Loading presentation...

Present Remotely

Send the link below via email or IM

Copy

Present to your audience

Start remote presentation

  • Invited audience members will follow you as you navigate and present
  • People invited to a presentation do not need a Prezi account
  • This link expires 10 minutes after you close the presentation
  • A maximum of 30 users can follow your presentation
  • Learn more about this feature in our knowledge base article

Do you really want to delete this prezi?

Neither you, nor the coeditors you shared it with will be able to recover it again.

DeleteCancel

Make your likes visible on Facebook?

Connect your Facebook account to Prezi and let your likes appear on your timeline.
You can change this under Settings & Account at any time.

No, thanks

Vertical Farming

No description
by

Dominik Weinert

on 14 May 2014

Comments (0)

Please log in to add your comment.

Report abuse

Transcript of Vertical Farming

Vertical Farming
Kritik
1. Kleinbauern sterben aufgrund von vertical farming aus
Was ist Vertical Farming
Vorteile
1.Ernährung der steigenden Weltbevölkerung

2.Steigerung in der Nutzpflanzenproduktion

3.Schutz vor wetterbedingten Ernteausfällen

4.Ressourcenschonung

5.Rückstandsarmer Anbau

6.Geschlossener Wasserkreislauf

7.Schonung der Wildbestände

8.Menschliche Gesundheit

9.Urbanes Wachstum

10.Energieerzeugung
Technologie
- Natürliche Kreislaufwirtschaft

- Eingesetzte Technologien

Natürliche Kreislaufwirtschaft

Der biologische Kreislauf in einer Vertical Farm ist geschlossen.

Würmer werden aus Pflanzenabfällen gezüchtet
die anschließend als Nahrung an die Fische verfüttert werden.

Übrig bleibende Abfälle können in Energie umgewandelt werden (Biogas-/Biomassekraftwerk).

Nachdem die Fische gefüttert wurden, werden deren Ausscheidungen zur Düngung der Pflanzen herangezogen.

Damit wird die Pflanze von der Saat bis zur Ernte ernährt.

Übrig bleibenden Pflanzenabfälle werden wieder zur Zucht von Würmern für die Fische verwendet und/oder zur Energieerzeugung genutzt.


Delta-Park in Rotterdam
Technologien
Gewächshauscomputer
-> Klimacomputer
-> Bewässerungscomputer
-> Klimafaktoren im Gewächshaus
-> Wetterstation
-> Sensoren im Gewächshaus

Automatisierungseinrichtungen
-> Temperaturregelung
-> Bewässerung, Düngung
-> Einstrahlung
-> Puffer-Management
-> Luftfeuchte
-> CO2
Tröpfchenbewässerung
Vermeidung von Verdunstungsverlusten

Beimischung von Nährstoffen

Keine Benetzung der Blätter -> Kein Pilzbefall

Reduzierung der benötigten Wassermenge

Geringe Versalzung
Aeroponik / Hydrokultur
Fixierung der Pflanzen so, dass die
Wurzeln ständig durch ein Aerosol aus
Wasser und Nährstoffen benetzt werden.

Gut geeignet für Wurzelgemüse wie
Kartoffeln und Karotten
Bsp.: Ultrasonic Aeroponic technique (NASA)
-> 99% weniger Wasser
-> 50% weniger Nährstoffe
-> 45% weniger Zeit
Ohne Erde
-->Betätigungsfeld für Bauern wird immer existieren

-->Hauptziel: Nahrungsmittel für Großstädte erntefrisch produzieren

--> Es wird mehr für weniger Platz angebaut

--> Eine Vielzahl neuer Arbeitsplätze wird geboten

--> sinnvolle Nutzung freiwerdender Ackerflächen (Bsp. Solarzellen, zeitgleich kann sich der Boden regeneriern)

--> Bauer von morgen als Klimawirt und Energieversorger des Menschen
2. Natürliche Erzeugung von
Lebensmittel unter künstlichen Bedingungen
Unnatürliche Faktoren werden bereits verwendet:
- durch Kombination von Natur und Technik werden Nutzpflanzen heutzutage schon unter künstl. Bedingungen hergestellt

- Verwendung chemischer Pflanzenschutzmittel für Nahrungsmittelproduktion

Ziel:
Kreislaufwirtschaft so natürlich wie möglich zu halten, Anwendung von Schutzmitteln gezielter einzusetzen und zu minimieren
3. Hoher Energieverbrauch
--> Energie wird bereits verschwendet, durch teilweise extreme Ausleuchtung von Städten bei Nacht (Timesquare's)

--> Vertical Farming produziert auf lange Sicht selbst Energie und könnte somit zur Selbstversorgung beitragen
:
"autarke Vertical Farm"

Delta-Park Rotterdam
Koteletts aus dem vierten Stock
von Evers, Marco (Spiegel)
- tragfähige Landwirtschaft und Massenproduktion tierischer und pflanzlicher Erzeugnisse in Ballungsgebieten

-basierend auf Kreislaufwirtschaft und Hydrokulturen

-mehrere übereinander gelagerte Ebenen
Full transcript