Loading presentation...

Present Remotely

Send the link below via email or IM

Copy

Present to your audience

Start remote presentation

  • Invited audience members will follow you as you navigate and present
  • People invited to a presentation do not need a Prezi account
  • This link expires 10 minutes after you close the presentation
  • A maximum of 30 users can follow your presentation
  • Learn more about this feature in our knowledge base article

Do you really want to delete this prezi?

Neither you, nor the coeditors you shared it with will be able to recover it again.

DeleteCancel

Make your likes visible on Facebook?

Connect your Facebook account to Prezi and let your likes appear on your timeline.
You can change this under Settings & Account at any time.

No, thanks

ARABISCH

No description
by

Daniela Kretz

on 19 December 2012

Comments (0)

Please log in to add your comment.

Report abuse

Transcript of ARABISCH

Arabisch Transferbedingte Schwierigkeiten Verwechslung von /e/ & /i/ /u/ & /o/
Schwierigkeiten bei -ng & -ch
Konsonantenhäufungen bringen Vokaleinschiebungen
Neben Arabisch auch Englisch & Französisch Geschichte der Sprache Lautsystem Reiseführer Die arabische Schrift Arabismen Gemeinsamkeiten & Unterschiede
Deutsch - Arabisch "Guten Morgen Karin, hast du Zeit?, was machst du heute Nachmittag?"
"Ich lerne Englisch. Ich habe bald eine Prüfung."
"Das ist schade."
"Wieso?"
"Mein Vater ist auf Reisen."
"Ja und?"
"Ich habe hier seinen Wagen"
"Achso, ich verstehe" (...)

"So, das ist deine Stube?"
"Ja, das ist meine Stube. Das sind meine Gemälde. Ich male gerade."
"Malen ist schön."
"Es ist mein Hobby"
"Was malst du jetzt?"
"Eine Herbstlandschaft"
"Woher hast du diese Landschaft? Sie ist wirklich farbenprächtig." (...)

"Auch zeichnen ist mein Hobby. Es ist amüsant.
Das ist mein Selbstbildnis."
"Schön."
"Setz dich. Ich zeichne deine Karikatur." "Lieber Karl,
ich habe dir lange nicht geschrieben und dir nicht einmal für deine Karte gedankt, über die ich mich sehr gefreut habe. Leider hatte ich in letzter Zeit ziemlich viel zu tun, denn ich möchte für die Eignungsprüfung studieren." (...)

"Guten Morgen Herr Wentzel."
"Guten Morgen Frau Meier, wie geht es Ihnen?"
"Es geht mir sehr gut, danke. Und Ihnen?"
"Gut, danke." (...)
"Ah, verstehen sie Deutsch?"
"Nein, nur ein bisschen." (...)

"Entschuldigen Sie Brigitte, wann möchten sie etwas essen?, jetzt?"
"Nein, nicht jetzt. Später bitte. Aber ich möchte jetzt etwas trinken."
"Wo? Bei mir?"
"Ja, bei Ihnen." (...)

