Loading presentation...

Present Remotely

Send the link below via email or IM

Copy

Present to your audience

Start remote presentation

  • Invited audience members will follow you as you navigate and present
  • People invited to a presentation do not need a Prezi account
  • This link expires 10 minutes after you close the presentation
  • A maximum of 30 users can follow your presentation
  • Learn more about this feature in our knowledge base article

Do you really want to delete this prezi?

Neither you, nor the coeditors you shared it with will be able to recover it again.

DeleteCancel

Wann reagieren wir emotional ?

No description
by

Anna Heinecke

on 5 May 2015

Comments (0)

Please log in to add your comment.

Report abuse

Transcript of Wann reagieren wir emotional ?

1. angemessene vs.
unangemessene Reaktionen

2. Neun Wege, die emotionale Reaktionen auslösen

unangemessene Reaktionen

Wir empfinden und zeigen das der Situationen entsprechende, passende Gefühl

… doch wir zeigen es mit der falschen Intensität.
unangemessene
Reaktionen
Wir empfinden ein der Situation angemessenes Gefühl

… zeigen es aber auf die falsche Weise.

1. automatische
Bewertungsmechanismen

Wenn etwas geschieht oder
geschehen wird, dass für unser

Wohlergehen
massive Bedeutung
haben wird.

Prozesse im Gehirn, welche binnen weniger Millisekunden eine
Reaktion auslösen, um schnell in
lebenswichtigen
Situationen entscheiden
zu können .
Wir empfinden eine Emotion, bevor wir diese wahrnehmen

...dabei dient sie dem Schutz und überleben.
Wann reagieren wir emotional ?
unangemessen
Reaktionen
Wir empfinden von
vornherein ein falsches Gefühl

… und zeigen dementsprechend
eine falsche Reaktion
Warum werden ungeeignete Emotionen
ausgelöst
?
&
Können wir solche
Auslöser
verändern ?

Trotz
individueller
Unterschiede

reagieren wir in vielen Situationen

gleich
.
angemessene
Reaktionen
" Fight or Flight"
→ Prüfen von Gefahren in der Umgebung
→ Auslösen von Angst oder Stress
→ Reaktion

es dauert
10-15 Sekunden
, bis dieses Gefühl nachlässt
keine Erinnerung an den Prozess der
Emotion

=
evolutionär bedingter Auslöser von
Emotionen

2. Reflektierter Bewertungsvorgang
Geschehen wird
bewusst
betrachtet, sind uns allerdings noch nicht sicher wie es einzuschätzen ist

Situation entwickelt sich weiter

Verständnis vertieft sich

automatische Bewertungsmechanismen übernehmen alles Weitere

Vorteil
: können lernen uns bewusst vor Fehlinterpretationen zu schützen
3. Erinnerung an zurückliegendes
Ereignis
Kann
absichtlich oder unabsichtlich
ins Gedächtnis gerufen werden

beim durchspielen des
Szenarios
wird ursprüngliche oder andere Emotion gefühlt
Untersuchung der
Mimik
und physiologischen Reaktion, während der Erinnerung an ein Ereignis mit einem
universalen Auslöser

Erinnerung an Ereignisse, die uns nicht ursprüngliche Emotion fühlen lassen, gibt uns Gelegenheit Auslöser für Emotionen
zu ändern

Studie Robert Levenson
4. Fantasie
entstehen
Szenen im Kopf
, die uns emotional reagieren lassen



können somit Auslöser entschärfen
5. Sprechen über ein
vergangenes emotionales Ereignis
Gespräch über zurückliegende
Erfahrungen
lösen Emotionen aus

Sprechen über Erfahrungen lässt uns
zurückdenken

kann nützlich sein

kann Chance bieten, Dinge anders ausgehen zu lassen

Kann uns auch in
Schwierigkeiten
bringen

man kann außer Kontrolle geraten
6. Mitgefühl

Jeder kann die
Gefühle anderer empfinden
, mitleiden und mitfühlen

Miterleben
der emotionalen Reaktion eines Anderen (z.B. durch Erzählungen)
Wenn die betreffende Person uns
gleichgültig
ist

Wenn wir uns
nicht mit ihr identifizieren
können

Wenn wir die Reaktion des Anderen mit einem ganz anderen Gefühl empfinden (zB. Zorn, Verachtung,..)
Fälle in denen wir
nicht mitfühlen:
Auch
Fremde
können unser Mitgefühl auslösen

Nicht nötig dass die
Person anwesend
ist
z.B. Im Fernsehen, Kinoleinwand

Auch
geschriebene Worte
lösen Gefühle aus
z.B. Zeitung, Buch
7. Die Lehren Anderer
Andere Personen
teilen
uns mit, was wir fühlen können/sollen

Beeinflussung Anderer

Betreuende Personen haben schon sehr früh im Leben
Einfluss


Wirkung wird stärker, je stärker sie vermittelt wird

Wir
lernen
durch Beobachtung

Überleitung Bandura

8.Verletzung
sozialer Normen
Gefühle die wir empfinden, wenn wir wichtige
gesellschaftliche Regeln
verletzen
reagieren
z.B. mit Zorn, Verachtung, Scham, Schuldgefühle, Überraschung, Freude..

Hängt davon ab, wer
Norm
verletzt hat

Normen sind nicht universal
(unterscheiden sich sogar innerhalb der Gruppe)

Halten das ganze Leben über an
9. Stimulieren des äußeren
Erscheinungsbildes
Neuartige, unerwartete Möglichkeit

Entdeckung: Paul Ekman& Wally Friesen

Studie
: Methode zur Messung von Gesichtsbewegungen
Ziel
: herausfinden wie einzelne Gesichtsmuskeln die sichtbare Erscheinung eines Gesichts verändern

Vorgang: filmen untersch. Kombinationen von Muskelbewegungen

Durch sorgfältige Analyse der Filme erkennen, welcher Ausdruck welche Muskeln diesen hervorrufen
Vielen Dank für eure
Aufmerksamkeit
Gruppenarbeit :

Setzt euch zu 5-6 Personen zusammen und stellt eine der neun Wege kreativ dar.
Full transcript