Loading presentation...

Present Remotely

Send the link below via email or IM

Copy

Present to your audience

Start remote presentation

  • Invited audience members will follow you as you navigate and present
  • People invited to a presentation do not need a Prezi account
  • This link expires 10 minutes after you close the presentation
  • A maximum of 30 users can follow your presentation
  • Learn more about this feature in our knowledge base article

Do you really want to delete this prezi?

Neither you, nor the coeditors you shared it with will be able to recover it again.

DeleteCancel

Make your likes visible on Facebook?

Connect your Facebook account to Prezi and let your likes appear on your timeline.
You can change this under Settings & Account at any time.

No, thanks

EKD-Internetbeauftragte - rpi-virtuell

Entwicklung rpi-virtuell - vorgestellt auf der Konferenz der Internetbeauftragten in Hannover am 19.04.2013 based on http://prezi.com/cmsbx3l6ss-1/alpika-ga/ BY Joachim Happel
by

Jörg Lohrer

on 9 September 2013

Comments (0)

Please log in to add your comment.

Report abuse

Transcript of EKD-Internetbeauftragte - rpi-virtuell

Online - Unterstützungssystem
für Schule und Gemeinde rpi-virtuell als Teil des Comenius-Instituts erschließt und nutzt die Möglichkeiten
des Internets für religionspädagogisches Handeln in Schule und Gemeinde. Lernen braucht geeignete Funktionen:
zur Informationsuche
zum Sammeln und Strukturieren
zum Bearbeiten und Identifizieren
zur Reflexion
zum Präsentieren und Repräsentieren
zum Teilen und Vernetzen rpi-virtuell als Teil der
persönlichen Lernumgebung (PLE) Personal Learning Environment Aufgaben Nutzung Perspektiven Entwicklungen Technische Bereitstellung einer Onlineplattform Entwicklung und Bereitstellung eines Redaktionssystems für ein Community-Portal
Entwicklung und Bereitstellung einer Communitybasierten Austauschbörse für Religionspädagog/inn/en (Materialpool)
Entwicklung und Bereitstellung einer technischen Lernumgebung
Benutzer-und Gruppenverwaltung
teilbare Speicherbereiche für kollaboratives Arbeiten
Kommunikations- und Informationsdienste
Didaktische Online-Werkzeuge
Autoren-Werkzeuge
Technischer Support: 7 Tage in der Woche
Auswertung der Rückmeldungen aus dem Support und Verbesserung der Bedienbarkeit (Usability)
Noch nicht begonnen: Clientsystemabhängige Angebote der Plattform für Screenreader (Blinde), Barrierefreiheit, Mobilgeräte (webPad, smartphones), Whiteboards
Entwicklung und Bereitstellung von Datenschnittstellen für den Datenaustausch mit anderen Einrichtungen und die plattformunabhängige Aggregation von Informationen.
Bereitstellung verschiedener Teilangebote zur besseren Berücksichtigung verschiedener Zielgruppen (Unterrichtende, Schüler, Konfirmanden, Studierende, Interessierte)
Stetige Aktualisierung und Anpassung des Softwarebestandes im Blick auf Kompatibilität mit vorhandenen Client- und Servertechnologien.
Kontinuierliche Verbesserung der Datensicherheit.
Bereitstellung und Pflege der notwendigen Serverhardware. Communitymanagement und Redaktion Unterstützung angemeldeter und interessierter Nutzerinnen bei der Nutzung der Plattform von rpi-virtuell
Entwicklung und Bereitstellung von Hilfsangeboten, Tutorials und Beispielen für die Nutzung der Plattform
Förderung der Zusammenarbeit und Kommunikation, Unterstützung von Nutzer-Initiativen auf der Plattform
Durchführung von regelmäßigen Fachtagungen für Unterrichtende auf der Lernplattform
Kommunikation der verschiedenen Aktivitäten auf der Plattform und über die Plattform hinaus in anderen sozialen Netzwerken
Versorgung mit aktuellen Informationen aus Bildung und Wissenschaft
Vernetzung von rpi-virtuell mit Hochschulen, Kirchen, Verbänden und pädagogischen Einrichtungen
