Loading presentation...

Present Remotely

Send the link below via email or IM

Copy

Present to your audience

Start remote presentation

  • Invited audience members will follow you as you navigate and present
  • People invited to a presentation do not need a Prezi account
  • This link expires 10 minutes after you close the presentation
  • A maximum of 30 users can follow your presentation
  • Learn more about this feature in our knowledge base article

Do you really want to delete this prezi?

Neither you, nor the coeditors you shared it with will be able to recover it again.

DeleteCancel

Make your likes visible on Facebook?

Connect your Facebook account to Prezi and let your likes appear on your timeline.
You can change this under Settings & Account at any time.

No, thanks

Cannabis

No description
by

Jannik Burkhardt

on 11 December 2014

Comments (0)

Please log in to add your comment.

Report abuse

Transcript of Cannabis

Cannabis
Gliederung
Allgemeines
Geschichte
Herstellung/Anbau
Auswirkung auf die Gesundheit
Cannabis als Arzneimittel
Wirkung/Konsum
Verbreitung in der Bevölkerung
Rechtslage
Quellen
Allgemeines
wird als Rausch -und Arzneimittel verwendet
eine der höchstentwickelsten Pflanzenfamilien der Erde (Hanfgewächse)
lat. : Cannabis sativa (bed."nützlicher Hanf")
vielfältig nutzbar (Kleidung, Nahrung, Öl, Energie, Papier, Baustoffe)
illegale Droge
Cannabis als Medizin
Wirkstoff THC gilt als wirksames Mittel bei vielen körperlichen Leiden
Hilft AIDS -oder Krebspatienten durch die appetitanregende Wirkung
Schmerzlinderung (hilfreich bei Multipler Sklerose und Spastiken
In Deutschland: Ein Verkehrs -und verschreibungsfähiges Arzneimittel
Cannabis als Medizin
Aufnahme:
Aufnahme durch Vaporizer
dadurch bessere Aufnahme und karzinogene Verbrennungsprodukte werden verändert
Medizinischen Cannabisblüten:
Sativex
Dronabinol
Nabilon
Auswirkung auf die Gesundheit

Gesundheitsfolgen umstritten
kann zu einer psychischen Abhängigkeit führen
für Heranwachsende extrem schädlich
erhöht das Risiko einer Schizophrenie
kann zu einem Kurzzeitgedächnis führen
kann Depressionen hervorrufen
Atemwege teilweise belastet
erhöhtes Krebsrisiko umstritten
führt zu kurzzeitiger Fahruntüchtigkeit
Mischkonsum gefährlich
Rechtslage
1925 globales Cannabisverbot
Anbau, Besitz und Verkauf verboten
Konsum toleriert
bis 10g teilweise unbestraft

Rechtslage global
in Holland Besitz und Konsum von 30g erlaubt
in Portugal Besitz nur noch ordnungswidrig
in Tschechien Besitz von 15g und 5 Pflanzen erlaubt
in Uruguay monatlich max. 40g und 6 Pflanzen erlaubt
in Colorado und Washington ab 21 erlaubt
Geschichte
Begriffsgeschichte:
synonym
keine Unterscheidung zwischen dem Rohstoff und der Droge
"marihuana" oder "mariguana" stammt aus dem mexikanischen Spanisch
Erste Darstellungen: Schriften von vor 4700 Jahren
Erster Fund: 700 v. Chr. als Grabbeigabe
Erste Anwendung: 400 v. Chr. Berichte über die Anwendung zu medizinischen oder rituellen Zwecken aus Indien
Erster Kreuzzug (1096-1099): Einführung in die europäische Volksmedizin als Opiumersatz
19. Jahrhundert: Verwendung gegen Migräne, Krämpfe, Schlafstörungen, etc.
20. Jahrhundert: Verdrängung durch Aspirin und andere synthetische Arzneimittel
1925: Verbot auf der zweiten Opiumkonferenz und Gleichstellung mit Opiaten
Bis Mitte des 20. Jahrhunderts: fast weltweites Verbot
Heute: Erneute Legalisierung zur med. Anwendung in vielen Ländern
Anbau
Anbau weltweit:
weltweiter Hauptproduzent von Cannabis:
- Afghanistan:(3500 Tonnen, 90%)
- illegal
- Export meist als Haschisch
weitere Bedeutende Anbauländer:
- Jamaika
- Kolumbien
- Libanon
- Nigeria
- Pakistan
- Thailand
- Türkei
- Marokko
Anbau in Deutschland:
oft Indoor-Growing
Growschrank oder Grwoboxen
- Entlüftungsanlage, Kohlefilter und Kunstlicht
- oft Selbstgebaut
Quellen
http://www.dutch-headshop.com/images/products/lrg/G_arizer-solo-portable-vaporizer_arz-solo-3-1.jpg
http://www.apotheken-umschau.de/Multiple-Sklerose/Multiple-Sklerose-MS-Symptome-und-moegliche-Anzeichen-18894_3.html
http://www.hanfhaus.de/allgemein-i-1.html
http://de.wikipedia.org/wiki/Multiple_Sklerose
http://de.wikipedia.org/wiki/Hanfgew%C3%A4chse
http://de.wikipedia.org/wiki/Cannabis_als_Rauschmittel
http://www.cannabislegal.de/cannabisinfo/medizin.htm
http://www.spiegel.de/gesundheit/diagnose/thc-in-der-medizin-cannabis-bei-tourette-und-krebspatienten-a-991956.html
http://de.wikipedia.org/wiki/Cannabis_als_Arzneimittel
http://www.apotheken-umschau.de/Medikamente/Cannabis-als-Arznei-Stoff-fuer-Herz-und-Hirn-328951.html
"Stern": Die Bekiffte Republik Ausgabe 49 vom 27.11.2014
http://hanfverband.de/inhalte/cannabis-wirkung-nebenwirkungen-und-risiken
http://www.drugcom.de/drogenlexikon/buchstabe-c/cannabis/
https://cannabisanbauen.info/
http://www.opencannabis.net/growguide.html
http://www.thema-drogen.net/drogen/cannabis-rechtslage
http://www.cannabislegal.de/recht/
http://www.hanfhaus.de/geschichte-i-2.html

Konsumwege
-inhalativer oder oraler Konsum
-Cannabinoide müssen in einen inhalierbaren Zustand gebracht werden (Verbrennen/Verdampfen)
-Gängigste Methode durch das Rauchen eines "Joints"
-auch das Verdampfen in einem Vaporizer wird immer populärer
-weitere Methoden sind das Rauchen in einer Bong, einer Pfeife oder die Nahrungsaufnahme von cannabishaltigen Lebensmitteln
Rauschwirkung
- Bewusstseinsverschiebung, Beeinträchtigung des Kurzzeitgedächtnisses
-Eindruck von tieferer Erkenntnis (Scheintiefen)

- Wirkung kann unterschiedlich sein
-Wirkstoffe sind psychoaktiv
-stärkste Substanz der Pflanze ist das THC (Tetrahydrocannabinol)
-nur die weibliche Pflanze enthält genügend Thc um eine Rauschwirkung zu verursachen

Verbreitung in der Bevölkerung
- am häufigsten konsumierte illegale Droge in Deutschland und Europa

-weit verbreitet bei Jugendlichen und jungen Erwachsenen

-von 1990 bis zu den 2000er Anstieg des Konsums bei Jugendlichen

-Prägung durch Musik wie Hip Hop und Reagge und durch Filme



-kann sowohl positives als auch negatives Empfinden hervorrufen
Full transcript