Loading presentation...

Present Remotely

Send the link below via email or IM

Copy

Present to your audience

Start remote presentation

  • Invited audience members will follow you as you navigate and present
  • People invited to a presentation do not need a Prezi account
  • This link expires 10 minutes after you close the presentation
  • A maximum of 30 users can follow your presentation
  • Learn more about this feature in our knowledge base article

Do you really want to delete this prezi?

Neither you, nor the coeditors you shared it with will be able to recover it again.

DeleteCancel

Make your likes visible on Facebook?

Connect your Facebook account to Prezi and let your likes appear on your timeline.
You can change this under Settings & Account at any time.

No, thanks

Geschäftsmodelle für den vernetzten Mittelstand: Vortrag von Mirjana Radonjic-Simic

Mannheim 10.03.2016
by

mirjana radonjic-simic

on 18 September 2016

Comments (0)

Please log in to add your comment.

Report abuse

Transcript of Geschäftsmodelle für den vernetzten Mittelstand: Vortrag von Mirjana Radonjic-Simic

Dipl.-Ing. Mirjana Radonjic-Simic MBA


Wirtschaftsinformatik
Aktuelles Forschungsprojekt
Was?
Wer?
Wert?
Wie?
Wertschöpfungskette
Ertragsmechanik
Nutzenversprechen
Geschäftsmodelle
für den vernetzten Mittelstand
DHBW forscht: Wertschöpfung in der Digitalen Wirtschaft
10. März 2016
Geschäftsmodell
Stähler (2002), Gassmann et al. (2013), Grefen (2015)
Geschäftsmodell
Dezentrale, offene, digitale Geschäftsmodelle, die den Nutzungskontext des Kunden integrieren, Abwicklung von komplexen Produkten ermöglichen und neue Interaktionsmuster zwischen Hersteller, Dienstleister und Kunden unterstützen.
Ein neues Paradigma des vernetzten Wirtschaftens
Komplexes Produkt
Wert?
Wie?
Wertschöpfungsnetzwerk
Ertragsmechanik
Nutzenversprechen
Geschäftsmodell
Stähler (2002), Gassmann et al. (2013), Grefen (2015)
Digitale Geschäftsmodelle
Technologie Treiber
Was?
Wer?
Neue Vernetzungsqualität
Intra-organisationale Vernetzung
IT als Werkzeug
Inter-organisationale Vernetzung
Vernetzte Strukturen (Ecosysteme)
IT als Umgebung für vernetzte Geschäftsprozesse
IT als Fabrik für
Geschäftsmodelle
Zeit
Vernetzung/
IT Rolle
Vernetzte digitale Geschäftsmodelle eröffnen für Unternehmen eine ganz neue Dimension, um Produkte und Dienstleistungen effizienter und individueller auf Kundenwünsche zugeschnitten anzubieten.
Ecosysteme und Rolle der IT (Yoo et al., 2010, Sawy & Pereira, 2013)
bis 90'
~µ2010
~µ2030
... ein Anwendungsszenario
Stand-alone
Produkt/Dienstleistung
Komplexes Produkt
Service-Dominant Logic (Vargo & Lusch, 2004), Product Ecosystem (Sawy & Pereira, 2013)
The Big Five: Social Media, Mobile Computing, Cloud Compuitng, Big Data and Internet of Things (Grefen ,2015)
Digitale Geschäftsmodelle im Mittelstand?
... "wer das Thema Digitalisierung nicht aktiv angeht, wird in fünf oder zehn Jahren nicht mehr in der Wirtschafts- und Arbeitswelt sein.“

Günther Oettinger EU-Digitalkommissar
Internationale Handwerksmesse, Februar 2016


www.focus.de/regional/muenchen/handwerk-oettinger-fordert-mehr-digitalisierung-im-handwerk_id_5310706.html
"Wettbewerb wird in Zukunft nicht zwischen Produkten oder Prozessen stattfinden, sondern zwischen Geschäftsmodellen."
perfektionieren
wachsen
(Produktmerkmale)
(Kundenerfahrung)
Der Wandel ...
The Second Machine Age (Brynjolfsson & McAfee, 2014)
Wert?
Wie?
Wertschöpfungsnetzwerk
Küche aus "einer Hand"
Kunde
"Deep Contracting"
ein Fazit
55 innovative Konzepte mit dem St. Galler Business Model Navigator (Gassmann et al., 2013)
"The Big Five"
Digitale Geschäftsmodelle ermöglichen ein ganz neues Paradigma des vernetzten Wirtschaftens.
mirjana.radonjic-simic@dhbw-mannheim.de
https://www.xing.com/profile/Mirjana_RadonjicSimic?sc_o=mxb_p
+49 (0)621 4105 - 1373 /+49 (0) 170 3445526
Unternehmen, die Mehrwert der Digitalisierung erkannt haben und
an Entwicklung und Umsetzung digitaler Geschäftsmodelle interessiert sind, wie auch
an Software-Architekturen die Industrie 4.0 und IoT Szenarien möglich machen.
Wirtschaftsinformatik
Wir suchen in Rahmen der kooperativen Forschung
Full transcript