Öffentlichkeitspräsenz bei Messen, Kongressen, Tagungen, Foren, Kirchentagen.
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Initiierung offener Lern- und Arbeitsprozesse zur Erarbeitung und Prüfung von Unterrichtsmedien und -inhalten Versionen 2003 2005 2008 Juli 2012 Materialpool Bereitstellung von Medien, Praxisentwürfen und Fachinformationen über eine Online-Datenbank mit benutzerfreundlicher Suche
Inhaltliche und formale Kontrolle der Neueinträge (Vorschläge) durch Nutzer/Innen und redaktionelle Nacharbeit
Verknüpfung von Ressourcen, Gruppen, Kompetenzen in religionspädagogischen Themenräumen durch Verschlagwortung
Einrichtung von Themenseiten und Gewichtung der Beiträge. Recherche zu und Ergänzung von fehlenden Kategorien. Erarbeitung von didaktischen Empfehlungen.
Aufbau und Pflege einer Expertengruppe für die Qualitätsverbesserung der Themenseiten
Direktberatung und Antworten auf Kommentare von Nutzerinnen und Nutzern.
Schulungsangebote für Fortbildungseinrichtungen Online Lernen Erschließung, Erprobung und Bereitstellung neuer Lerntechnologien für das Online-Lernen in Schule, Hochschule und Erwachsenenarbeit
Begleitung und Förderung von informellen und non-formalen Online-Lernangeboten
Unterstützung und Beratung von Online-Bildungsvorhaben in evangelischer Trägerschaft
Entwicklung offener Lernformate für die kirchliche Bildungsarbeit unter Nutzung des social web
Konzeption und Durchführung von Online-Kursen Konzeptionelle Änderungen Auswertung des Nutzungsverhaltens
für die
Generierung
von Themenseiten Offene Gruppen
mit offenen
Content
für offene Bildungsangebote Themenseiten
sind ein Produkt
aus dem Selektionshandeln
der Community und
redaktioneller Tätigkeit. Entwicklungszeitraum 2,5 Jahre
1500 Programmdateien mit 500-3000 Zeilen Code
450 Dateien zur grafischen Darstellung > 5 Mio Seitenansichten pro Jahr
4.000 - 6.000 Besucher / Tag
> 5 min Aufenhaltsdauer pro Besucher
66.000 registrierte Benutzer
4500 in 2012 (täglich >12 Neuregistrierungen)
4400 Gruppen / Kurse
400.000 Dokumente im Gruppen- und Userbereich
13.000 Materialien
170 Themenseiten Zahlen eher zufälliger Besuch auf der Suche ... Organisation von Lerninhalten
Nutzung von Technologien Zusammenarbeit über gemeinsame Bereiche und
einfache Kommunikation Beteiligung von aktiven Nutzerinnen und Nutzern an Prozessen der Plattform Jede Gruppe kann offene und geschlossene Bereiche definieren.
Design und Struktur lassen sich weit anpassen. Einfache Einrichtung von Gruppen Lehrer Fort- und weiterbildung
Berufliche Weiterbildung (DEAE)
Regionale Arbeitsgruppen
Fernkurse (Hebräisch intensiv)
Institute
Bildungsevents
Unmoderierte Interessen- und Arbeitsgruppen
Dokumentenablage (Protokollsammlung, Vorlesungsscripte, begleitende Materialien ...)
Fächerübergreifende Schulprojekte
Elternarbeit
Selbstlernaufgaben (Gemeinschaftsschule) Ist das Haus mit
den vielen Räumen
noch die richtige
Metapher? Versionen 2003 2005 2008 2012 ? 2017 Herausforderungen Entwicklung Online Lernangebote Forschung zu 880.000 OER-Materialien von 482 Anbietern http://info.blogs.rpi-virtuell.net/2012/10/24/rpi-virtuell-groesster-anbieter/ "rpi-virtuell
größter Anbieter
in kirchlicher Trägerschaft" Technische Entwicklung trends in education just for me personalized learning just in case just in time wachsende Anforderungen
steigende Honorare
längere Entwicklungszeiten Meine persönliche Lernumgebung ist nicht an Ort, Zeit oder Institution gebunden. "Die hohen Wohltaten der Buchdruckerei sind mit Worten nicht auszusprechen. Durch sie wird die Heilige Schrift in allen Zungen und Sprachen eröffnet und ausgebreitet, durch sie werden alle Künste und Wissenschaften erhalten, gemehrt und auf unsere Nachkommen fortgepflanzt.

