Loading presentation...

Present Remotely

Send the link below via email or IM

Copy

Present to your audience

Start remote presentation

  • Invited audience members will follow you as you navigate and present
  • People invited to a presentation do not need a Prezi account
  • This link expires 10 minutes after you close the presentation
  • A maximum of 30 users can follow your presentation
  • Learn more about this feature in our knowledge base article

Do you really want to delete this prezi?

Neither you, nor the coeditors you shared it with will be able to recover it again.

DeleteCancel

Make your likes visible on Facebook?

Connect your Facebook account to Prezi and let your likes appear on your timeline.
You can change this under Settings & Account at any time.

No, thanks

Georg Büchner: Leben & Woyzeck

No description
by

Aleks Bo

on 15 January 2014

Comments (0)

Please log in to add your comment.

Report abuse

Transcript of Georg Büchner: Leben & Woyzeck

1821
1813
Georg Büchner Leben und Woyzeck
Kindheit
17.Oktober Geburt in Goddelau bei Darmstadt

Vater Chirurg Ernst Karl Büchner
Mutter Caroline Büchner

Ältestes Kind von 8 Geschwistern

Schwieriges Verhältnis zu seinem Vater

Vater überzeugter Monarchist; strenge Erziehung
Studium
Verließ Schule

9.November
Medizinische Fakultät der Uni Straßburg

Studiert Vergleichende Anatomie

Wohnte im Hause des evang. Pfarrers Johann Jaegle

Lernt auch da spätere Verlobte Wilhelmine Jaegle kennen

Glücklichste Zeit in Straßburg
Zurück nach Deutschland
November Heimkehr nach DE

Nur 2 Jahre Auslandsstudium erlaubt
--> Universität Gießen

Gesundheitliche Probleme
--> Trennung von Verlobten und Bildungsangebot Gießens

Dozent diente ihm als Vorlage für Woyzeck


Letzte Züge des Lebens
Dissertation: ,,Abhandlung über das Nervensystem der Barbe"

Legte diese Arbeit der Universität Zürich vor
--> 3.September wurde zum Doktor der Philosophie ernannt

18.Oktober: Umzug nach Zürich

2.Februar 1837 erkrankte an Typhus

19.Februar 1837 Tod
1830
Woyzeck
Revolutionsanstiftung
Dantons Tod in nur 5 Wochen verfasst

Brauchte in kurzer Zeit Geld um Flucht zu ermöglichen
--> Wurde gesucht, weil er eine Vorladung des
Untersuchungsgerichts nicht nachkam

9.März floh nach Straßburg

Im Winter widmete er sich wieder der Wissenschaft
Flucht nach Straßburg
Will sich mehr für politische Freiheit einsetzen

24.Mai
Vortrag über pol. Verhältnisse in DE
vor Studentenvereinigung

Verlobung mit Wilhelmine Jaegle
Politische Freiheit
29.September

Rede über „Verteidigung des Kato von Utica"
Selbstmord aus Liebe zur Freiheit,
Menschen litten unter Herrschafts Cäsars

Angesichts der franz. Juli-Revolution, dies erstes politisches Zeichen
Erste politische Aktion
Umzugsort: Darmstadt

Vater arbeitete dort als Bezirksarzt
Umzug
Schullaufbahn

Mit 8 Jahren Elementarunterricht bei Theologen Carl Weitershausen

Mutter lehrte ihn zahlreiche Volkslieder und Werke; wichtige Rolle in eigenen späteren Werke

Mit 11 an humanistische Gymnasium

Büchner weniger interessiert in Sprachen, mehr für Naturwissenschaften
1816
1831
1832
1833
1836/37
1835
1834
Früher Tod --> blieb 1837 nur ein Fragment übrig

1879 erschien ein überarbeitete Fassung

8.November 1913 Uraufführung in München

Eines der meistgespielten und einflussreichsten Dramen der deutschen Literatur
Besonderheiten
Nicht übliche Umgangssprache

Durch verschiedene Sprachniveaus --> verschiedene Gesellschaftsschichten angedeutet
Woyzecks Mordmotive
Eifersucht:
Woyzeck eifersüchtig auf Tambourmajor; ist
in jeglicher Hinsicht ihm unterlegen --> Marie

Psychische Störung:
hört Stimmen --> Schizophrenie

Befreiung von Gesellschaft:
wird verachtet und gedemütigt; Mord ist Ausbruch der
aufgestauten Agressionen, eine Art Verzweiflungsakt
Kern des Dramas
Büchner will aufzeigen wie die gesellschaftlichen Strukturen zu seiner Zeit aussahen

Gefangen auf einer Ebene ohne Auf oder Abstieg
--> gezwungen bestimmte Dinge zu tun
--> ,,sozialer Determinismus"

Büchner zeigt das dies Menschen so beeinflussen kann, dass sie zum Äußersten getrieben werden können
Sie haben ihr Ziel erreicht
-
Danke für die Aufmerksamkeit
Studenten waren ihm zu ,,brav"
--> radikalere oppositionelle Bestrebungen
gegen gewaltsamen Staat

,,Gesellschaft der Menschenrechte"
--> Ziel: politischer Umsturz

Größtes Problem: Armut bei Landbevölkerung und materielle Ungleichheiten
--> Abwendung gegen Wohlhabende
,,Hessischer Landbote"

Achtseitiges Flugblatt
--> soll Bürger aufrütteln und zur Revolution anstiften

150 Exemplare werden nachts durch Verbündete verteilt

Werden verraten und und viele Mitstreiter werden verhaftet und Büchner wird fortan gesucht
Handlung
Full transcript