Loading presentation...

Present Remotely

Send the link below via email or IM

Copy

Present to your audience

Start remote presentation

  • Invited audience members will follow you as you navigate and present
  • People invited to a presentation do not need a Prezi account
  • This link expires 10 minutes after you close the presentation
  • A maximum of 30 users can follow your presentation
  • Learn more about this feature in our knowledge base article

Do you really want to delete this prezi?

Neither you, nor the coeditors you shared it with will be able to recover it again.

DeleteCancel

Das Neue Forum

No description
by

Peter Lustig

on 12 November 2015

Comments (0)

Please log in to add your comment.

Report abuse

Transcript of Das Neue Forum

Das Neue Forum
Beinahe tägliche Demonstrationen in der ganzen DDR z.B. Montagsdemo
Gründungsaufruf einer Bürgerbewegung
Nach Wiedervereinigung
1993 Vereinigung zur Partei "Bündnis 90/Grüne"
Nach dem Mauerfall
Abschwung durch Anti-Wiedervereinigunshaltung
Gründung : 9./10. September 1989
Bei Berlin Grünheider, Ortsteil Altbuchhorst
30 Gründer/in darunter Physiker, Ärtzte, Juristen und Studenten
„In unserem Land ist die Kommunikation zwischen Staat und Gesellschaft offensichtlich gestört“
3000 Unterzeichnungen in 9 Tagen
Antragsablehnung "eine solche Gruppierung sei nicht notwendig"
Gründungsdokument "Aufbruch 89 - NEUES FORUM"
Bis Ende des Jahres 1989 unterschrieben etwa 200.000 DDR-Bürger den Aufruf
10.000 feste Mitglieder
Sie strebten kein kapitalistisches Gesellschaftssystem an
Bestätigten Zweistaatlickeit Deutschlands
Wiedervereinigung kein Thema
Mitbestimmung bei entscheidenden, politischen Fragen
Zulassung 8.11.1989 durch SED Führung
Gründungskonferenz im Januar 1990 mit heftigen Auseinandersetzungen zwischen dem linken und dem gemäßigten Flügel
Beibehalten demokratischer Strukturen und Verzicht auf Eigenstaatlickeit der DDR
Zusammenschluss mit Initiative Frieden und Menschenrechte (IFM) zum Wahlbündnis Bündnis 90
IFM ,Unabhängiger Frauenverband (UFV) und der Grünen Partei in der Listenvereinigung Bündnis 90/Grüne
Verlust an Einfluss und Zustimmung
Erhaltenbleiben der Bürgerbewegung und Partei "Neues Forum"
Erschreckend schlechte Wahlergebniss bei Europawahl 1994 ca. 0,3%
Politische Aktivität in Halle,Leipzig und Dessau-Roßlau
Inhaltliches Profil
„unabhängige politische Vereinigung von Bürgerinnen und Bürgern, die Demokratie in allen Lebensbereichen durchsetzen wollen.“
„[Betonung]auf Gewaltlosigkeit, auf Vernunft und die Kraft der Argumente“
Kritik totalitärer Strukturen, Ausländerfeindlichkeit, Neofaschismus, Stalinismus, Gewaltverherrlichung, Militarismus, Antisemitismus, Rassismus und Sexismus
Es kritisiert ferner den Sozialabbau der etablierten Parteien
„Vernetzung von verschiedenen Bürgerinitiativen und Interessenverbänden sei nötig“
Aktivität bis 1990/91
Full transcript