Die Truckerey ist summum et postremum donum, durch welches Gott die Sache des Evangelii forttreibet. Es ist die letzte Flamme vor dem Auslöschen der Welt [...]"
Luthers Tischreden “Das viele Lesen nimmt dem Geiste alle Elasticität; wie ein fortdauernd drückendes Gewicht sie einer Springfeder nimmt. Dies ist der Grund, warum die Gelehrsamkeit die meisten Menschen noch geistloser und einfältiger macht, als sie schon von Natur sind. Lesen ist ein bloßes Surrogat des eigenen Denkens. Man läßt dabei seine Gedanken von einem Andern am Gängelbande führen. Lesen heißt mit einem fremden Kopfe, statt des eigenen, denken.” Arthur Schopenhauer "Die hohen Wohltaten der Buchdruckerei sind mit Worten nicht auszusprechen. Durch sie wird die Heilige Schrift in allen Zungen und Sprachen eröffnet und ausgebreitet, durch sie werden alle Künste und Wissenschaften erhalten, gemehrt und auf unsere Nachkommen fortgepflanzt.

Die Truckerey ist summum et postremum donum, durch welches Gott die Sache des Evangelii forttreibet. Es ist die letzte Flamme vor dem Auslöschen der Welt [...]"
Luthers Tischreden “Das viele Lesen nimmt dem Geiste alle Elasticität; wie ein fortdauernd drückendes Gewicht sie einer Springfeder nimmt. Dies ist der Grund, warum die Gelehrsamkeit die meisten Menschen noch geistloser und einfältiger macht, als sie schon von Natur sind. Lesen ist ein bloßes Surrogat des eigenen Denkens. Man läßt dabei seine Gedanken von einem Andern am Gängelbande führen. Lesen heißt mit einem fremden Kopfe, statt des eigenen, denken.” Arthur Schopenhauer "Die hohen Wohltaten der Buchdruckerei sind mit Worten nicht auszusprechen. Durch sie wird die Heilige Schrift in allen Zungen und Sprachen eröffnet und ausgebreitet, durch sie werden alle Künste und Wissenschaften erhalten, gemehrt und auf unsere Nachkommen fortgepflanzt.

Die Truckerey ist summum et postremum donum, durch welches Gott die Sache des Evangelii forttreibet. Es ist die letzte Flamme vor dem Auslöschen der Welt [...]"
Luthers Tischreden “Das viele Lesen nimmt dem Geiste alle Elasticität; wie ein fortdauernd drückendes Gewicht sie einer Springfeder nimmt. Dies ist der Grund, warum die Gelehrsamkeit die meisten Menschen noch geistloser und einfältiger macht, als sie schon von Natur sind. Lesen ist ein bloßes Surrogat des eigenen Denkens. Man läßt dabei seine Gedanken von einem Andern am Gängelbande führen. Lesen heißt mit einem fremden Kopfe, statt des eigenen, denken.” Arthur Schopenhauer "Die hohen Wohltaten der Buchdruckerei sind mit Worten nicht auszusprechen. Durch sie wird die Heilige Schrift in allen Zungen und Sprachen eröffnet und ausgebreitet, durch sie werden alle Künste und Wissenschaften erhalten, gemehrt und auf unsere Nachkommen fortgepflanzt.

Die Truckerey ist summum et postremum donum, durch welches Gott die Sache des Evangelii forttreibet. Es ist die letzte Flamme vor dem Auslöschen der Welt [...]"
Luthers Tischreden “Das viele Lesen nimmt dem Geiste alle Elasticität; wie ein fortdauernd drückendes Gewicht sie einer Springfeder nimmt. Dies ist der Grund, warum die Gelehrsamkeit die meisten Menschen noch geistloser und einfältiger macht, als sie schon von Natur sind. Lesen ist ein bloßes Surrogat des eigenen Denkens. Man läßt dabei seine Gedanken von einem Andern am Gängelbande führen. Lesen heißt mit einem fremden Kopfe, statt des eigenen, denken.” Arthur Schopenhauer "Die hohen Wohltaten der Buchdruckerei sind mit Worten nicht auszusprechen. Durch sie wird die Heilige Schrift in allen Zungen und Sprachen eröffnet und ausgebreitet, durch sie werden alle Künste und Wissenschaften erhalten, gemehrt und auf unsere Nachkommen fortgepflanzt.

