Loading presentation...

Present Remotely

Send the link below via email or IM

Copy

Present to your audience

Start remote presentation

  • Invited audience members will follow you as you navigate and present
  • People invited to a presentation do not need a Prezi account
  • This link expires 10 minutes after you close the presentation
  • A maximum of 30 users can follow your presentation
  • Learn more about this feature in our knowledge base article

Do you really want to delete this prezi?

Neither you, nor the coeditors you shared it with will be able to recover it again.

DeleteCancel

Make your likes visible on Facebook?

Connect your Facebook account to Prezi and let your likes appear on your timeline.
You can change this under Settings & Account at any time.

No, thanks

CSW_induux_MP

No description
by

Artur Rutkiewicz

on 5 November 2013

Comments (0)

Please log in to add your comment.

Report abuse

Transcript of CSW_induux_MP

by KowiMedia Stuttgart
induux - Werbekonzept
Ihre KowiMedia Stuttgart
v. l. n. r.: Jule Staiger (499831), Petra Puffer (496559), Anne Kunzendorf (502210), Artur Rutkiewicz (469845), Tessa Blatt (497655), Stefanie Wagner (510859)
2. SWOT - Analyse
Wo stehen wir?
Was kostet es?
Wen sprechen wir an?
Wie kommunizieren wir?
1. Die Top-Medien

2. Online

3. Persönlicher Kontakt

4. Print

5. Messeauftritt

6. Zeitplan
2. Online
2. SWOT - Analyse
B2B-Unternehmen der Investitionsgüterindustrie
(z. B. Maschinenbau, Metallwarenindustrie)
1. Ausgangssituation
Bootstrapped Startup (innovativ, flexibel)
Vielfalt (Social-Media-Ranking, Microsite, Firmensuche, Stellenausschreibungen)
Ziele (Bekanntheit, Werbepartner, Umsatz & Gewinn)
3. Konkurrenzanalyse
1. Ausgangssituation

2. SWOT - Analyse

3. Konkurrenzanalyse
1. Die Top-Medien
1. Online & Print

2. Messeauftritt & Sonstiges

3. Rechnung bitte!
1. Online & Print
2. Messeauftritt & Sonstiges
3. Rechnung bitte!
Quelle: http://www.thestrategyweb.com/studie-b2b-entscheider-treffen-mit-web-2-0-investitionsentscheidungen Jahr: 2009
Website optimieren
Google Eintrag
Wikipedia Eintrag
Social Media (Twitter, Facebook, Google+, Xing): Tipps für den Social Media Auftritt (s. Booklet)
Bannerwerbung auf BME.de (Bundesverband Materialwirtschaft, Einkauf und Logistik): Zielgruppe Einkäufer

Website-Optimierung
4. Print
Pressemitteilung
Persönlicher Brief
Anzeigen in den VDMA Nachrichten

Ansprache der 2. Zielgruppe: Maschinenbau-Branche
Aufmerksamkeit für einzelne Kampagnen sowie für induux
Drei Anzeigen (Januar, Februar und März 2014)
Anzeige in den VDMA Nachrichten
Persönlicher Brief
Ansprache der 1. Zielgruppe: 100 Top Marketingentscheider
Persönlicher Brief folgt dem Akquisetelefonat
Erinnerung an das Telefonat in dem Brief (Wiedererkennungseffekt)
Briefanhang zeigt mögliche Microsite der jeweiligen Firma auf induux
(„So könnte Ihr Profil bei induux aussehen: …“)

5. Messeauftritt
Hannover Messe 7.4.- 11.4.2014

Verschiedene Sektoren der Investitionsgüterbranche abgedeckt
Sieben Leitmessen in einer Messe
(Energy, Digital Factory, Industrial Automation, MobiliTec,
Research & Technology, Industrial Supply, IndustrialGreenTec)
Optimal für die Bekanntmachung und persönliche Kontaktaufnahme
Frühbucherrabatt bis 16. September 2013

Fair-Package:
Systemstand, Elektroversorgung, Reinigung, Versicherung

Standgröße:
3x4 Meter
2 Seiten frei
Standort in der Halle
Messestand
Werbemittel
Broschüre
Visitenkarte
Plakate
PVC-Banner
Werbegeschenke
Mini-Taschenlampe mit Logo
Zettelblock mit Logo
Kugelschreiber mit Logo
Anzeigen
6. Zeitplan
Warum?
Klarere Orientierung und Übersichtlichkeit für Erstbesucher

Neu:
Strukturierung der Website
Navigationsleiste: Alle Funktionen auf einen Blick
Neuigkeiten in den Hintergrund rücken
USP: Social-Media-Ranking in den Vordergrund
Erweiterte Suchfunktion (z.B. nach Produkten)
Erklärungsvideo: Was ist induux?
Eigene Seite mit ausführlichen Informationen über die Vorteile und Möglichkeiten des Portals
Quelle: http://www.strategische-unternehmensplanung.alojado.de/image/Portfolio-G0001.jpg
USP: Mix aus den Funktionen
Quelle: http://www.vdma.org/documents/105628/1412795/VDMA_Nachrichten5.jpg/797e1361-8b68-43c0-8db9-83d022f9b37b
3. Persönlicher Kontakt
Warum?
Aufmerksamkeit generieren
Persönliche Beziehung aufbauen
Direkter Austausch mit der Zielgruppe

Wie?
Adressenkauf (1.000 Stück)
Telefonakquise
Anwendung des Telefonleitfadens
siehe Booklet
siehe Booklet
siehe Booklet
siehe Booklet
Digitale Außenwerbung
Warum?
Die meisten Messebesucher reisen mit öffentlichen Verkehrsmitteln

Wie?
Screenwerbung in vier S- und U-Bahnhöfen auf elf Anzeigeflächen in Hannover
Während der fünf Messetage (7.4.-11.4.2014)
Werbung in fünf Zeitfenstern (6-21 Uhr)
Pro Zeitfenster 18 Wiederholungen des Spots, d.h. der fünf Sekunden lange Spot wird 90 Mal am Tag gezeigt
siehe Booklet
detaillierter Zeitplan siehe Booklet
Quellen: siehe Quellenverzeichnis
detaillierter Budgetplan siehe Booklet
Guerilla-Marketing
Warum?
unkonventionelle, einprägsame Ansprache von Kunden
Generieren von Aufmerksamkeit

Wie?
Anbringen der induux-Magneten im und um das Messegelände
Rückgabe am Stand gegen Werbegeschenke und Probeabo

induux-Magnete können für weitere Guerilla-Maßnahmen verwendet werden
Full transcript