Loading presentation...

Present Remotely

Send the link below via email or IM

Copy

Present to your audience

Start remote presentation

  • Invited audience members will follow you as you navigate and present
  • People invited to a presentation do not need a Prezi account
  • This link expires 10 minutes after you close the presentation
  • A maximum of 30 users can follow your presentation
  • Learn more about this feature in our knowledge base article

Do you really want to delete this prezi?

Neither you, nor the coeditors you shared it with will be able to recover it again.

DeleteCancel

Filmblut

No description
by

Lina Kutzner

on 28 August 2016

Comments (0)

Please log in to add your comment.

Report abuse

Transcript of Filmblut

2.1 Was ist Filmblut überhaupt?
- ähnelt in
Farbe, Konsistenz
und

äußerer Erscheinung
echtem Blut
- Verwendung in Theater und Film
- drei bekannte Varianten:
- mit
Hausmitteln
(Kakao, Mehl, Wasser, Lebensmittelfarbe)
-
chemische
Herstellung
(Kaliumthiocyanat/Eisen(III)chlorid)
-
industrielle
Herstellung
(Gelantine und Lebensmittelfarbe
2.2 Kaliumthiocyanat
- bildet farblose Kristalle
- sehr gut löslich in Wasser

Herstellung:
- Zusammenschmelzen von Schwefel und
Kaliumcyanid
-industriell, Ammoniumthiocyanat und
Kaliumhydroxid

Gliederung
1 Einleitung
2 Hauptteil
2.1 Was ist Filmblut überhaupt?
2.2 Kaliumthiocyanat
2.3 Eisen(III)chlorid
2.4 Komplexgleichung
2.5 Anwendung von diesem Kunstblut
3 Schluss
2.3 Eisen(III)chlorid
- schmutzig gelbliche Stücke als
Hexahydrat (nicht wasserfrei)
- sehr gut in Wasser löslich
2.4 Komplexgleichung
[Fe(H2O)6]3+ + SCN- -> [Fe(SCN)3(H2O)3] + 3 H2O
2.5 Anwendung von diesem Kunstblut
- zwei Lösungen:
- klare Lösung (mit SCN)
- gelbliche Lösung (mit Eisen(III)chlorid)
- gelbe Lösung auftragen
- Messer in klare Lösung tauchen
- mit der Messerrückseite über die Haut fahren



Filmblut
Nichts läuft mehr ohne Komplexe in Hollywood
Ionengleichung
Hexaaquaeisen(III)-Ion
Trithiocyanato-triaquaeisen(III)
die Haut "blutet"
Full transcript