Loading presentation...

Present Remotely

Send the link below via email or IM

Copy

Present to your audience

Start remote presentation

  • Invited audience members will follow you as you navigate and present
  • People invited to a presentation do not need a Prezi account
  • This link expires 10 minutes after you close the presentation
  • A maximum of 30 users can follow your presentation
  • Learn more about this feature in our knowledge base article

Do you really want to delete this prezi?

Neither you, nor the coeditors you shared it with will be able to recover it again.

DeleteCancel

Migrationsandere?

No description
by

Jana Hartmann

on 2 August 2014

Comments (0)

Please log in to add your comment.

Report abuse

Transcript of Migrationsandere?

Herausforderung für das Bildungssystem
Schule erzeugt Migrationsandere
Institution Schule fördert diese Zuordnung
produktive Positionierung = gesellschaftliche Unterscheidung zwischen Migranten und Nicht-Migranten
sozioökonomischer Status der Familie
kulturelle Orientierung
Sprache
Bildungsvoraussetzungen & Unterstützungsmöglichkeiten
spezifische/ unspezifische Benachteiligung
außerschulische/ innerschulische Aspekte
Ungleichheit
Diskriminierung


Disponiertheit- Kontext- Dissonanz
Trotz Demokratie doch nicht alle gleich?
Problemfeld Sprache als Beispiel
Schule erwartet Deutschkenntnisse

keine mehrsprachigen Angebote

Schuldeutsch vs Alltagssprache

Sprache wird immer komplexer
nicht nur Zweisprachigkeit, sondern SuS selbst werden ins Abseits gedrängt!
Kein Wettbewerb unter Gleichen, sondern unter Ungleichen!


Erfahrung der Anerkennung
Anerkennung des Individuums im sozialen Leben
Bildungserfolg hängt von komplexem Zusammenspiel verschiedener Kontexte ab
Mehrfachzugehörigkeit muss berücksichtigt werden
Ethnizität als Problemlöser
Ethnizität als Ressource zur Deutung von Problemen
-> ganze Gruppen werden zum "Problem" erklärt
"türkische Kinder" machen

Verkettung diskriminierender Faktoren
-> Akteure bemerken dies meist nicht

Konsequenz der schulorganisatorischen Erfordernisse
gesellschaftlich verständlich & wirksam kommunizierbar
Schule ist nicht fähig der mehrfachzugehörigen Disponiertheit vieler Migrationsanderer zu entsprechen

es werden natio-ethno-kulturell Andere produziert
Die Schlechterstellung Migrationsanderer. Schule in der Migrationsgesellschaft
Legitimierung von Macht- und Herrschaftsverhältnissen
Rassismus als grundlegendes Ordnungsprinzip
Legitimierung der Schlechterstellung Migrationsanderer
Bilden eines "Ausländerhabitus"
Differenzfreundlichkeit
Kommunikationsfähigkeit in der vielsprachigen Gesellschaft
multilinguale Schulen
Berücksichtigung von Mehrsprachigkeit wirkt sich positiv auf Lernprozesse aus
Schulhauscode
Evaluationen
Reflektion der Reflexion
ethnisches Monitoring
Danke für eure Aufmerksamkeit!
Selektion & Segregation
Ausschluss
Full transcript