Loading presentation...

Present Remotely

Send the link below via email or IM

Copy

Present to your audience

Start remote presentation

  • Invited audience members will follow you as you navigate and present
  • People invited to a presentation do not need a Prezi account
  • This link expires 10 minutes after you close the presentation
  • A maximum of 30 users can follow your presentation
  • Learn more about this feature in our knowledge base article

Do you really want to delete this prezi?

Neither you, nor the coeditors you shared it with will be able to recover it again.

DeleteCancel

Make your likes visible on Facebook?

Connect your Facebook account to Prezi and let your likes appear on your timeline.
You can change this under Settings & Account at any time.

No, thanks

Philemon und Baucis - Ovid

No description
by

Rebekka Keller

on 29 June 2014

Comments (0)

Please log in to add your comment.

Report abuse

Transcript of Philemon und Baucis - Ovid

Vorgeschichte
Stilmittel I
Hyperbel
(Übertreibung)
Interpretation
Nachgeschichte
richten alles, für ihre Verhältnisse, festmahlähnlich her

nach Erkennen der Götter entschuldigen sie sich für die ärmlichen Verhältnisse

Götter bestrafen das Dorf -> versinkt im Sumpf

Haus des Ehepaar wird zum Tempel

haben außerdem einen Wunsch frei

Wunsch: den Tempel bewohnen und zur selben Stunde sterben

"Wer Ehre erwies, soll Ehre empfangen."
Felix und Rebekka
Philemon und Baucis - Ovid
Metamorphosen VIII
Gliederung
Szene
Vorgeschichte
Übersetzung
Stilmittel
Nachgeschichte
Interpretation
Nachwirken
Quiz

Lorem ipsum dolor sit attentio
Danke für eure Aufmerksamkeit
Ende
Verhalten der Menschen im Dorf
Egoistisch
Angst vor dem Unbekannten/ vor Ausbeutung
Unerwünschte Zusatzarbeit

Vergleich mit heute
Egoismus auch heutzutage
Verfolgung anderer Religions- oder Kulturgruppen
Verweigerung des Asylrechts
Geldnot oder Faulheit
Ablehnung von 'Zusatzaufgaben'
Technische Veränderung: weniger Sozialkompetenz
Theseus wird nach Calydon gebeten

Rast mit Achelous und weiteren Helden

Erzählung von Verwandlungsgeschichten

Pirithous verleugnet Verwandlungsfähigkeiten der Götter

Lelex will mit Erzählung von Philemon und Baucis Gegenteil beweisen
Jupiter und Merkur kommen in Menschengestalt nach Phrygien

suchen Unterschlupf
Nachwirken
Interpretation des Endes
Quiz: Frage III
Quiz: Frage I
Quiz: Frage II
Literarische Verarbeitung
Goethe: Faust II
Goethe: Die Wahlverwandtschaften
Berthold Brecht: Der gute Mensch von Sezuan
la Fonatine: Philemon et Baucis (Fabel)

Musikalische Verarbeitung
Joseph Haydn: Philemon und Baucis (Singspiel)


Bildliche Verarbeitung
Peter Paul Rubens:
Szene der
Stadtzerstörung
Welchen Wunsch äußerten Philemon und Baucis?
1) Unsterblich sein und Landbesitz

2) Tempelhüter und gleichzeitig sterben

3) Als Götter verehrt werden
Wann wird eine Hyperbel benutzt und welche Wirkung erzielt diese?
1) eine Übertreibung- anschauliche und unterhaltsame Wirkung

2) Hinzufügen eines nicht erforderlichen Attributes- verdeutlichende Wirkung

3) Wiederholung einer Wortgruppe am Satzanfang- eindringliche Wirkung
1) "Wer Ehre kannte, soll Ehre schenken."

2) "Wer Ehre erwies, soll Ehre empfangen."

3) "Wer Ehre empfing, soll diese Ehre hinnehmen."
Wie lautet das Sprichwort korrekt?
Mille domos

adiere locum requiemque petentes. (628)
Antithése
(Gegensatz)
Mille domos
clausere
serae. Tamen una
recepit
, (629)
Epítheton
(nicht unbedingt nötiges Attribut)
sed
pia
Baucis
anus parilique aetate
Philemon (631)
Assonanz
(vokalischer Gleichklang)
e
ff
e
c
e
r
e
l
e
v
e
m n
e
c iniqua mente ferendo. (634)
Epimoné
(gleicher Gedanke/ verschiedener Ausdruck)
Nec refert,
dominos
illic
famulos
ne requiras:
Tota domus duo sunt, idem
parent
que
iubent
que
. (635-636)
Tota domus duo sunt idem par
entque
iub
entque
. (636)
Homóioptoton
(Identlische/r Endung + Kasus)
Alliteratión
(Identischer Anfangsbuchstabe)
Tota
d
omus
d
uo sunt idem parentque iubentque. (636)
Stilmittel II
Litotes
(Negation des Gegenteiles)
effecere levem
nec iniqua
mente ferendo. (634)
Anapher
(Identischer Versanfang)
Mille domos

adiere locum requiemque petentes.
Mille domos

clausere
serae. Tamen una
recepit, (628-629)
"Wer Ehre erwies, soll Ehre empfangen"

Karma (Buddhismus) - alles was man tut, ob positiv oder negativ, wird auf einen zurück gespiegelt

"So wie man es in den Wald reinruft, so schallt es auch zurück"
Epipher
(Identisches Versende)
consenuere casa, pauperatemque
fatendo
effecere levem

nec iniqua
mente
ferendo
. (633-634)
Asýndeton
(unverbundere Hauptsätze)
sed pia Baucis anus parilique aetate Philemon
illa sunt annis iuncti iuvenalibus, illa
consenuere casa, paupertatemque fatendo
effecere leven nec iniqua mente ferendo. (631-634)
Full transcript