Loading presentation...

Present Remotely

Send the link below via email or IM

Copy

Present to your audience

Start remote presentation

  • Invited audience members will follow you as you navigate and present
  • People invited to a presentation do not need a Prezi account
  • This link expires 10 minutes after you close the presentation
  • A maximum of 30 users can follow your presentation
  • Learn more about this feature in our knowledge base article

Do you really want to delete this prezi?

Neither you, nor the coeditors you shared it with will be able to recover it again.

DeleteCancel

Make your likes visible on Facebook?

Connect your Facebook account to Prezi and let your likes appear on your timeline.
You can change this under Settings & Account at any time.

No, thanks

Land Grabbing

No description
by

Paul Jonas^

on 21 June 2016

Comments (0)

Please log in to add your comment.

Report abuse

Transcript of Land Grabbing

staatliche Investoren - 10%
Industrieländer
Schwellenländer
Golfstaaten

Privatunternehmen - 90%
Interessengruppen
Betroffene Länder
Gliederung
Definition "Land Grabbing"
Gründe für den Landbedarf
Interessengruppen
Betroffene Länder
Republik Südsudan
Folgen des Land Grabbing
positive Effekte
negative Effekte
Fazit

"Land Grabbing"
Fluch oder Segen für Afrika?

von Paul Gantz
Präsentationsleistung
Land Grabbing
Industrieländer
Schwelleneländer
private Unternehmen
Golfstaaten
Republik Südsudan
Folgen des "Land Grabbing"
positive Effekte
negative Effekte
für die betroffenen Länder
Quellen
Bilder
http://insights.ifpri.info/files/2012/10/landrushtimeline.png
http://www.oxfamblogs.org/fp2p/wp-content/uploads/Economist-land-grab-stats.gif
http://1.bp.blogspot.com/_CK_OMEpwNAI/TSbmq3KBaWI/AAAAAAAACgQ/UBhhuC94ok4/s1600/FAO_Food+price+index_Ende2010.gif
http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/2/2b/Finance-dowjones-chart1.jpg
https://www.welt-atlas.de/datenbank/karten/karte-2-1012.gif
http://www.omnia-verlag.de/oe_img/Politik_Aktualisierung/Africa_suedsudan.jpg
http://www.packpapierverlag.de/wp-content/uploads/2010/12/Fleisch-Getreide.jpg

Videos:
ArteHD: Mit offenen Karten Ackerland zu verkaufen Land Grabbing" und die Folgen [Teil 1 und 2]
Inhalt
Land Grabbing: der globale Wettlauf um Agrarland,
VSA-Verlag, Autoren: Evelyn Bahn; Timo Kaphengst
Internet:
http://land-grabbing.de/land-grabbing/
http://www.weltagrarbericht.de/themen-des-weltagrarberichts/landgrabbing.html
http://www.think-ordo.de/2013/08/land-grabbing-trotz-abwertenden-begriffs-ein-erfolgversprechendes-entwicklungsinstrument/
http://entwickler-netz.de/blog/2010/01/11/%E2%80%9Eland-grabbing%E2%80%9C-in-afrika/
http://www.zeit.de/wirtschaft/2012-04/land-matrix
http://www.landmatrix.org/en/
http://www.oekumenisches-netz.de/Landgrabbing-01.pdf
http://www.auswaertiges-amt.de/sid_705DD3E6C5310C403BF8DCB341F5BB24/DE/Aussenpolitik/Laender/Laenderinfos/01-Nodes_Uebersichtsseiten/Suedsudan_node.html
https://www.cia.gov/library/publications/the-world-factbook/geos/od.html
http://blog.zeit.de/kongo/2011/07/15/der-landklau-im-sudsudan/
http://de.wikipedia.org/wiki/S%C3%BCdsudan


USA, Kanada, EU-Staaten
hohes Kapital
hoher Konsum
großer Verbrauch fossiler Brennstoffe


Anbau in gepachteten Agrarflächen
cash-crops
Agrarrohstoffe
Futtermittel
Flex-crops
Bau-, Brennholz

Ziel: Unabhängigkeit von fossilen
Brennstoffen, sicherstellen von
Konsumgütern
Gründe für das hohe Interesse an Land
Finanzkrise
Nahrungsmittelkrise
Energiekrise
Klimakrise
2008 - Höhepunkt
Weltmarktpreise der
Grundnahrungsmittel
stark gestiegen
weitere Schwankungen
prognostiziert
2007 - Beginnn
durch US Immobilien-
krise initiiert
Suche nach neuen,
sicheren Geldanlagen
Verlust von Agrarflächen durch:
Desertifikation
veränderte Regenzeiten
Übernutzung der fossilen Brennstoffe
Suche nach Alternativen im Agrarsektor z. B. :



Holz als Alternative:
"Biodiesel"
aus Raps, Soja, Ölpalmen
"Bioethanol"
aus Mais, Zuckerrohr, Weizen
"Bio-Plastik"
Kunststoff aus Mais, Zuckerrohr
ebenfalls
Kraftstoffgewinnung,
Kunststoffherstellung
Holz als
Wärme-
/
Energielieferant
China, Südkorea, Japan, Indien,
starkes Wirtschaftliches- und Bevölkerungswachstum
sehr von Nahrungsmittelimporten abhängig
steigendes Pro-Kopf Einkommen
höherer Konsum


Anbau in gepachteten Agrarflächen:
Grundnahrungsittel
Futtermittel
Flex-crops

Ziel: höhere Unabhängigkeit von
Weltmarktimporten
Vereinigte arabische Emiraten, Saudi Arabien
hohes Kapital durch Ölgeschäfte
Defizit an Ackerland und Wasser
auf Nahrungsmittelimporte angewiesen



Anbau in gepachteten Agrarflächen:
Nahrungsmittel

Ziel: höhere Unabhängigkeit von
Weltmarktpreisen
Entwicklungsländer in Afrika, Asien, Lateinamerika
Warum Afrika?
teilweise LDC's LLDC's
günstige Angebote
Landakkumulation
Großteil der nicht genutzten Landwirtschaftliche Flächen


Bevölkerung: 11,3 Mio


Agrobusiness, Investementfonds

meist hohes Kapital
oftmals von Regierungen unterstützt



Anbau in gepachteten Agrarflächen:
gewinnbringende Agrarprodukte
z.B. cash-crops, "Bio"-Kraftstoffe

Ziel: Suche nach neuen, sicheren Geldanlagen
80% Subsistenzwirtschaft
51% unter Armutsgrenze
mehr als 35% unterernährt
Republik
Südsudan
Vergangenheit:
Kriege,
innere Konflikte
2011 Unabhängigkeit
von Sudan
Kapitalmangel ausgeglichen
Ausbau der Infrastruktur
Know-How und Technologietransfer
Arbeitsplätze und Ausbildung
eigenes Wirtschaftswachstum
Marktpreise für Nahrungsmittel sinken
Geld
Verdrängungsprozesse
Profitmaximierung
Monokulturen
"Water Grabbing"
Schäden für die Umwelt
Ausschluss der lokalen Bevölkerung
schlecht ausgearbeitete Verträge
Investor Einfluss auf Politik
Fazit
Kooperationen mit beidseitiger Zufriedenheit möglich
durch Intransparenz, bad governance und mangelnde Regelungen
Nachteil oft bei den Betroffenen Ländern
Kontrollen und Regelungen nötig
Vielen Dank für's Zuhören!
Fragen?
Kauf (oder Pachtung) großer Landflächen
durch Investoren (staatliche oder private)
anderer Länder

Verträge:
lange Laufzeiten
bessere Bedingungen für Investoren
Full transcript