Loading presentation...

Present Remotely

Send the link below via email or IM

Copy

Present to your audience

Start remote presentation

  • Invited audience members will follow you as you navigate and present
  • People invited to a presentation do not need a Prezi account
  • This link expires 10 minutes after you close the presentation
  • A maximum of 30 users can follow your presentation
  • Learn more about this feature in our knowledge base article

Do you really want to delete this prezi?

Neither you, nor the coeditors you shared it with will be able to recover it again.

DeleteCancel

Make your likes visible on Facebook?

Connect your Facebook account to Prezi and let your likes appear on your timeline.
You can change this under Settings & Account at any time.

No, thanks

Wasserressourcen und Wasserverfügbarkeit in Israel

Wasserressourcen und Wasserverfügbarkeit in Israel / im Nahen Osten
by

Henry Beckmann

on 18 December 2012

Comments (0)

Please log in to add your comment.

Report abuse

Transcript of Wasserressourcen und Wasserverfügbarkeit in Israel

Fachgeografisches Einführungsseminar, Thieken / Mohring, 27.11.2012
Veronika Diekmann, Paul Lux, Jennifer Tietz,
Henry Beckmann, Marie-Christin Hoffmann, Tim Drobek Wasserressourcen und Wasserverfügbarkeit
in Israel / im Nahen Osten Gliederung 5. Wie wird das vorhandene
Wasser genutzt? 6. Was ist Wasserknappheit? 9. Lösungsansätze
zur Überwindung 1. Einleitung
2. Wetter und Klima in Israel
3. Wasserzirkulation in der Atmosphäre
und Wasserkreislauf
4. Ober- und unterirdische Wasserressourcen
im Nahen Osten
5. Wie wird das vorhandene Wasser genutzt?
6. Was ist Wasserknappheit?
7. Wie leben die Menschen mit dem /
ohne das Wasser im Nahen Osten?
8. Wasserkonflikte? Krieg durch Wasser?
9. Lösungsansätze zur Überwindung
10. Abschlussdiskussion 8. Wasserkonflikte?
Krieg durch Wasser? 4. Ober- und unterirdische
Wasserressourcen im Nahen Osten fünf Anrainerstaaten:
Libanon, Syrien, Israel,
Jordanien und Palästina 3. Wasserzirkulation in der
Atmosphäre und Wasserkreislauf 64 % (1390 Mm³/a)
30 % (770 Mm³/a)
6% (130 Mm³/a) 1. Einleitung Trinkwasser Grundrecht Naher Osten Übergang Mittelmeer <> Wüstenklima 2. Wetter und Klima
in Israel Norden: küstennah, subtropisches Mittelmeerklima Mitte: Bergland, Steppenklima Süden: Weltwüstengürtel (Beersheba), subtropisch,
trocken (Sahara, Arabische Wüste) Evaporation:
Verdunstung an Boden- oder Wasseroberflächen
Interzeption: Verdunstung des von Pflanzen
aufgefangenen Wassers
Transpiration: Verdunstung von Wasser aus den
porenartigen Öffnungen von Pflanzen
Evapotranspiration: über Landmasse sind
Evaporation und Transpiration nur schwer zu
trennen, deshalb als Summe der
Landflächenverdunstung
Advektion: horizontale Strömungsbewegung Wasserbilanz nach Brückner (1905) Meer: Land: Klimatabelle für Tel Aviv Klimatabelle für San Francisco Flughafen oberirdische Ressourcen Wadi Gaza Dan Banias Hasbani Jordan Totes Meer + fossiles Grundwasser aus ägyptischen Oasen unterirdische Ressourcen Aquifere erkaltetes vulkanisches Magma Schmelzwasser in poröses Gestein
Ablagerungen unterirdische, wasserführende Gesteinsschichten
Regeneration durch Regenwasser
vier große Wasserspeicher (Aquifer) Östlicher Aquifer Palästina
Flussunterlauf des Jordan
ebenfalls durch Jordanien und Saudi-Arabien genutzt (Disi Aquifer)
Wasserbauprojekt in Jordanien nachhaltige Nutzung: 110-172 Mm³/a Nordöstlicher Aquifer Palästina & Israel nachhaltige Nutzung: 130-200 Mm³/a Westlicher Aquifer palästinensisches Erneuerungsgebiet
Israel als Anrainer im Unterlauf nachhaltige Nutzung: 362 Mm³/a Küstennaher Aquifer Benutzung des Gazastreifens
einzige Süßwasserquelle für Palästinenser
Übernutzung, Einfluss von Salzwasser nachhaltige Nutzung: 420 Mm³/a Nachhaltigkeit die Menge der
Wasserförderung,
die im Durchschnitt durch
Niederschläge wieder
angereichert wird Landwirtschaft
Haushalte / städtische Nutzung
Industrie 2290 Mm³/a gesamt: ISRAEL: PALÄSTINA: 63 % (163 Mm³/a)
35 % (90 Mm³/a)
2 % (7 Mm³/a) Landwirtschaft
Haushalte / städtische Nutzung
Industrie ISRAEL > PALÄSTINA Die Weltbevölkerung wächst stetig an, dadurch gibt es immer weniger Süßwasser. Wasserknappheit durch Bevölkerungswachstum? Technische Dimension genutzte verfügbare Wassermenge mittlerer bis hoher Wasserstress:
jährlich werden mehr als 20 % das gesamten
erneuerbaren Süßwasservorkommens entnommen eindeutig hoher Wasserstress:
mehr als 40 % Demografische Dimension mehr als 1700 m³
Wasser pro Kopf
und Jahr unter 1000 m³
Wasser pro Kopf
und Jahr unter 500 m³
Wasser pro Kopf
und Jahr keine
Knappheit kritische
Grenze lebens-
bedrohliches
Ausmaß wirtschaftliche Entwicklung und nachhaltige Nutzung erfordern funktionierende Instutitionen und Administration

