thanks

Motorischer Lernprozess

No description
by

Julia Bühler

on 24 January 2013

Comments (0)

Please log in to add your comment.

Report abuse

Transcript of Motorischer Lernprozess

Motorik

motorische Grundeigenschaften

Zentral-Nerven-System

motorische Entwicklung

Lernen

3 Phasen des Lernprozesses Motorik Bewegungslehre
Körperbewegung ZentralesNervenSystem Ursprung jeder Bewegung
Weiterleitung der Impulse
Muskelkontraktion Verbesserung sportlicher Bewegung
-> Veränderungsprozesse im ZNS
Bewegungsschablonen im Kleinhirn Möglichkeit der Bewegungskorrigierung Motorische
Entwicklung Vorschule und 7. - 9. Lebensjahr motorische Grundeigenschaften vorhanden
Bewegungsdrang
Ausbildung koordinativer Fähigkeiten Gestaltwandlung von Gliedmaßen
Veränderung in Proportionen
Leistungsfähigere Motorik
Vergrößerung der Mobilität Frühes und spätes Jugendalter Umstrukturierung motorischer Fähigkeiten
Wachstum -> negative Auswirkungen
Vorhandensein von Schnelligkeit und Kraft Adoleszenz
gesellschaftliche Differenzierung
Individualisierung
Stabilisierung
Motorik wird variabel
Ausdrucksstärke Feinmotorik Grobkoordination ist vorhanden
Präzisierung der Bewegungsvorstellung
Verfeinerung der Grobkoordination
Abschluss, wenn Bewegung unter Ausschluss von Störungen jedes Mal gelingt
Bewegungsausführung wird durch Störgrößen begindert Lernverlauf Erlernen der Grobform fehlerfreies Ausführend er Bewegung
selbstständige Kontrolle Optimierung der Bewegungssteuerung
Verbesserung der Informatiosaufnahme
Vervollkommnung des Bewegungsgedächtnisses
präzisierte Bewegungsvorstellungen Praxis zusätzliche Informationen (optische Orientierungshilfen)
Lenkung der Aufmerksamkeit auf wichtige Aspekte
Verbalisierung von Bewegungsabläufen
Erschweren der Bedingungen zur Bewegungsausführung Lernen Erwerb von Erfahrungen
Gebunden an Wechselbeziehungen
Lernprozess Aufmerken
Erwerben
Speichern
Reproduzieren a) Motorisches Lernen
b) Kognitives Lernen
c) Emotionales Lernen
d) Soziales Lernen Reifung
Wachstum
Sozialisation Geburt und 1. Lebensjahr Neugeborenes aus motorischer Sicht ein Mängelwesen


alle Türen für das motorische Lernen stehen offen


erste Kontakte mit der Umwelt spätes Kindesalter bestes Lernalter

bessere Beobachtung und Wahrnehmung verpasste Entwicklungen können nur schwer nachgeholt werden wichtig: vielseitige Ausbildung Erwachsenenalter Automatisierungen

Rückgang der Motorik motorische
Grundeigenschaften konditionelle
Fähigkeiten Ausdauer Kraft Schnelligkeit Beweglichkeit koordinative
Fähigkeiten kinästhetische Differenzierung
Koppelung
Reaktion
Orientierung
Gleichgewicht
Umstellung
Rythmisierung primär energetische Prozesse motorischer Lernprozess 3 Phasen des Lernprozesses GROBKOORDINATION grobe Vorstellung über Bewegungsablauf
gedankliches Beschäftigen mit der Aufgabe vorbereitende Aufgaben und Übungsreihen
erste Versuche der Realisierung des Bewegungsablaufes Bewegung noch nicht automatisiert nicht stabil noch WICHTIG: Rückmeldung des Trainers ! Erscheinungsbild
der 1.Phase Bewegungsstärke Bewegungsrhythmus Bewegungskopplung Bewegungsfluss Bewegungsumfang Bewegungstempo Bewegungspräzision /
Bewegungskonstanz Dominanz:
optischer Analysator kinästhetischer Analysator: Signale vorhanden, können noch nicht ausreichend verarbeitet werden FEINSTKOORDINATION der Feinkoordination Ausführung gelingt auch unter
erschwerten Bedingungen Ausbau der Bewegung Stabilisierung Perfektionierung Danke für eure Aufmerksamkeit!
Full transcript