Loading presentation...

Present Remotely

Send the link below via email or IM

Copy

Present to your audience

Start remote presentation

  • Invited audience members will follow you as you navigate and present
  • People invited to a presentation do not need a Prezi account
  • This link expires 10 minutes after you close the presentation
  • A maximum of 30 users can follow your presentation
  • Learn more about this feature in our knowledge base article

Do you really want to delete this prezi?

Neither you, nor the coeditors you shared it with will be able to recover it again.

DeleteCancel

Grafikkarte

Geschichte und die Funktionsweise der Grafikkarte
by

jessica korp

on 20 April 2010

Comments (0)

Please log in to add your comment.

Report abuse

Transcript of Grafikkarte

Die Grafikkarte Wie alles Begann: Die Highlights

1977 Apple ll bringt den ersten
Computer auf den Markt
der Daten visuell und farbig
darstellen kann


1981 Das MDA (Monochrome Display Adapter)
ist geboren. Ermöglicht die einfarbige
Textdarstellung

Im selben Jahr erscheint das CGA (Color Graphic
Adapter), welches zur Darstellung einfacher
Grafiken in der Lage ist.


1984 Das CGA wird vom EGA (Enhanced Graphics
Adapter) ersetzt.


1989 Das VGA (Video Graphics Array) übertrifft das
EGA.
Die Auflösungen und Farben werden immer
besser.


1990 die Grafikkarte entwickelt sich zu eigenständigen
kleinen Computern mit GPU (Graphic Processing
Unit)

1992 der Bildaufbau wird durch Windows-
Beschleuniger-Chips erstmals beschleunigt.

1996 der erste 3D-Beschleuniger-Standard, den Voodoo
Graphics Chipsatz. Der Boom der 3D Spiele hat
begonnen. Aufbau und Funktionsweise

•Grafikschnittstelle (Bus)
•Grafikchip/-prozessor (GPU)
•Grafikspeicher (VRAM)
•RAMDAC
•Monitor-Schnittstelle
Aufbau und Funktionsweise

Grafikschnittstelle (Bus)

• PCI (=Peripheral Component Interconnect)

• PCI-Express und

•AGP-Karten (=Accelerated Graphics Port)


Jede dieser Kartentypen benötigt ein eigenes Kartenslot auf dem Motherboard.

Unterschiede zwischen diesen Kartenarten liegen in der Geschwindigkeit der Datenübertragung zwischen Grafikkarte, RAM und CPU. Grafikspeicher (VRAM)

Die Rolle des Grafikspeichers ist es
die von dem Graphikprozessor bearbeiteten Bilder vor der Anzeige zu speichern Random Access Memory Digital/Analog Converter (RAMDAC)

ist für die Qualität der Darstellung verantwortlich Monitor-Schnittstelle



Grafikchip/-prozessor (GPU)

Die GPU, die „Graphic Processing Unit“,
dient dem System einzig durch
die Berechnung der darstellungsrelevanten
Grafikinformationen Sonstiges
Full transcript