Die Truckerey ist summum et postremum donum, durch welches Gott die Sache des Evangelii forttreibet. Es ist die letzte Flamme vor dem Auslöschen der Welt [...]"
Luthers Tischreden “Das viele Lesen nimmt dem Geiste alle Elasticität; wie ein fortdauernd drückendes Gewicht sie einer Springfeder nimmt. Dies ist der Grund, warum die Gelehrsamkeit die meisten Menschen noch geistloser und einfältiger macht, als sie schon von Natur sind. Lesen ist ein bloßes Surrogat des eigenen Denkens. Man läßt dabei seine Gedanken von einem Andern am Gängelbande führen. Lesen heißt mit einem fremden Kopfe, statt des eigenen, denken.” Arthur Schopenhauer "Die hohen Wohltaten der Buchdruckerei sind mit Worten nicht auszusprechen. Durch sie wird die Heilige Schrift in allen Zungen und Sprachen eröffnet und ausgebreitet, durch sie werden alle Künste und Wissenschaften erhalten, gemehrt und auf unsere Nachkommen fortgepflanzt.

Die Truckerey ist summum et postremum donum, durch welches Gott die Sache des Evangelii forttreibet. Es ist die letzte Flamme vor dem Auslöschen der Welt [...]"
Luthers Tischreden “Das viele Lesen nimmt dem Geiste alle Elasticität; wie ein fortdauernd drückendes Gewicht sie einer Springfeder nimmt. Dies ist der Grund, warum die Gelehrsamkeit die meisten Menschen noch geistloser und einfältiger macht, als sie schon von Natur sind. Lesen ist ein bloßes Surrogat des eigenen Denkens. Man läßt dabei seine Gedanken von einem Andern am Gängelbande führen. Lesen heißt mit einem fremden Kopfe, statt des eigenen, denken.” Arthur Schopenhauer "Die hohen Wohltaten der Buchdruckerei sind mit Worten nicht auszusprechen. Durch sie wird die Heilige Schrift in allen Zungen und Sprachen eröffnet und ausgebreitet, durch sie werden alle Künste und Wissenschaften erhalten, gemehrt und auf unsere Nachkommen fortgepflanzt.