Meine Arbeitswoche
Von Montag bis Freitag klingelt mein Wecker um 6.10 Uhr. Um 6.30 Uhr stehe ich auf. Dann schalte ich das Radio ein und gehe ins Bad. Ich dusche und mache mich schön. Zähne putzen, Haare fönen, rasieren. Um neun Uhr beginnt mein Arbeitstag. Von 13 bis 14 Uhr habe ich Mittagspause. Ich gehe mit den Kollegen in die Kantine. Wir essen und reden. Manchmal gehe ich noch 10 Minuten spazieren. دانييلا 28 Konsonantenphoneme
Halbvokale [w] und [j] werden in der Grammatik als „konsonantische Vokale“ gezählt
Alle Konsonanten können verdoppelt vorkommen Nur 3 Vokale (a, i, u)
2 Diphthonge (ai und au)
Aussprache wird von umliegenden Konsonanten beeinflusst und variiert stark Bsp.: [ɒ ], [a] und [æ] mögliche Allophone des Phonems /a/ Hocharabisches Lautsystem wenig ausgeglichen
Nur 3 mit den Lippen gebildete Laute [m], ‏ب‎ [b] und ‏ف‎ [f])
Viele an den Zähnen gebildete Laute
Charakteristisch sind die pharyngalisierten Konsonanten
Kehliger und rauer Lauteindruck entsteht durch zahlreiche Gaumen – und Kehllaute wie
(„Hamza“) ist vollwertiges Phonem Vokale Konsonanten http://www.weltreisewortschatz.de/arabisch/ http://kinder.niedersachsen.de/schule/mini-sprachkurse/arabisch/
a) Hallo - Marhaba
b) Guten Tag – Nahar Saaid.
c) Guten Morgen - Sabahäl khär
d) Grüß Gott – Ass- ssalamu alaikum
e) Guten Abend - Massa’ elkhair.
f) Wie geht es dir? - Kif Halak?
g) Mir geht es gut. - Ana bi khair.
h) Auf Wiedersehen. - Ila likaa.
i) Ich spreche kein Arabisch. - anā lā ʾtakallamu l-ʿ arabiyyah Begrüßung a)Ich heiße ___ - Ana ismi ___
b)Ich komme aus ___- Ana min ___
c)Ich bin ___Jahre alt. - Ana umri...senna Sich vorstellen a)Dieb - sarikun
b)Polizist - schurti
c)Es ist warm. – Al schauw harr.
d)Es ist wolkig. - As sama'u muryamah
e)Regen – matar
f)Sonne - schams
g)Bitte - Tafadal.
h)Danke - Shukran.
i)Prost - f iatik
j)Entschuldigung - almarah
k)Deutschland - Almanija Hilfreiche Worte :) Wir wünschen euch frohe Weihnachten :) Danke für eure Aufmerksamkeit Die arabischen Buchstaben Schreibübung Namen meist verbreitete Sprache der semitischen Sprachfamilie
eine der sechs offiziellen Sprachen der Vereinten Nationen
gesprochen von ca. 320 Millionen Menschen als Mutter- und ca.60 Millionen Menschen als Zweitsprache Verbreitung der arabischen Sprache offiziell (grün) & kooffiziell (blau) Das Arabische ist Amtssprache in folgenden Ländern: Ägypten, Algerien, Bahrain, Dschibuti, Eritrea, Israel, Irak, Jemen, Jordanien, Komoren, Katar, Kuwait, Libanon, Libyen, Marokko, Mauretanien, Oman, Palästinensische Autonomiegebiete, Saudi-Arabien, Somalia, Sudan, Syrien, Tschad, Tunesien, Vereinigte Arabische Emirate und Westsahara. Entwicklung früheste Manifestation ist ein Grabstein
ca. 600 n. Chr. teilen sich Dialekte in eine östliche und eine westliche Gruppe
Gedichte werden in mündlicher Tradition weitergegeben
frühestes schriftliches Dokument ist der Korantext
nur Schreibschrift
.
unverändert seit Koran starke Phonem- Graphemkorrespondenz Ausnahme lange Vokale keine 1:1 Darstellung kurze Vokale nur in Lehrbüchern verschriftlicht Buchstabenverbindung abhängig von Buchstabenposition im Wort Nicht alle Buchstaben werden verbunden! Shukran = Danke „Herr Admiral, darf ich Sie nach dieser anstrengenden Havarie in unser Café einladen? Nehmen Sie bitte unter dem Baldachin auf dem Sofa mit der karminroten Matratze Platz. Ihre Jacke und Mütze, Joppe und Gamaschen sowie Ihren Koffer nehme ich Ihnen gerne ab. Sie sind doch sicher ermattet? Der Konditor mit dem azurblauen Amulett – den Farben unseres Hauses – wird Ihnen gerne ein Lebenselixier servieren: Zum Beispiel eine Tasse Bohnenkaffee, einen Jasminblütentee mit Kandiszucker, eine Karaffe mit Limonade aus Orangen-Sirup oder auch ein kaltes Sodawasser. Als Vorspeise zu unserem Gala-Diner darf ich Ihnen dann aus dem reichhaltigen Arsenal unserer Küche ein Sorbet mit Aprikosen oder auch gefüllte Artischocken empfehlen. Und was halten Sie danach von Kebap auf pikant mit Estragon und Safran gewürztem Reis oder Kuskus, dazu wahlweise Spinat mit Ingwer, Borretsch mit einem Hauch Kümmel, oder aber in Sesamöl gebratene Auberginen? Als Nachspeise kann ich Ihnen eine Marzipantorte anbieten. Und zur Verdauung einen Mokka? Gut, lieber Alkohol – ist recht. Vielleicht ein Arrak? Lieber ein Raki – auch gut. Machen Sie es sich doch bitte auf unserem Diwan aus Ebenholz dort unter der Kuppel bequem, er ist überzogen mit lila Damaststoff. Ich bringe Ihnen dann ihr Glas. Möchten Sie dazu sanfte Mandolinen- , Lauten- oder Gitarrenmusik hören? Ach Sie mögen eher Fanfarenklänge? Gut. Sie werden sehen: es macht Simsalabim und sie haben alle Ungemach vergessen. Unser Tarif ist günstig, finden Sie nicht? Oder wollen Sie wegen der Rechnung zum Kadi gehen?“ aus dem Arabischen entlehnte Begriffe

