Loading presentation...

Present Remotely

Send the link below via email or IM

Copy

Present to your audience

Start remote presentation

  • Invited audience members will follow you as you navigate and present
  • People invited to a presentation do not need a Prezi account
  • This link expires 10 minutes after you close the presentation
  • A maximum of 30 users can follow your presentation
  • Learn more about this feature in our knowledge base article

Do you really want to delete this prezi?

Neither you, nor the coeditors you shared it with will be able to recover it again.

DeleteCancel

Clarus-Gutachten

No description
by

Nadine Heckmann

on 20 April 2015

Comments (0)

Please log in to add your comment.

Report abuse

Transcript of Clarus-Gutachten

Allgemeines
Clarus-Gutachten
Leipzig ,1824
- Drama Woyzeck basiert auf dem realen Fall des gelernten Friseurs Woyzeck Anfang des 19. Jahrhunderts
(viele Parallelen)
- Gutachten erstellt von Dr.Johann Christian August Clarus im Jahre 1824 (Leipzig)
- mehrfache Veröffentlichung der Gutachten in Zeitung (zweites ist das ausführlichste)
- Gutachten ist entscheidend für Urteil im Fall Woyzeck
Die Tat
41- jähriger Friseur und ehemaliger Soldat (J.C. Woyzeck) ersticht am 21. Juni 1821 seine Geliebte im Hauseingang ihrer Wohnung in Leipzig aus Eifersucht mit einem abgebrochenen Degen.
Woyzeck wird direkt nach der Tat festgenommen und gesteht Verbrechen sofort.
Ablauf des Prozesses
Was? / Wer? Mord der Witwe Frau Woost durch ihren Geliebten J.C. Woyzeck
Wo? Leipzig, im Hauseingang des Opfers
Wann? Am Abend des 21. Juni 1821
Wie? Woyzeck lauert Geliebten auf und ersticht sie
- Dr. J.C.A. Clarus wird mit Gutachten beauftragt, um Geisteszustand Woyzecks (Täter) zu untersuchen
- Verteidiger Woyzecks fordert ein zweites, ausführlicheres Gutachten, da er das erste als nicht aussagekräftig genug befindet (Zeugenaussagen und Untersuchungen des Täters intensivieren)
- Zweites Gutachten erscheint nach dreijährigem Prozess 1824 (letztendlich entscheidend für Urteil)
- Hinrichtung (Köpfung) Woyzecks am 27. August 1824 in Leipzig (Marktplatz) vor 5000 Zuschauern
Inhalt der Clarus - Gutachten
Woyzeck über sich selbst:
- allgemeines Misstrauen gegenüber Menschen/ der Gesellschaft
- hat des Öfteren Visionen von Freimaurern (Träume, hört Stimmen, sieht Zeichen); fühlt sich bedroht
- ist dem Alkohol zugeneigt
- liebt es, im Freien (in der Natur) zu sein; hat Gefallen an Reisen (oftmals umgezogen)
- Verfolgt gerne seine Geliebten aus Interesse und Misstrauen ihnen gegenüber
Inhalt der Clarus - Gutachten
Zeugenaussagen:
- jedoch: bei übermäßigem Alkoholkonsum aufmüpfig und aggressiv
- im Wesentlichen ist Woyzeck ruhig und unauffällig
- Ex-Geliebte behauptet, er habe sie verfolgt und mit einem Stein niedergeschlagen (Aggression)
- Woyzeck wird nicht wirklich ernst genommen (als "Narr" bezeichnet)
- hat keine dauerhafte Anstellung; arbeitet in verschiedenen Berufen
- Sein Zittern (Unruhe? ) ist Vielen aufgefallen
- Teilweise unterschiedliche Angaben zu den gleichen Vorfällen als Woyzeck selbst (Bsp: Woyzeck gibt an, seine Ex-Geliebte (siehe oben) nur mit Faust und Schlüssel in der Hand angegriffen zu haben)
Inhalt der Clarus - Gutachten
Beurteilung des Doktors J.C.A. Clarus:
- deutliche Kennzeichen von "moralischer Verwilderung"
- auffälliges Zittern Woyzecks (deutet es als innerliche Unruhe)
- sexuelle Zügellosigkeit (in Bezug auf Geliebte)
- bezeichnet sich selbst als schlechten Menschen
- Stimmen und Visionen Woyzecks sind auf "Unordnung des Blutumlaufes" zurückzuführen (keine Geistesstörungen)
Aufgrund der mehrmals durchgeführten Untersuchungen, ergibt sich folgendes Fazit:
Woyzeck wird als komplett zurechnungsfähig und selbstbestimmt charakterisiert.
Er handelte aus freiem Willen ohne Einschränkung des Geistes.
Quellen
Suhrkamp Basis Bibliothek - Text und Kommentar; Büchner, Georg: Woyzeck. S. 97-121.
Frankfurt a.M., 2008.
http://www.zum.de/Faecher/D/BW/gym/Buechner/woyzeck.htm (18.04.2015)
http://www.ratsgymnasium-gladbeck.de/tl_files/rats/schuelerprojekte/Woyzeck/schuld.html
(18.04.2015)
http://de.wikipedia.org/wiki/Johann_Christian_August_Clarus (20.04.2015)
Full transcript