Die Truckerey ist summum et postremum donum, durch welches Gott die Sache des Evangelii forttreibet. Es ist die letzte Flamme vor dem Auslöschen der Welt [...]"
Luthers Tischreden “Das viele Lesen nimmt dem Geiste alle Elasticität; wie ein fortdauernd drückendes Gewicht sie einer Springfeder nimmt. Dies ist der Grund, warum die Gelehrsamkeit die meisten Menschen noch geistloser und einfältiger macht, als sie schon von Natur sind. Lesen ist ein bloßes Surrogat des eigenen Denkens. Man läßt dabei seine Gedanken von einem Andern am Gängelbande führen. Lesen heißt mit einem fremden Kopfe, statt des eigenen, denken.” Arthur Schopenhauer Sprache Schrift Buchdruck Digitale Medien Schulbuch in Polen:
creative commons Foto: Papajak, Quelle: flickr, cc-by-sa 3.0 alle Schulbücher digital
in Südkorea in 2015 cc-by-nc-nd 3.0: online-education.net http://goo.gl/14Ikv Quelle: http://commons.wikimedia.org/wiki/User:Jonathasmello Bekanntheit und Nutzung von OER fördern
Rahmenbedingungen für ermöglichenden Einsatz von Informations- und Kommunikationstechnologie schaffen
Entwicklung von OER-Strategien und -Policies verstärken
Offene Lizenzen verbreiten und verwenden
Aufbau von Institutionen für eine nachhaltige Entwicklung qualitativ hochwertiger Lernmaterialien fördern:
Strategische Allianzen für OER knüpfen
Erstellung and Anpassung von OER in einer Vielfalt an Sprachen und kulturellen Kontexten anregen
Forschung zu OER unterstützen
Suche, Bereitstellung und Teilen von OER fördern
Öffentlich finanzierte Lernunterlagen offen lizenzieren Paris Declaration http://werkstatt.bpb.de/2012/11/angehort-fachgesprach-zu-open-education-des-bildungsministeriums/ Ganztägige Anhörung
zum Thema
“Open Educational Resources” OER
6.11.2012 Berlin rpi-virtuell für Tablet-PC und Smartphone Exponentielles Wachstum bei
Inhalten, Anbietern und Technik rpi-virtuell ePortfolios CC-lizenzierte Drittanbieter rpi-Community-OER http://j.mp/Mikula http://j.mp/Heinz-Hermann-Haar klick klick http://bit.ly/Kampermann klick Projekte Online-Lernen 2.0 http://www.nytimes.com/2012/11/04/education/edlife/massive-open-online-courses-are-multiplying-at-a-rapid-pace.html 1. Kurs -> 370.000 TN 1.9 Mio Anmeldungen https://www.coursera.org/ https://www.edx.org/ http://www.facebook.com/rpi.virtuell http://plus.google.com/116198804041221154377 http://www.youtube.com/user/rpivirtuellnet http://twitter.com/rpi_virtuell rpi-virtuell im web 2.0 klick klick klick klick §§
geschützer
Raum gemeinsam kompetenzorientiert lernen openreli Religion und Bildung
Offener
Online
Kurs
Start: 10/2013
#openreli Anmeldung / Newsletter:
http://bit.ly/openreli-anmeldung Bild: Public Domain -Die Erschaffung Adams, Michelangelo
Musik: Pirate Monks CC BY Annimadeit https://soundcloud.com/annimadeit/up-is-bless MenschWerden Religionspädagogik Perspektivwechsel "vorrangige Option
für das Lernen der
Schülerinnen und Schüler" "Lebensbedeutsamkeit " Social Network Webservices PLE E-Portfolio Blog Aggregatoren OER OER sind Bedingung
für die Nutzung offener
Kommunkationstechniken
(Fremdanbieter) Aufgaben von rpi-virtuell in einer offenen Lernumgebung Lernberatung (Experten für Lerntechnologien)
Organistation von Bildungsevents
Aggregation von Beiträgen aus Bildungsprozessen
Entwicklung und Erfassung von offenen Lernressourcen
Vernetzung von religionspädagogischen Bildungsaktivitäten Fortbildung Fortbildung Änderungen für die Institute rpi-virtuell stellt technisch die Funktionalität eines Blogservers bereit und ergänzt kostenfreie (Lern-) Plattformen um Aggregations-techniken für eigene Bildungsangebote rpi-virtuell bietet organisatorische und beratende Dienstleistungen
Institute beteiligen sich an gemeinsamen Online-Bildungsevents
Institute wählen für ihre Online-Bildungsangebote die jeweils geeignete Technik. Evangelische Online-Lernangebote mein rpi RPZ-Newsletter rpi-virtuell news Community eTools infoblog newsletter
foren Materialpool pers. Visitenkarte Lerntagebuch virtuelle Lernräume Social Network Webservices PLE E-Portfolio Wordpress
Blogger Aggregation OER google & co Paradigmenwechsel Das ist unseren Nutzern wichtig rpi-virtuell ...
fördert internen kollegialer Austausch im Fortbildungsbereich
bietet geschützte Räume für die Arbeit an religiösen Themen in Schule und Gemeinde
ermöglicht zeitlich uneingeschränkte Arbeits- und Lerngruppen (Inhalte und Funktionalität stehen auch nach einem Kurs allen Teilnehmenden weiterhin offen)
ermöglicht offene, nicht lineare Lernangebote (Alleinstellungsmerkmal)
verbindet die Nutzenden durch einen integrierten gemeinsamen Contentpool (Materialpool)
hat eine unverwechselbare Handschrift Pro und Contra für plattformunabhängiges Lernen pro contra niedrige Kosten
hohe technische Aktualität
kein hohes technisches Know-How beim Bildungsanbieter notwendig nicht abgesichert durch EKD-Recht
stärkere Exklusion von "Bildungsfernen"
keine eindeutiger "Ort" mehr
Weniger Qualitätsicherungsmechanismen durch Nutzende Medienbildungskonzept für virtuelles und selbstgesteuertes Lernen Medienbildungskonzept für virtuelles und selbstgesteuertes Lernen OER Kooperationsprojekt
mit dem Bildungszentrum der EKHN,
Eltern- und Erwachsenenbildung
und dem Campus Hessen
Erwartete Mittel: 25.000 Euro Kooperationsprojekt
mit dem Bildungszentrum der EKHN,
Eltern- und Erwachsenenbildung
und dem Campus Hessen http://bit.ly/rpi-Internetbeauftragte http://www.bildersuche.org/creative-commons-infografik.php
Full transcript