Durch Kreuzzüge und Handelsbeziehungen kamen nicht nur die Produkte, sondern auch die Bezeichnungen zu uns

Astronomische Begriffe, Bezeichnungen der Mathematik und Grundbegriffe der Chemie „Herr Admiral, darf ich Sie nach dieser anstrengenden Havarie in unser Café einladen? Nehmen Sie bitte unter dem Baldachin auf dem Sofa mit der karminroten Matratze Platz. Ihre Jacke und Mütze, Joppe und Gamaschen sowie Ihren Koffer nehme ich Ihnen gerne ab. Sie sind doch sicher ermattet? Der Konditor mit dem azurblauen Amulett – den Farben unseres Hauses – wird Ihnen gerne ein Lebenselixier servieren: Zum Beispiel eine Tasse Bohnenkaffee, einen Jasminblütentee mit Kandiszucker, eine Karaffe mit Limonade aus Orangen-Sirup oder auch ein kaltes Sodawasser. Als Vorspeise zu unserem Gala-Diner darf ich Ihnen dann aus dem reichhaltigen Arsenal unserer Küche ein Sorbet mit Aprikosen oder auch gefüllte Artischocken empfehlen. Und was halten Sie danach von Kebap auf pikant mit Estragon und Safran gewürztem Reis oder Kuskus, dazu wahlweise Spinat mit Ingwer, Borretsch mit einem Hauch Kümmel, oder aber in Sesamöl gebratene Auberginen? Als Nachspeise kann ich Ihnen eine Marzipantorte anbieten. Und zur Verdauung einen Mokka? Gut, lieber Alkohol – ist recht. Vielleicht ein Arrak? Lieber ein Raki – auch gut. Machen Sie es sich doch bitte auf unserem Diwan aus Ebenholz dort unter der Kuppel bequem, er ist überzogen mit lila Damaststoff. Ich bringe Ihnen dann ihr Glas. Möchten Sie dazu sanfte Mandolinen- , Lauten- oder Gitarrenmusik hören? Ach Sie mögen eher Fanfarenklänge? Gut. Sie werden sehen: es macht Simsalabim und sie haben alle Ungemach vergessen. Unser Tarif ist günstig, finden Sie nicht? Oder wollen Sie wegen der Rechnung zum Kadi gehen?“ Algebra von al-abr (Wiederherstellung)
Admiral von amir ar-rahl (Befehlshaber einer Flotte)
Alkohol von al-kuhl (Weingeist)
Baldachin von bagdad (Betthimmel)
Elixier von al-iksir (Heiltrank, Zaubertrank)
Haschisch von Hasisch (Gras)
Koffer von qudda (Flechtkorb)
Zucker von sukkar (Bezeichnet den Zucker)
Safran von za´faran (Safran) Giraffe von zarafa (Giraffe)
Gitarre von qitara (Zupfinstrument)
Kümmel von kammun (Kümmel)
matt von mat (er starb)
Schachmatt von asch-scha mata (der König ist gestorben)
Tarif von ta´rifa (Bekanntmachung)
Tasse von tasa (Tasse)
Ziffer von sifr (Zahl, Null) Gemeinsamkeiten •Ähnliche Sprachmelodie
•Die Schrift besteht aus Buchstaben
•Teilweise gibt es Ähnlichkeiten im Satzbau Unterschiede Schrift von rechts nach links
8 Vokalphoneme
28 Konsonantenphoneme Arabisch Deutsch Schrift von links nach rechts
21 Vokalphoneme
24 Konsonantenphoneme http://www.lessan.de/ Schreibübung
Full transcript