gute Regierungsführung
administrative Dezentralisierung
private Beteiligung an Entscheidungsprozessen Neues integriertes
Flussgebietsmanagement Wechselwirkungen zwischen Land- und Wassernutzung
natürliche Grenzen der Wasserverfügbarkeit
fairer Ausgleich zwischen Nutzungsansprüchen 7. Wie leben die Menschen mit dem /
ohne das Wasser im Nahen Osten? weltweit 261 grenzüberschreitende Flüsse, z.B. Jordan: Israel, Syrien, Jordanien und Westjordanland + Quellen aus Libanon Nutzungskonflikte Nutzung am Oberlauf beeinflusst
stromabwärtige Nutzung des Wassers 1967: Sechstagekrieg Auslöser: Quellwasser des Jordan wurde
nach Syrien und Jordanien abgeleitet ABER: Stärkung der Unabhängigkeit der Staaten
am Unterlauf von Flüssen durch Einsparungen im Wasserverbrauch
Wiederverwendung von Wasser in der Landwirtschaft Staudämme am Oberlauf sind nicht immer negativ mögliche Erhöhung
des Konfliktpotentials
in der Zukunft ! Konflikte, falls die Länder keine
alternativen wasserpolitischen
Möglichkeiten vorweisen + Forschung und Technologie zur
zusätzlichen Wassergewinnung
+ Entsalzungsanlagen
+ moderne Landwirtschaftstechniken
(Sprenkler, Tropfenbewässerung)
+ Wasserrecycling
+ künstliche Seen mit gesammeltem
Schmelzwasser
+ verstärkter Lebensmittelimport aus
Ländern ohne Wasserknappheit Quellen: Bahouth (2010): Konflikt um Wasser [Kap.2]
Klaphake et.al (2001): Politische Antworten auf die globale Wasserkrise
Lithwick (2000): Evaluating water balances in Israel
Marcinek (2011): Wasserkreislauf und Wasserbilanz
Mauser (2010): Ressource Wasser [Kap.2] S. 29-45
Mauser (2010): Ressource Wasser [Kap.2] S. 46-65
Messerschmid (2008): Wassernotstand im Gazastreifen. In: inamo 53
Quante (2011): Verteilung und Transport des Wassers in der Atmosphäre

Webquellen:
http://www.spiegel.de/wissenschaft/natur/radioaktive-strahlung-im-grundwasser-in-nahost-und-nordafrika-a-854588.html
http://www.climate-service-center.de/012389/index_0012389.html.de
http://www.israelmagazin.de/israel-info/wetter-und-klima
http://www.fvss.de/assets/media/jahresarbeiten/erdkunde/wasserprobleme_im_nahen_osten.pdf
http://www.diak.org/aktuell/i+p/i+p-3-07-11
Mit offenen Karten – Der Krieg um Wasser findet nicht statt (1/2): youtube.com/watch?v=_0HWYWokJgs
Mit offenen Karten – Der Krieg um Wasser zwischen Israel und Palästina? (2/2)
youtube.com/watch?v=uxFTBUUMfFs
http://www.hydrogeographie.de/wasserkreislauf.htm
http://www.online-reisefuehrer.com/asien/israel/klimatabelle-reisezeit.htm
http://www.sanfrancisco-reise.de/klima.htm
http://www.israelmagazin.de/wp-content/uploads/2011/01/lufttemperaturen1.jpg
http://www.advanced-mining.com/images/upload/WB_0211_14en_k.jpg
http://ddc.arte.tv/uploads/program_slideshow/image/2103309.jpg
http://www.planet-wissen.de/natur_technik/wasser/wassernot/img/wassernot_jordan_mau_g.jpg
http://www.netzeitung.de/articleimages//43/43385238658804409380.jpg
http://media3.news.ch/news/680/264580-MW20060419_03.jpg
http://www.ruhrnachrichten.de/storage/scl/mdhl/_admin/dpa/infoline/
brennpunkte/316137_m3mst1w564h376q75v28990_xio-image-4810dfbd7850d.gaza5_17574584_original.large-4-3-800-162-0-2465-1730.jpg?version=1209065606
http://www.goruma.de/export/sites/www.goruma.de/Globale_Inhalte
/Bilder/Content/L/landkarte_asien_israel_klein.jpg_1346875852.jpg
http://einestages.spiegel.de/hund-images/2008/05/02/84/63542bd04f4b5873c6ccc30d2da4a3f1_
image_document_large_featured_borderless.jpg
http://www.bpb.de/cache/images/8/135318-st-article620.jpg%3FA3512
http://www.geographie.uni-muenchen.de/internetvorlesung/hydrologie/wasser_bilanz.htm 260 Mm³/a gesamt: Film noir
Full transcript